Ergebnis 1 bis 8 von 8

Tackernadel-Abstand für Estrich

Diskutiere Tackernadel-Abstand für Estrich im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    172

    Frage Tackernadel-Abstand für Estrich

    Hallo,

    meine Fußbodenheizung (Kunststoff) wurde getackert. Teilweise ist der Abstand der Tackernadeln bis zu 100 cm.
    Mein Estrichleger (Fliesestrich) meint nun, es könne passieren, dass die Fußbodenheizung nach oben kommt. Daher müsse der Abstand der Nadeln so sein. Auf einen Meter kämen 3 Tackernadeln, d. h. alle 30 bis 35 cm eine Tackernadel. Dies wäre auch lt. Din so.
    Der Heizungsmonteur sagt aber, diese kurzen Abstände seien unnötig. Der Estrichleger will auf jeden Fall unter diesen Voraussetzungen kein Estrich verlegen.
    Wer hat nun recht???

    Gruß Gina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tackernadel-Abstand für Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wohl der kurze Abstand.

    Aber:
    Das ist eigentlich egal!
    Oder willst Du dem Estrichleger ne Haftungsfreistellung unterzeichnen...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hallo,

    hatte ich im HTD beantwortet. Bin mir nicht sicher ob es dafür eine DIN gibt, aber auf jeden Fall Verlegerichtlinien der Hersteller. Ein Abstand von 1m wäre in meinen Augen nicht vertretbar, die 30-40cm schon eher.

    Also, nachschauen was der Hersteller dazu sagt (schreibt). Die Tackernadeln kosten ein paar Cent, es gibt also keinen echten grund warum man hier sparen müßte.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    172
    Nein, will natürlich keine Haftungsfreistellung unterzeichnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    172
    O. K.
    Danke für die Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bauworsch
    Gast
    Moin,

    das ist nirgends geregelt. Wenn Fliesestrich reinkommt, dann müssen die Leitungen gegen aufschwimmen gesichert sein. Ansonsten dienen die Tacker natürlich auch dazu, dass die Verlegabstände der Rohre gelichmäßig erhalten bleiben.
    Empfohlen wird einen max. Abstand von 50 cm nicht zu überschreiten und vor und nach jeder Biegung zusätzliche Klammern zu setzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Aus zwei mach eins...

    Bitte nicht Themen doppelt einstellen, fürht nur zu Wirrwar
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Egal welcher Estrich und egal welches System die Rohre haben Systembedingt auch in der Lage so fixiert zu werden das diese der Bauart A-B oder C entsprechen. (Estrichübedeckung). Lagesicherung muß natürlich auch gegeben sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen