Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    70499 Stuttgart
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    83

    Haustüre mit 10cm Dämmung

    Hallo Haustürspezialisten.

    Bei meiner Vorplanung / Haus-Renovierung komme ich zur Haustür.

    Mieter zuvor hatten sich über die Kältebrücke der Haustür beschwert und im Winter eine dicke Decke vorgehängt, es war eine Aluhaustür wie man sie halt in den 70-80er Jahren hatte.
    Im Internet habe ich eine Tür gefunden. Das Türblatt ist 100mm dick Wärmedämmung um 0,50 W/m²K, laut Hersteller selbst für Passivhäuser geeignet. Material Aluminium/PUR wobei die Flügelprofile Carbon-Glasfaser verstärkt sind. Sicherheitsschloss 9-fach.

    Nun eine 10cm dicke Haustüre ist ganz schön dick, massiv, wie wirkt das wenn man die Tür öffnet, Stichwort Bank SafeTür? Genügt auch eine mit 0,9 W/m²K dicke Tür mit 5 Fach Verriegelung? Die Preise der hochisolierten Tür sind nicht von schlechten Eltern so um
    die 4 000€ die der 70mm so um die 2 500€.

    Was meint Ihr? Hat Jemand so eine 100mm dicke Tür eingebaut und kann berichten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haustüre mit 10cm Dämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    516
    was bringt dir 100mm Tür, wenn der Rest nicht passt? welchen U-Wert haben denn die Fenster?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    70499 Stuttgart
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    83
    Nachtrag, habe gerade nachgemessen. Die Tür hat von Außen gesehen ein lichte Weite von 96cm, also kein Seitenteil möglich. Auf Glaseinsatz stehen wir nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    70499 Stuttgart
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    83
    Hallo aladini.

    An der Außenisolierung sind wir auch dran, Wärmedämmung 100mm. Kunststofffenster 3 fach verglast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    516
    und U-Wert von Fenster? wie alt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was befindet sich denn hinter jener Türe?
    Hausgang oder gleich Wohnung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Türen wurden gerne als Schwachstelle festgestellt, weil sie nicht wirklich "dicht" waren. Es lag also weniger am U-Wert als vielmehr am Luftzug der durch die Tür kam.

    Aus was bestehen die Wände? Wenn man deren U-Wert erreicht, dann sollte man bereits auf der sicheren Seite sein, die Tür dürfte dann gefühlt nicht mehr kalt erscheinen. Ansonsten müsste man ja auch das komplette Mauerwerk dämmen oder entfernen. Wichtig ist, dass die Tür "dicht" schließt, denn einen kühlen Luftzug nehmen wir eher wahr als eine kalte Oberfläche/Wand.

    Hinsichtlich Energiesparpotenzial ist der Unterschied nicht so gewaltig, zumal die Fläche auch eher klein ist. Wir reden über vielleicht 70-80kWh pro Jahr. Was evtl. noch wichtig sein könnte, die Schalldämmung.

    Zur Optik habe ich jetzt nichts geschrieben, Ästhetik ist nicht so mein Ding. MIch würde eine dickere Tür nicht unbedingt stören, vermutlich würde ich es gar nicht bemerken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    70499 Stuttgart
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    83
    U-Wert vom Fenster, keine Ahnung, kommen halt neue Kunststofffenster mit 3 Fach Verglasung rein.

    Hinter der Tür befindet sich ein Hausgang mit angrenzendem Wohnzimmer, Küche, WC und Treppen Aufgang Dachgeschoss. Zum Untergeschoß, Treppe, ist nochmals eine Tür vorhanden. Derzeit, ist in diesem Vorraum eine Abtrennung und Tür vorhanden zu den Zimmern, diese Abtrennung und Tür soll weg, sieht unschön aus.

    Wände 24er Hohlblock.

    Zur Tür. Dicht war die Tür schon! Die Mieter vorher haben sich beschwert, dass die Alutür zwar schön aber sehr viel Kälte abstrahlt, praktisch keine Isolierung vorhanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Na, da wäre ich vorerst zurückhaltend mit der Entfernung des innenliegenden Windfangs!
    Merke: Funktion geht vor Optik!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    24 Hohlblock, warum dann nur 10cm Dämmung drauf? Das reicht nicht für die EnEV, oder aber man verwendet eine verdammt gute WLG. EnEV, also 0,24W/m²K. Damit sind die Wände schon mal außen vor. Fenster 3fach, das sagt nicht viel aus. Schätzen wir mal Uw von 0,8W/m²K

    Die Oberflächentemperatur an der Tür wird ca. 3,5K niedriger liegen als an der Wand. Mit der besseren Tür sind es etwa 1,5K. Ob man das wirklich spürt?
    Im Vergleich zu früher ist der Unterschied viel geringer, da lag der Unterschied sicherlich bei > 10K, und es konnte gut sein, dass sich innen an den Aluprofilen auch noch Reif/Eis gebildet hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    328
    Um zur Ursprungsfrage zurück zu kommen - unsere Außentüren sind 12cm dick (aber aus Holz) und machen den Eindruck, den sie machen sollen- einfach grundsolide Türen zu sein.
    Von BankSafe- Eindruck würde ich eigentlich nicht sprechen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen