Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717

    Dimensionierung Hausanschluß

    Hallo,

    habe eine Frage zu der Dimensionierung des Hausanschlußes (Strom). Wo ich gerade wohne (EFH) konnte ich lesen, daß die Sicherungen 63Ampere haben.

    Laut der Preisliste von der ENBW ist der Hausanschluß mit 3 x 50 A im Basisbetrag mit enthalten.

    Dann gibt es eine Aufpreisliste:

    3 x 63 A 516,06€
    3 x 80 A 1146,80€
    usw.

    Welche Dimension ist heute eigentlich üblich? Reichen 3*50 vollkommen aus?

    Gruß

    LordBauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dimensionierung Hausanschluß

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Wenn keine elektrische Beheizung/Warmwassererwärmung stattfinden soll, reichen 50A locker aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701

    Tach auch,

    Welche Dimension ist heute eigentlich üblich? Reichen 3*50 vollkommen aus?
    Woanders gips als "Standard" nur 3*35A und das reicht für ein "normales" EFH dicke - aber: Woher sollen wir denn wissen, was da alles dransoll?
    Mit ein paar "Großverbrauchern" wie WP, elektr. Zusatzheizung und elektr. Warmwasserbereitung kann das auch schnell mal knapp werden - hier ist der Elektrikus gefragt, der die Anlage korrekt dimensioniert.

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Hallo,

    Elerikus habe ich. Hat mich interresiert, da ich gerade versuche die Hausanschlußkosten im Detail heraus zu finden.

    WP kommt dran. Der Rest ist Standard.

    Danke für die Antworten.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Westsachsen
    Beruf
    Elektroinstallateuer
    Beiträge
    114
    Bei der Envia gabs auch schonmal für 2 Familienhäuser nur 3x35A.
    Ein Aufstocken war gar nicht möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    irgendwo in NRW
    Beruf
    Elektrofachmann
    Beiträge
    86
    Zitat Zitat von S.Oertel
    Woanders gips als "Standard" nur 3*35A und das reicht für ein "normales" EFH dicke
    Bin ich froh das hier RWE RheinRuhr ist. Da habe ich wenigsten vernüftige Selektivität.

    Lutz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dank des Einsatzes von SLS ist das mit der Selektivität auch bei 35A kein Problem mehr.

    Im Übrigen ist ein Großteil des Wohnungsbestands in unserer Gegend mit Zählervorsicherungen von 3x25A (Diazed bzw. NH, Standard von den 60ern bis zu den 80ern) ausgerüstet und auch da gibt es nur sehr selten insoweit Probleme.
    Langsam kritisch werden eher die kleinen und die noch älteren Wohnungen, die nur mit 1x25A oder 3x20A versorgt sind.

    Wo es manchmal "knallt", sind hingegen die Mehrfamilienhäuser, wenn der Hausanschluß z.B. für 10 Wohnungen zusammen nur 3x63A beträgt. Inzwischen haben fast alle WaMa, viele E-Herd, manche Elektro-Warmwasserbereitung etc.
    Das ist aber dann Überlast und nicht Kurzschlußselektivität.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593
    Wo wir hier gerad so ein Thema haben:

    Mit welchen Preisunterschieden muß man denn bei Hausanschlußkasten, Zähler usw. rechnen?

    Von meinem Stromversorger her ist die Herstellung des Anschlusses bis 3x100 A ein Preis.
    Was bleiben da dann noch in der Installation für Unterschiede ob ich nun 3x 50, 63, 80 oder 100 A nehme?

    Gruß,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das gängige Material für den Hausgebrauch meist ist nur für bis zu 63A geeignet. Darüber wird es deutlich teurer.

    Wenn man nicht nur den Hausanschluß mit mehr als 40A absichert, sondern auch die Zählervorsicherung (heute üblicherweise SLS) höher wählt, sind die notwendigen Fehlerstromschutzschalter entweder in (spürbar teurerer) 63A-Ausführung nötig oder sie brauchen zusätzliche Überlastschutz-Vorsicherungen.

    Als preiswerte, aber zukunftssichere Variante bietet sich daher fürs EFH an, den Hausanschluß in 3x63A zu wählen, dann die SLS vor dem Zähler in 3x35A. Somit können ohne weitere Vorsicherungen die preiswerten 40A-FI verwendet werden.

    Und von Ausnahmefällen (Durchlauferhitzer) abgesehen, reichen 3x35A dicke! In den meisten anderen europäischen Ländern (wie z.B. auch F, E, I) bekommt man nur einen Bruchteil einer solchen Anschlußleistung pro Wohnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Finw.
    Beiträge
    48
    Hallo zusammen!


    Habe da direkt auch mal eine Frage ...

    Und zwar bauen wir ein EFH mit Luft-/Wasser-Wärmepumpe ... jetzt haben wir von unserem Versorger auch einen Angebot erhalten für einen Netzanschluss ...

    Sind die Dimensionierungen ausreichend für unser Bauvorhaben?

    Absicherung 3 x NH00 63A
    gesamte Leistungsanforderung 13,05 kW


    Vielen Dank im Voraus!


    Gruß
    Robin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Ja

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Der HA an sich ist in Ordnung.
    Aber wenn sich der Leistungswert auf den kompletten Anschluß bezöge, wäre er arg knapp.
    Oder habt Ihr keinen E-Herd?
    Wenn er nur für die WP gilt, dürfte er ausreichend sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Finw.
    Beiträge
    48
    Nein also so wie ich das Angebot sehe ist das der Wert für das komplette Haus ... also inkl. WP ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Was sagen denn die TAB des EVU??

    Dort ist doch alles geregelt.

    Außerdem ist es kein Problem eine Sicherung auszutauschen und durch eine höhere zu ersetzen. Aber die Leitung zum Zähler ist nicht so einfach zu verändern. Jedenfalls nicht so billig. Wenn man also denkt da könnte noch etwas dazukommen, besser jetzt 25 mm² als 16 mm² verlegen.
    Auch wenn 16 für ein EFH noch zulässig sein sollte.
    Insbesondere wenn der Anschluß über die Erde kommt, ist diese Leitung zum Zähler doch kurz und bleibt bezahlbar.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    816
    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Außerdem ist es kein Problem eine Sicherung auszutauschen und durch eine höhere zu ersetzen. Aber die Leitung zum Zähler ist nicht so einfach zu verändern.
    eine Sicherung schützt die Leitung NACH ihr, nicht vor ihr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen