Ergebnis 1 bis 11 von 11

Bauvoranfrage

Diskutiere Bauvoranfrage im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799

    Bauvoranfrage

    Hallole KollegenInnen,
    Da ich schon die unterschiedlichsten Meinungen zur Abrechnung einer Bauvoranfrage gehört habe, kann mir vielleicht einer von Euch helfen. Ich habe eine Bauvoranfrage gestellt, bei der eine Wohn- und Geschäftsbebauung in einem 34er Gebiet abgeklärt werden sollte. Also die Nutzung war klar, aber es ging um notw. Stellplätze, Geschossigkeit neben einem Kulturdenkmal, Erschließung. Über die Fragen wurde beschieden. Widerspruch wurde vom Bauherrn zu spät eingereicht und nun die olle Kamelle "bezahl ich nicht"
    Wird eine Bauvoranfrage nach Aufwand oder nach LPH 1 u. 2 abgerechnet? Wie seht Ihr das?
    Gruß aus Baden
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauvoranfrage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Aufwand!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Christian Wolz
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Boxberg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    134

    Ich sehe das so:

    1. Für die Bauvoranfrage wurden keine Planungsleistungen erbracht (z. B. Grundsätzliche Bebaubarkeit eines Grundstücks im Außenbereich abklären o. ä.). Dann wäre diese Leistung - auch ohne schriftliche Vereinbarung) nach Aufwand zu honorieren.

    2. Es wurden Planungsleistungen aus Leistungsphase 2 und evtl. auch 3 erbracht. Dann steht dem Architekten das auf diese Leistungen entfallende Honorar nach den Tabellensätzen zu. Hier ist aber für die Durchführung der Bauvoranfrage nur dann eine zusätzliche Vergütung fällig, wenn diese schriftlich vereinbart wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich habe kürzlich ein urteil gelesen (suchen baurechtsurteile.de)
    bei dem davon ausgegangen wurde, daß bei einer bauvoranfrage LP 1+2 erfüllt und entsprechen honoriert werden müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Eine Bauvoranfrage ist keine Grundleistung nach § 15 (2) HOAI und daher separat als Besondere Leistung zu vereinbaren.

    @sepp
    Das Urteil würde mich mal interessieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Christian Wolz
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Boxberg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    134
    Hallo Volker,

    das Durchführen der Voranfrage (Bauanfrage) - also das Zusammenstellen und Einreichen der Unterlagen - ist eine besondere Leistung. Die Erarbeitung der dafür nötigen Unterlagen m. E. nicht. Diese sind in den meisten Fällen Grundleistungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632

    Liebe Leute ...

    ... da könnte man nun zwei juristische Dissertationen schreiben lassen, die vermutlich zu abweichenden Ergebnisse kommen. Warum keine klare Vereinbarung vorab, in der Architekt und Bauherr festhalten, wie die Einholung der Bauvoranfrage vergütet wird? Man kann sich das Leben ja so schwer machen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Weil es wie immer vergessen wurde. Leider ist die oft gedachte bequeme Hängematte HOAI auch löchrig.

    Nun wenn der AG nicht zahlen will, dann hilft nur Honorar SV und danach Anwalt.
    Der Hinweis von Volker bedeutet, eintauchen und aufdröseln.
    lohnt sich die Aktion?
    Doch Kompromiß mit AG aushandelbar?

    Es ist das alte Lied: kein befriedigendes Ergebnis senkt die Zahlungsbereitschaft ungemein, auch wenn du nix dafür kannst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    http://www.hoai-institut-db.de/recht...ail.php?id=340
    http://www.baunetz.de/db/recht/artik...?urteil_id=568
    OLG München, Urteil vom 06.06.2006 - 13 U 1630/06
    (Online seit 19.04.2007)

    1. Die Bauvoranfrage ist als isolierte Leistung von der HOAI nicht erfasst.

    2. Werden als Grundlage für die Bauvoranfrage die Leistungsphasen 1 und 2 übertragen, kann dafür ein Grundleistungshonorar auch dann verlangt werden, wenn die Bauvoranfrage als Besondere Leistung bereits gesondert vergütet wurde.

    3. Ein Architekt kann grundsätzlich nur das Honorar für die Leistungsphasen 1 und 2 verlangen, wenn sich die mangelnde Genehmigungsfähigkeit bereits bei der Voranfrage herausstellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    In Fällen erkennbarer oder wahrscheinlicher negativer Entscheidung MUSS das auch in den Vertrag rein.
    Der Auftraggeber erteilt den Auftrag in Kenntnis der geringen Erfolgsaussichten

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799

    Danke,

    für die Infos,
    Nach der mündl. Verhandlung sag ich Euch Bescheid. Habe nach LPH 1 u. 2 abgerechnet. Schaun mer mal!
    Gruß
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen