Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 55
  1. #1

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374

    Datum des Rechnungszuganges

    Mit einem Architekten geht fast die gesamte Korrespondenz per Fax oder Mail.
    Am 13.11. hab ich Ihm meine Schlussrechnung mit allen notwendigen Aufmassdokumenten gemailt mit dem Hinweis die Unterlagen nach Eingang der vertraglich vereinbarten Gewährleistungsbürgschaft nochmals zuzustellen.

    Architekt nimmt jetzt den Eingang der postalisch zugestellten Unterlagen (26.11.07) als RE Eingang. Daraus ableitend auch Skontoabzug.

    Welchen Rechnungseingangsdatum würdet ihr als bindend sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Datum des Rechnungszuganges

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Problematisch

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Das beim Bauherren...

    Oder ist der Architekt Auftraggeber/vom AG bevollmächtigt?????
    An sonsten Rechnungseingang beim AG, denn DER ist Vertragspartner.
    Parallel an den Architekten.

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    laut vertrag:

    "Die Skontierungsfristen beginnen nach Zugang der prüfbaren Rechnung an den Architekten"

    Dass email Rechnungen problematisch sind ist schon klar, deswegen ging die Rechnung ja auch später noch per Post raus. Aber in meinen Augen waren mit e- mail zugang die prüfbaren Rechnungen vorhanden.

    Oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich bin altmodisch ...

    ... bei mir heißt es:
    "Bei Zahlung innerhalb von 10 Werktagen nach Zugang der Rechnung bei der Bauleitung
    (bei Schlussrechnung mit vorab geprüftem Aufmaß)
    werden x % Skonto in Abzug gebracht."

    Wobei ich da vom Posteingang ausgehe. Ich weigere mich, 20 Seiten Rechnung mit 30 Seiten Massenermittlungen auszudrucken .

    @Ralf
    Hierzulande ist es üblich, die Rechnungen an den Architekt zu schicken. Ich hab´ noch keinen BH gehabt, der´s parallel haben wollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    "Die Skontierungsfristen beginnen nach Zugang der prüfbaren Rechnung an den Architekten"


    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    Wobei ich da vom Posteingang ausgehe. Ich weigere mich, 20 Seiten Rechnung mit 30 Seiten Massenermittlungen auszudrucken ..


    [
    B]@Ralf[/B]
    Hierzulande ist es üblich, die Rechnungen an den Architekt zu schicken. Ich hab´ noch keinen BH gehabt, der´s parallel haben wollte
    Es geht nicht darum, was Bauherren wollen (Sind wir hier bei Bauknecht )
    Es geht um die jur. richtige Handlungsweise.
    Vertragspartner sind Bauherr und Unternehmen. Der Architekt ist nur Helferlein des Bauherren.
    Also hat der BU die Rechnung an den AG zu senden.
    Der Architekt könnte ja:
    gekündigt sein
    gar keine Rechnungsprüfung im Leistungsumfang haben
    dem AG die Rechnung unterschlagen
    ....
    Das klingt im ersten Moment etwas theo, hat durchaus gute Hintergründe.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Du armer Mann ...

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Das klingt im ersten Moment etwas theo, hat durchaus gute Hintergründe.
    ... was musst Du für schlimme Erfahrungen gemacht haben .

    Aber im Ernst: Formaljuristisch haste ja Recht.
    Ich lass´ es aber trotzdem dabei - strafbar isses sicherlich nicht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    Wobei ich da vom Posteingang ausgehe. Ich weigere mich, 20 Seiten Rechnung mit 30 Seiten Massenermittlungen auszudrucken .
    In dem Fall waren es insgesamt nur 5 Seiten. Aber davon abgesehen. Vom Architekten bekomme ich auch nur alles per Fax. Dies kostet mich auch mein Papier. Wo ist hier der Unterschied?


    Ich bin aber jetzt insgesamt immer noch nicht schlauer.

    Wenn ich einen vom AG unterzeichneten Vertag habe, in welchem steht, die Rechnung soll zum Architekt und die skontierungsfrist beginnt dann wenn sie dort eintrifft. Was ist an meiner Überlegung dann falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Erst mal ist deine Email (mit Rechnung) ohne Signatur keine *Rechnung*.
    Was keine Rechnung ist ... kann auch keinen *Zugang* ausgelöst haben.

    Ohne Zugang der Rechnung begint weder Fälligkeit noch Skontofrist zu laufen.

    Ansonsten hat Ralf recht ... Rechnung immer an den Auftraggeber.

    Die Bedingung für *Skonto* erachte ich ebenfalls als viel zu schwammig.
    Im *Streifall* ist das ein Unterhosengummi ... zahlen muss der Auftraggeber und wenn der *nichts vom Rechnungszugang weiss* ... keine Kenntnis, kein Zugang, keine Fälligkeit ... noch nicht mal der Zugang vom Archi zum Bauherrn kann *geprüft* oder *belegt* werden.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Nix ...

    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    Wenn ich einen vom AG unterzeichneten Vertag habe, in welchem steht, die Rechnung soll zum Architekt und die skontierungsfrist beginnt dann wenn sie dort eintrifft. Was ist an meiner Überlegung dann falsch?
    ... ist da falsch, wenn´s vertraglich so vereinbart ist. Es geht hier nur um die Form des Zugangs.
    Meines Wissens nach muss jede andere Zugangsform als per Post heute noch separat vereinbart werden.
    Warum kriege ich zum Beispiel von der Telekom oder meinem Kreditkartenfuzzi ne Gutschrift, wenn ich die Rechnung per eMail akzeptiere?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    @Achim ...

    ... Sinn dieser Regelung ist doch, dass der Handwerker so schnell als möglich sein Geld kriegt. Oder

    Wen trifft´s denn letztendlich, wenn mal ne Skontofrist versäumt wird, weil der Architekt zu lange auf der Rechnung hockt?

    Sicher kann´s bei einer ungünstigen Konstellation - wie Alles - auch mal in die Hose gehen. Aber in der Regel doch eher nicht - sach ich mal.

    Und Unterhosengummis sind sowieso out - meine haben einen Dehnbund :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Volker,
    ich weiss wohl wie das *normal* abläuft.
    Ich weiss allerdings auch wies abläuft wenn einer von den 3 Beteiligten anfängt zu zicken ... und das *Schwarze Peter Geschiebe anfängt*.

    Ich schreib deswegen immer die Rechnungen 2 fach ... 1x an den Bauherrn und zeitgleich an den Archi zur Prüfung....und gut isses.
    Dann kann der eine die Kohle richten und der andere die Rechnung prüfen.

    Rechnungen online sind sowieso noch ein Thema für sich.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632

    @ carpe

    In diesem Thread werden zwei Fragen miteinander vermischt. Die Sache wird einfacher, wenn man sie trennt:

    1. Löst der vertraglich vereinbarte Rechnungszugang beim Architekten den Lauf der Skontierungsfrist aus? Das ist zu bejahen, weil in Deutschland Vertragsfreiheit besteht und es keine entgegenstehende gesetzliche Regel gibt. Zwar ist der Bauherr Vertragspartner des Handwerkers, doch könnte er z. B. auch vertraglich vereinbaren, daß die Skontierungsfrist beim Knacken des nächsten Jackpots zu Laufen beginnt. Bauherr und Handwerker sind hierbei im Rahmen der allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen völlig frei.

    2. Kann die Rechnung elektronisch versandt werden?
    Dies ist zu bejahen, wenn es vertraglich vereinbart wurde. Der oft zitierte § 14 UStG schließt dann zwar gegebenenfalls den Vorsteuerabzug aus, doch hat das keine Auswirkung auf die zivilrechtliche Seite. Eine vertragliche Vereinbarung der Zulässigkeit elektronischer Rechnungen könnte (könnte!) man darin erblicken, daß der gesamte Schriftverkehr elektronisch abgewickelt wurde (sog. konkludente Vereinbarung). Hier wird es aber heikel, weil sich das Recht elektronischer Beziehungen noch in statu nascendi befindet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    .. Was ist an meiner Überlegung dann falsch?
    alles. du gehst von gleichberechtigten, mündigen partnern aus
    sowas erleb ich zwar immer öfter - aber normal ist das anscheinend nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    Vielen dank mal für die vielen Meinungen.

    Mal davon mal abgesehen, ob meine per mail versandte Rechnung eine "richtige" Rechnung ist oder nicht.
    Ich habe einen Vertrag. Dieser ist vom Auftraggeber unterschrieben. Darin schreibt mir der Auftraggeber: Die Rechnung soll zum Archi, und genau dann beginnt die Skontierungsfrist.
    Der Vertrag wurde vom AG via Architekt erstellt.
    Dann beginnt in meinen Augen die Frist genau dann, wenn der Archi die Rechnung hat. Schliesslich war ja dies der Wunsch des AG. Basta.

    Jedenfalls werde ich einfach mal das Skonto nachfordern, und zwar auch jenes, welches schon bei der AZ abgezogen wurde.
    Denn im Vertrag steht auch: Der AN gewährt Skonto, sofern alle Rechnungen innerhalb der Skontierungsfrist bezahlt werden. Und genau dies stelle ich ja in Abrede.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen