Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Bodenaufbau auf ungedämmter Betonplatte

Diskutiere Bodenaufbau auf ungedämmter Betonplatte im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    LU
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    2

    Bodenaufbau auf ungedämmter Betonplatte

    Hallöchen!

    So schauts aus: Gartengeschoss bisher als Keller genutzt (BJ 82) soll wohnlich werden. Die Bodenplatte (Beton) ist nicht gedämmt - Raumhöhe ist mit 260cm vermutlich ausreichend. Eingebaut werden soll eine Dämmschicht, Fußbodenheizung, Anhydritestrich. Bin jetzt gerade dabei, mir einen Betrieb für den Boden zu suchen. Um wenigstens halbwegs ausloten zu können, ob ich dabei was Vernünftiges erwische, will ich mich mal vorher etwas schlau machen. Bisher habe ich mich beim einen oder anderen mal vorsichtig vorinformiert mit unterschiedlichen Ergebnissen.

    Meine Fragen dazu nun:
    (i) Welcher Bodenaufbau macht Sinn? Bisher hat man mir folgendes auf den Weg gegeben: Bitumen, Hartschaum, Folie, Estrich, Fliesen - und vielleicht noch Trittschalldämmung, je nach befragter Partei.
    (ii) Macht eine Trittschalldämmung Sinn? Ich würde ja ungern die Raumhöhe zu sehr zerstören und so 10 Centimeterchen für eine Decke wären tiptop!
    (iii) Ist Hartschaum da wirklich der richtige Baustoff? Ist ja schon nicht gerade Natur pur.
    (iv) Die ganz besonders blöde Frage: Da sollen noch ein paar Trockenbauwände rein. So rein von der Dämmlogik her müssten die ja auf den Estrich, macht aber dann doch keinen so ewig schlauen Eindruck. Wenn man die vorher einbauen lässt, ist dann dort nicht eine Kältebrücke?
    (v) Es gibt schon ein paar Räume, in denen schon irgendwas Estrichartiges liegen könnte (zumindest ist es mal höher dort). Sollte ich das alles rausreißen und auch dämmen? Könnte im Heizraum etwas aufwendig werden glaube ich.
    (vi) Noch eine bescheidene Frage zum Abschluss: Trockenbauer, Estrichleger und Sänitärler fühlen sich scheinbar alle irgendwie zuständig, sich darum zu kümmern. Wen beauftrage ich denn dann am Ende? Mir scheint das ja ein eher komplexes Thema zu sein, das viele Gefahrenpotentiale bietet und nur schwer wieder heilbar wäre, wenn da jemand Mist baut. Gibt es da auch sinnvolle Sachverständige, die man beauftragen kann zur Überwachung? Den ganzen Architektenprozess mit seinen 18 Phasen will ich aus Zeitgründen eigentlich nicht so gerne durchlaufen müssen. Gibt es da nützliche Alternativen?

    Ich hoffe mal meine Fragen waren nicht allzu dämlich
    Danke euch für die Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenaufbau auf ungedämmter Betonplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    freier Architekt
    Beiträge
    71
    Wenn aus Kellerräume Aufenthaltsräume werden, werfe ich winfach mal die Frage in den Raum, ob dies genehmigt ist?

    Der Aufbau des Fußbodens sollte auf alle Gegebenheiten und Anforderungen durchdacht sein.

    Find es Klasse, dass du dir das Planen sparen willst, aber gleich einen Sachverständigen zur Überwachung an Board haben willst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    LU
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    2
    Genehmigung? Oho, das weiß ich gewiss nicht, also sollte ich mir doch einen Architekten suchen? Oder besser einen TGA Planer?
    Derzeit versuche ich mir mal selbst ein Bild zu machen.

    Tja nun, die Gegebenheiten sind jetzt ja nicht immens kompliziert, da ist eben eine Betonplatte drunter.

    Dass du das klasse findest, nehme ich dir irgendwie nich so ganz ab
    Da scheint mir ja die Ironie entgegen zu springen.
    Bisher ging ich davon aus, dass ein Handwerksbetrieb wohl in der Lage sein sollte, mir eine Fußbodenheizung in einen Kellerraum zu bauen, ohne dass ich dafür einen Architekten benötige. Ich will da auch keine Wohnung errichten, sondern einen Hobbyraum und ein Arbeitszimmer. Aber die netten Kollegen vom Bauamt sagen mir bestimmt, ob ich dafür eine Genehmigung brauche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen