Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Spitzboden mit Lüftungsführung dämmen?

Diskutiere Spitzboden mit Lüftungsführung dämmen? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971

    Unglücklich Spitzboden mit Lüftungsführung dämmen?

    Hallo

    Sind uns nicht ganz sicher, ob der Beitrag hier hin gehört. gff. verschieben, wenn er zu einem anderen Thema besser passt. Danke.

    In unserem Bau wurde die Lüftungsanlage aus dem HWR (EG) zum Teil bis in den Spitzboden geführt, und von dort wieder bis zu den Deckenauslässen der OG Räume.
    Wir werden zwar den Spitzboden komplt. mit Zwischensparrendämmung versehen, doch sehen wir ein Problem bei den Lüftungsleitungen. Auch der Heizi, der uns die Lüftungsanlage eingebaut hat, sieht die Rohre als "dämmungswürdig" an. Auf unsere Frage wie, bekamen wir nur unzureichende Antworten.

    Ausgangslage (derzeit; noch nicht bezogen; Innentemp für uns ok; Spitzboden Dachschrägen bisher nicht gedämmt):
    Wohnraum ca. 20 Grad; OG zu Spitzboden gedämmt; Spitzbodentemp (ungemessen) ca. 0 Grad bei ca. -5Grad außen

    Folgende Möglichkeiten als Laien sehen wir derzeit:
    - umwickeln der Leitungen mit 040 Dämmplatten, die sonst in Trockenbauwände gehören.
    - umwickeln mit 040 18cm Zwischensparrendämmung
    - Trockenbaukammer erstellen (in denen die Rohre liegen) und mit Flockendämmung ausfüllen; (Trockenbau Platten Rigips Weiß haben wir noch genug für den Bau; somit keine zusätzliche Belastung)

    Unser Gedanke für die Maßnahme:
    Wir möchten dauerhaft vermeiden, das sich Tauwasser in den Rohren im Spitzboden (bei gegebenen Temp Unterschieden Spitzboden zu Wohnraum zu Außen) bildet, was dann durch die Decken und Wandauslässe den Weg in die Wohnräume sucht bzw. aus den Lüftungsdeckeln tropft.

    Über Vorschläge in jede Richtung wären wir dankbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Spitzboden mit Lüftungsführung dämmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Trockenbaukammer ...

    ... wäre dämmtechnisch sicher nicht schlecht, hat aber den Nachteil, dass man nur schwer wieder an die Leitungen drankommt.

    Aus dem Bauch raus sag´ ich mal, dass die 40mm WLG 040 reichen müssten.

    Noch besser wäre natürlich, den Spitzboden in die thermische Hülle mit einzubeziehen und die Rohre so zu lassen, wie sie sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen