Ergebnis 1 bis 6 von 6

Deckenleuchte

Diskutiere Deckenleuchte im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Baden W
    Beruf
    Erzieherin
    Beiträge
    44

    Deckenleuchte

    Hallo

    Wir sind noch nicht soweit, machen uns aber schon Gedanken ob und wo wir in den einzelnen Räumen Deckenlampen anbringen.
    In einem Stockwerk werden wir einen sichtbaren Dachstuhl haben. Das Stockwerk tiefer Holzdecken. Im Esszimmer beispielsweise werden wir erst nach dem Einzug entscheiden wo der Tisch steht. Genauso unklar ist wie das Wohnzimmer eingerichetet sein wird.
    Irgendwann müssen wir uns wohl festlegen wo in der Holzdecke das Lichtkabel rauskommt.
    Oder gibts da eine Möglichkeit das ganze zu verschieben
    Ich selber bevorzuge im Wohnbereich auch Stehlampen/Deckenfluter usw.
    Auch üblich diese mit dem Schalter neben der Tür zu schalten und ganz auf "Deckenkabel" zu verzichten?
    Was meint ihr?
    Schöne Grüße
    C.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenleuchte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Tja, wenn man jetzt Deine Einrichtungsplanung und Nutzungsgewohnheiten kennen würde...

    Ich empfehle:
    Stets beides, also sowohl (mehrere) Deckenauslässe als auch (mehrere) Wandauslässe sowie einige geschaltete Steckdosen vorzusehen.

    Bei den Sichtbalken könnte man z.B. Stromschienen verwenden, gibts auch zum versenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Baden W
    Beruf
    Erzieherin
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Tja, wenn man jetzt Deine Einrichtungsplanung und Nutzungsgewohnheiten kennen würde...
    Tja, wenn ich die nur selber kennen würde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Student
    Beiträge
    292
    Da die normalen Lichtschalter meist nur 10A können, müsst Ihr entweder die Absicherung auf maximal 10A einrichten oder die teueren 16A-Schalter verwenden, um Steckdosen mit Lichtschalter schalten zu können.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es sinnvoll sein könnte, Steckdosen in diesen Zimmer von einer Abzweigdose über den Lichtschalter einzeln anzusteuern, um ggf. in der Dose zu einer Steckdose einen schalter dazuklemmen zu können.

    mfg
    Baumeister
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ich bin ja ohnehin ein Fan einer zentrale Abzweigdose je Zimmer, wobei ch aber Steckdosen auch verschleife, aber halt grundsätzlich mit 5-adriger Leitung und dabei die sw und gr Adern komplett durchverbunden, so kann man jederzeit durch Umklemmen an der jeweiligen Steckdose dort entweder einen Schalter/Taster oder einen geschalteten Verbraucher anbringen.
    Einen Lampenauslass nicht zu nutzen ist jedenfalls bedeutend einfacher und schicker als ihn nachträglich anzubringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von Baumeister70 Beitrag anzeigen
    Da die normalen Lichtschalter meist nur 10A können, müsst Ihr entweder die Absicherung auf maximal 10A einrichten oder die teueren 16A-Schalter verwenden, um Steckdosen mit Lichtschalter schalten zu können.
    Seit vor Urzeiten das Relais erfunden wurde, gibt es dafür aber noch weitere Lösungsmöglichkeiten...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen