Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

brauche schnelle hilfe!

Diskutiere brauche schnelle hilfe! im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Melle
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    3

    brauche schnelle hilfe!

    Hallo!

    Tut mir ein bisschen leid, dass ich hier mit einem solchen Thema hereinplatze, aber da mit nur noch Zeit bis morgen bleibt, und viele Unternehmen shcon Feierabend haben folgende Bitte an euch:

    Ich hätte gern gewusst:

    Wie viel günstiger ist es, wenn ich mein Bad selber komplett neu renoviere?
    Ist ein preislicher Unterschied vorhanden wenn ich die Materialen besorge, anstatt sie von einem Heimweker bringen zu lassen? Wie viel kosten mich ca 100Arbeitsstunden eines Handwerkers?


    Herzlichen Dank!

    LG, jakob
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. brauche schnelle hilfe!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von jake Beitrag anzeigen
    Wie viel günstiger ist es, wenn ich mein Bad selber komplett neu renoviere?
    Ist ein preislicher Unterschied vorhanden wenn ich die Materialen besorge, anstatt sie von einem Heimweker bringen zu lassen? Wie viel kosten mich ca 100Arbeitsstunden eines Handwerkers?
    Hi Jake

    zur Frage 1: Schwer beantwortbar...kommt drauf an auf den Menge/Standard der Sanitätobjekte, den Komplettpreis des Handwerkers... ist natürlich davon abhängig ob nur oberflächlich renoviert wird oder neue Leitungen verlegt werden müssen einschl einer evtl Vorwandinstallation.
    Bei uns hat Bad 2 (grösser) weniger gekostet als die Duschabrennung von Bad 1 (2000Euro).
    Handwerkerstunde ca 40euro plus mwst. (ich lass mich da aber gern korrigieren)
    Wenn du die Materialien besorgst, muss der Handwerker evtl anders kalkulieren, d.h die Stunde wird teurer.
    Und generell: Einen Festpreis auszumachen ist vielleicht keine schlechte Idee
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wenn du die Materialien besorgst, muss der Handwerker evtl anders kalkulieren, d.h die Stunde wird teurer.
    Wenn er es denn überhaupt macht, denn wie soll er auf dann auf sein Werk Gewährleistung geben, wenn das Material nicht von ihm kommt?

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    130

    Warum...

    bleibt Dir nur Zeit bis morgen???????????

    Bei dem eng gesteckten Zeitrahmen kannst Du nur Fehler machen, und Fehler kosten bekanntlich Geld.

    Also nehm Dir lieber etwas mehr Zeit, mach eine Leistungsdefinition von dem was Du haben willst und hole Dir mind. drei Angebote ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zeit bis morgen (heute), ungenaue Fragestellung, Schüler....
    Das liest sich wie eine liegengebliebene Hausaufgabe, in der Recherche und Kalkulation geübt werden sollen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    44

    Neues Bad

    Hallo Jake,

    ich kann mich da nur den Vorschreibern anschließen: nimm Dir mehr Zeit!!

    Wir haben im Sommer das große Badezimmer meiner Eltern renoviert. Alles kam raus, WC und Dusche wurden in jeweils andere Ecken geplant. Danach zum Sanitärgroßhändler (die verkaufen nicht an Privat, nur an Firmen, lassen einen aber immer gerne die Ausstellungen besuchen). Dort mit dem Berater das Bad komplett neu eingerichtet.
    DANACH, also mit einem vollst. Bild von dem neuen Bad, die empfohlenen Installateure abgeklappert, denen genau gesagt was man will (Fliesen, Dusche, Möbel,...) und einen FESTpreis machen lassen.
    Ergebnis nach 4 Kostenvoranschlägen: 24` bis 29,5` €. Und der gute und altbekannte Händler vor Ort war zwar nur der Zweitgünstigste (25`) machte aber immer den besten Eindruck. Die Beratung war Top, er brachte eigene Ideen ein und hielt stets seine Zusagen. Er bekam auch den Auftrag; das Bad ist ein Traum (OK, wenn man jenseits der 60 ist... ) und die Gewährleistung ist bei so hochwertigen Sachen auch nicht ohne.

    Bitte das o.g. nicht als Anleitung lesen, aber wir haben es so gemacht und sind wirklich gut damit "gefahren".

    Gruß bschmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Es ist die Hausaufgabe von einem Schüler. Also wird für den Lehrer ausreichen:

    Eigenleistung:

    Arbeitszeit kostet Null. Es geht nur Freizeit verloren. Material wird im Baumarkt bei z.B.- Obi eingekauft und selbstverständlich nur das billigste, man ist ja schließlich preisbewußt. Material ( neue Rohre, Leitungen, Fliesen, Kleber, Badewanne usw. rund 2.000,00 EUR ). Werkzeug stellt der Lehrer.

    Jetzt glänzt Du, JaKE, bei Deinem Lehrer und schreibst, daß das Ergebnis " Schrott " sein wird, weil Du das noch nie gemacht hast und Du von den anfallenden Gewerken überhaupt keine Ahnung hast.

    Fremdleistung:

    Es sind mehrere Gewerke zu beauftragen. Insofern sind die Kosten nicht zu kalkulieren, weil der Lehrer das fiktive Bad nicht näher beschrieben hat.

    Bei angenommenen 100 Arbeitsstunden ( ist aber ein kleines Bad ) würden anfallen rund 100 x 40,00 EUR + Umsatzsteuer + Material, das natürlich teurer wäre als bei OBI usw., weil ein guter Handwerker den dort angebotenen Schrott im Zweifel nicht verbaut und sich im übrigen die Arbeitszeit zum Holen des Materials und für die Gewährleistung auf das Material zahlen lassen wird. Gewährleistung ist Risiko und fliest insofern in die Kalkulation ein.

    Genauen Preis für die Komplettleistung durch Unternehmer könnte man nur durch 3 oder mehr Angebote von Handwerkern nach eingehender Besichtigung vor Ort/ Aushändigung eines Leistungsverzeichnisses an den/die Unternehmer abschätzen. Geht hier aber nicht, weil Dein Lehrer das Bad und die dort anfallenden Arbeiten nicht näher beschrieben hat.

    Also schreibst Du Deinem Lehrer, daß die Fragestellung zu 2. Käse und nicht zu beantworten ist.

    Abschließend kannst Du als Fazit unter den Besinnungsaufsatz schreiben, daß die Durchführung der " Badrenovierung " einem Fachmann übertragen werden sollte, weil Saturn " geiz ist geil " schon vor einigen Wochen abgesagt hat und die Eigenleistung zwar erheblich billiger, das Ergebnis aber wohl " Schrott " und selbst das wenige Geld nicht wert wäre. Außerdem sei bei fehlerhafter Arbeit mit Schäden an anderen Bauteilen zu rechnen, wofür es selbstverständlich bei Eigenleistung keine Gewährleistung gibt.

    Die Note für die Hausarbeit würde mich interessieren.

    Das Ganze soll jetzt aber die absolute Ausnahme bleiben. Nicht das Du meinst, Du könntest jetzt mit jeder Hausaufgabe ankommen und Dir die hier im Bauexpertenforum lösen lassen. Dafür gibts www.superbilligbau.de. Die haben damit einfach bessere Erfahrungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von jake Beitrag anzeigen
    schreibt am 21.11.: Tut mir ein bisschen leid, dass ich hier mit einem solchen Thema hereinplatze, aber da mit nur noch Zeit bis morgen bleibt
    Zitat Zitat von Eric Beitrag anzeigen
    antwortet am 22.11., nach Schulschluss:.... Die Note für die Hausarbeit würde mich interessieren.
    ich befürchte mal "ungenügend", Hausaufgabe nicht gemacht. Aber sonst wäre so ein Ansatz klasse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Melle
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    3

    nana



    Ganz so sarkastische Hintergründe hatte meine Fragestellung doch gar nicht. Es handelt sich unglaublicher Weise in der Tat um eine ganz normale Bitte, die nicht aus dem Weitergeben einer Hausaufgabe besteht.
    Es handelt sich dabei auch nicht um mein eigenes Bad, sondern um des unseres neuen Nachbarn, der Aufgrund seines Umzuges leider noch kein Internet zur eigenen Verfügung hatte.
    Da unser Nachbar schwerwiegende Probleme mit der Fertigstellung seines Eigenheimes hatte, die beauftrage Baufirma vergangene Woche Insolvenz anmeldete und von der Bildfläche verschwandt (natürlich ohne das Haus komplett fertiggestellt zu haben, bzw. im Bad ist nur an das Ab-/Wassernetz angeschlossen), bat er uns, doch mal sein Problem im Internet in ein Forum zu setzen.

    Ich bedanke mit trotz manch voreiliger Meinungen anderer für die hilfreichen Antworten. Man muss ja nicht immer gleich als Erstes ans Schlechte im Menschen denken...

    Liebe Grüsse, jake
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Oder man muß..

    als Schüler noch lernen, fragen so zu formulieren, daß sie EINDEUTIG sind.
    Wäre ja mal nette Aufgabe für Euren Deutschlehrer, ersatzweise den Leiter der EDV-AG
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Wie, keine Schulaufgabe? Dann gibts ja keine Note

    Jetzt ist es auf einmal der Schüler, der einen Nachbarn hat, der ein Problem mit seinem Bauunternehmer hat, weil der vergangene Woche insolvent geworden ist, und der Nachbar jetzt die Restarbeiten vielleicht in Eigenleistungen fertigstellen will.

    Damit ist nichts. Der Nachbar hat sich an § 103 InsO ( Wahlrecht des endgültigern Insolvenzverwalters ) zu halten, ansonsten geht das ganz fürchterlich daneben.

    Aber das ist jetzt schon viel zu kompliziert und kann in einer " Hausaufgabe " von einem " Schüler " keinesfalls gefordert werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    als Schüler noch lernen, fragen so zu formulieren, daß sie EINDEUTIG sind.
    Wäre ja mal nette Aufgabe für Euren Deutschlehrer,...
    Nun schlag nicht so hart drauf, Ralf, des Knaben Muttersprachenkenntnisse sind
    im Gegensatz zu dem, was ich sonst gelegentlich von Menschen in dem Alter lese,
    ausgesprochen gut

    Hallo uebrigens nach so langer Zeit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Wie viel günstiger ist es, wenn ich mein Bad selber komplett neu renoviere?
    Habe ich leider noch nie gehört, daß der ( jetzt offengelegte ) Neubau eines Bads ( des Nachbarn ) als " Renovierung " bezeichnet wird.

    Naja, in Zeiten von Pisa. Oder wars etwa eine Realsatire ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Das hatten wir hier im Forum schon mindestens ein Mal. :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Melle
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    3


    Meine Güte, dass so eine harmlose Frage dermaßen ins Uferlose ausaten kann finde ich ehrlich gesagt etwas niveaulos...

    Auch wenn sich einige in diesem Forum nicht mit der Tatsache abfinden können,(sei es auf Grund dessen, dass sie meinen, sie würden wegen ihrer beruflichen Qualifizierung oder ihres Alters generell immer im Recht gegenüber dem "unterqualifizierten", 18-jährigen Gymnasiasten stehen, dem rein aus Prinzip nie Glaube zu schenken ist, oder sei es Aufgrund schlechter Erfahrungen mit Schülern in diesem Forum) dass es sich um ein ernsthaftes, realistisches Problem handelt, dass nicht von einem Lehrer an den Schüler Jakob als Hausaufgabe beauftragt wurde, muss ich jene leider enttäuschen.

    Ich dachte hier qualifizierte Antworten zu bekommen (was anfangs ja sogar ganz gut zu funktionieren schien)

    Es gibt sage und schreibe eine Person die einen "Willkommen" hiess, und ein paar Vernunftsmenschen, die mir brauchbare Informationen angaben.(Da ich aber keine Heulsuße bin und darüber meckern will, lass ich das mal einfach so als Komentar am Rande stehen)

    Damit dieser Fred jetzt nicht noch weiter ins bodenlose Unterstellen und verbalen Auseinandersetzungen abrutscht, empfehle ich dem Admin, diesen Thread zu schliessen, die Menschen mit ihrer blühenden Mentalität dürfen ihre Kommentare gerne bei anderen Menschen loswerden, ich sehe keinen Grund mir weiterhin so etwas anhören zu müssen...

    PS: Unser Herr Nachbar hat im Übrigen ein Handwerkerunternehmen beauftragt, nächste Woche wird das Bad fertiggestellt sein.


    Liebe Grüsse, Jakob-heutegewissenmenschenverständnislosgegenübertreten d...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen