Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Fenstereinbau mit Multifunktionsband ??

Diskutiere Fenstereinbau mit Multifunktionsband ?? im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    moers
    Beruf
    kaufmann
    Beiträge
    4

    Fenstereinbau mit Multifunktionsband ??

    Hallo,

    bei mir soll ein Terrassenfenster mit der Tür eingebaut werden. Das Fenster ist 3-fach verglast. Eine Seite Altbau Wand, andere Seite Neubau Wand(noch nicht verputzt). Es soll nicht mit Schaum und Band eingebaut werden, sondern mit Multifunktionsband. Da ich das überhaupt nicht kenne, würde mich eure Meinung und Erfahrungen interessieren.

    Danke

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstereinbau mit Multifunktionsband ??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    die erfindung neuer vokabeln zur stiftung maximaler verwirrung?
    frage nach hersteller, verarbeitungshinweisen, einsatzmöglichkeiten, dann multifunktionsrecchner > google > lesen > wissen / noch mal forum fragen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Hä - welche neue Vokabel?
    Multifunktionsband? = Ilb..... Triopl.. o.ä.

    @ TE
    Was sagt denn Dein Planer, wie es eingebaut werden soll? Wie soll die Abdichtung erfolgen (Fußpunktdetails), wie werden die weiteren Anschlüsse ausgeführt.

    Oder freifliegende Planung durch die Ausführenden mit maximalen Riskfunfaktor?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    *** bänder kenne ich auch, ich konnt gerade mit dem begriff mal gar nüscht anfangen.
    klebeband oder quellband würde ja schon die funktion eingrenzen ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Quellband kann auch das einfache ohne Zusatznutzen sein!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    moers
    Beruf
    kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    die erfindung neuer vokabeln zur stiftung maximaler verwirrung?
    frage nach hersteller, verarbeitungshinweisen, einsatzmöglichkeiten, dann multifunktionsrecchner > google > lesen > wissen / noch mal forum fragen
    Sorry, dass ich ein Laie bin und das Wort benutze, die mein Fensterbauer benutzt hat. Er hat so eine Art Band auf die Fensterrahmen geklebt und hat dann die Fenster reingesetzt. War dünn wie Tesafilm, dieses hat sich dann gedehnt auf eine breite von 3 cm. Für mich komisch, da er sagt, dass keine weiteren Materialien (Schaum, Dichtband usw.) mehr notwendig sind. Daher die Frage, ob jemand, dass Verfahren kennt?

    Diese Zeug wurde eingebaut:

    https://www.iso-chemie.eu/de/abdicht...funktionsband/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    @ TE
    Was sagt denn Dein Planer, wie es eingebaut werden soll? Wie soll die Abdichtung erfolgen (Fußpunktdetails), wie werden die weiteren Anschlüsse ausgeführt.

    Oder freifliegende Planung durch die Ausführenden mit maximalen Riskfunfaktor?
    Also letzteres!

    Du hast keine Ahnung als Laie, vertraust Deinem Unternehmer nicht (sonst würdest Du glauben, es sei ja schon O.K.) und verzichtest auf proffesionelle Hilfe auf Deiner Seite.

    Machst Du als Kaufmann Deine Geschäfte auch so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    moers
    Beruf
    kaufmann
    Beiträge
    4
    hier ist noch ein Foto

    und deine Antort ist eine super Hilfe Ralf , Klasse Name:  IMG-20151006-WA0001.jpg
Hits: 237
Größe:  33.6 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die untergrundvorbereitung fehlt für einen dichten fensteranschluss.

    meiner ansicht nach muss das fenster noch einmal raus, die leibung fachgerecht aufarbeiten und dann das fenster wieder einbauen und korrekt abdichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    moers
    Beruf
    kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    die untergrundvorbereitung fehlt für einen dichten fensteranschluss.

    meiner ansicht nach muss das fenster noch einmal raus, die leibung fachgerecht aufarbeiten und dann das fenster wieder einbauen und korrekt abdichten.
    womit würdest du es abdichten??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die abdichtung kannst du verwenden, die angedacht wurde. der untergrund ist ungeeignet!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Die Frage ist nicht, womit (Dichtband) - sondern, worauf (Glattstrich).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Siehe hier:

    http://www.northe.de/download/trio___duo_BRO_D_2834.pdf

    Vor dem Einbau der Fenster-Türanlage hätten die ausgefranzten Mauerwerksleibungen mit einem Glattstrich aus Putz begradigt werden müssen, damit sich das Multifunktionsband an den Leibungen kraftschlüssig/dicht anpressen kann. Der Glattstrich ( siehe hierzu Bilder im Link ) ist offenbar nicht ausgeführt worden. Folglich ist innenseitig mit Luftleckagen ( Luftdichtheitsebene nicht gewährleistet ), mittig mit Dämmleckagen und auf der Außenseite mit fehlender Schlagregendichtigkeit zu rechnen. Ergo: Fenster-Türanlage wieder ausbauen lassen, Glattstrich ausführen, Trockenzeiten einhalten, Fenster-Türanlage wieder einbauen lassen.

    Mit dem Link wird kein Planer benötigt. Ich verstehe auch nicht, was dieser ständige Hinweis auf Planer soll. Wie das Multifunktionsband richtig einzubauen ist, hat der Handwerker selbst zu wissen. Anderenfalls darf er das Produkt nicht verwenden. Notfall muß der Handwerker sich vor Auftragsausführung von Illbruck schulen lassen. Und Planer: Wer sagt denn, dass die wissen, wie man das Band richtig einbaut. Meine täglichen Erfahrungen an Baustellen zeigen, dass es auch bei den " Planern " zunehmend hapert ( Ausnahmen bestätigen die Regel ).

    Jüngster Fall: Eine Architektin hält OSB-Platten ohne Klebe- und Anschlußbänder für luftdicht. Da fragt man sich, was solche " Planer " an der Baustelle verloren haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    860
    Es gibt auch Fälle, da bekommt man Fenster eingebaut ohne überhaupt einen eigenen Planer haben zu können.
    Eigentümergemeinschaft, Mietwohnung etc. und trotzdem kann man kritisch sein und nachfragen.
    Anderseits darf man als Planer natürlich auch immer nachfragen, was Dein Planer denn dazu sagt....
    Aber gibt es für einen Fenstertausch oder -einbau tatsächlich so viele Kunden, die einen Planer damit beauftragen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen