Ergebnis 1 bis 11 von 11

Fensterumbau bei falschem Anschlag

Diskutiere Fensterumbau bei falschem Anschlag im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    KIEL
    Beruf
    Heilberuf
    Beiträge
    95

    Fensterumbau bei falschem Anschlag

    Hallo alle zusammen,

    man entwickelt sich ja mit dem Bau. Deshalb geht es num um Fenster. Wir haben Holz-Alu-Fenster. Bei zwei fenstern ist der falsche Anschlag geliefert worden (rechts statt links) Nun soll der Rahmen so beiben und vor Ort umgebaut werden. Das glastragende teil wir neu produziert. Es wird gesagt, man sehe hinterher nichts.
    Eigentlich finde ich dies nicht gut, dass man neue Fenster kauft und diese dann vor Ort umgebaut werden müssen.
    Ist dies ein Mangel und kann man auf ein komplett neues Fenster bestehen ?
    Unser Architekt hat scheinbar dieser Umbaulösung ohne Rücksprache mit uns zugestimmt. Das wurmt mich auch.

    Was sagen die Experten zum Fensterumbau.

    Vielen Dank

    Angostura
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensterumbau bei falschem Anschlag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Sind die Fensterrahmen schon eingeputzt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    KIEL
    Beruf
    Heilberuf
    Beiträge
    95
    Moin,

    nein innen ist noch nicht verputzt. Aber der Architekt hat ein paar Tage nach Einbau in Kenntnis des Problems die Rollschicht des Verblenders ausführen lassen.

    Angostura
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Fensteranschlag

    Moin Moin,

    Fehler können passieren, das lässt sich nicht immer vermeiden. Die Art der Mangelbeseitigung sollte jedoch immer mit dem Bauherrn abgesprochen werden. Sie müssen doch die Leistung am Ende abnehmen und akzeptieren, anschließend müssen Sie auch noch das Werk vergüten.

    Wenn Ihnen die Art der Mängelbeseitigung am Ende nicht gefällt, können Sie die Abnahme verweigern. Sie sollten die Mängelbeseitigung weiter beobachten sofort agieren, wenn es nichts wird. Kleinere Fehler - auch sichtbare - müssen Sie am Ende jedoch akzeptieren. Der AN muss nicht alles neu herstellen, wenn etwas daneben gegangen ist.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Wir würden...

    bestimmt ein dolles Team abgeben
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    Wenn Ihnen die Art der Mängelbeseitigung am Ende nicht gefällt, können Sie die Abnahme verweigern. Sie sollten die Mängelbeseitigung weiter beobachten sofort agieren, wenn es nichts wird.
    Vor solchen Sätzen empfehle ich dringend den Blick ins BGB.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    KIEL
    Beruf
    Heilberuf
    Beiträge
    95
    Moin,

    also muss man wohl sagen, man hat nur eingeschränktes Mitspracherecht bei der Beseitigung von Mängeln. Der AN kann sich entscheiden, wie er den mangel beheben möchte. Der AG (ich) muss dies dann, wenn es einigermaßen mängelfrei ist, aktzeptieren.
    Sehe ich das so richtig ? Das einzige ist wohl, man sollte uns schon frage, wie wir es im besten Fall gerne hätten.

    Nun muss ich sehen, wie die Reparatur umgesetzt wird.

    Vielen Dank

    Angostura
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...man hat sicher kein eingeschränktes Mitspracherecht, aber wenn jemand verantwortlich tätig ist, sollte derjenige auch gewisse (kleine) Dinge entscheiden können, ohne Rückfrage zu halten.
    In diesem Falle: Es sind HolzAlufenster, innen deckend gestrichen (?). Die Flügel werden neu gemacht, die Aussenseite ist nicht betroffen, daher hier kein Problem...
    Bei Ausbau der Scharniere bleiben zwei ca 3cm grosse Löcher, die mit passendem Material geschlossen, (gespachtelt?) und überstrichen werden.
    Wenn der Fensterbauer gut ist kriegt er das mE (fast) unsichtbar hin.
    Sollte die Reparatur nicht ganz glücklich ausfallen, ist noch eine Minderung drin...
    Austausch (Wandlung) dürfte eher nicht drin sein ....
    Also nur Mut....wenn das das einzige Problem in der ganzen Bauphase bleibt...dann habt ihr Glück und/oder einen guten Architekten und gute Lieferanten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Korntal-Münchingen
    Beruf
    Glasermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV im Glaserhandwerk
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    Bei Ausbau der Scharniere bleiben zwei ca 3cm grosse Löcher
    Hallo bernix,

    3 cm war früher - heute sind es (meistens) nur zwei 8mm große Löchlein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von esslinger Beitrag anzeigen
    Hallo bernix,

    3 cm war früher - heute sind es (meistens) nur zwei 8mm große Löchlein.
    Danke!

    Umso besser!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Fensteranschlag

    Moin Moin,

    @ Olaf

    Ganzen Text gelesen? Das Zitat allein ist kritisch - right, jedoch von Ihnen falsch interpretiert.

    Der AN hat bis zur Abnahme nachzuweisen, dass seine Leistung mangelfrei ist. Dass das Fenster mit falschem Anschlag mangelfrei ist, trifft hier nicht zu. Der AG muss jedoch kleinere Mängel bei der Abnahme akzeptieren, so habe ich es beschrieben.

    Noch weiss niemand, ob die Mängelbeseitigung gelingt - auch nicht die Fensterbauer im Net.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    KIEL
    Beruf
    Heilberuf
    Beiträge
    95
    Vielen Dank

    die Fenster sind nicht deckend gestrichen , sondern natur lasiert. Also ist die Optik etwas schwieriger.

    Leider ist dies nur ein Fehler in einer langen Reihe.

    Nächste Woche soll nachgebessert werden. Ich werde berichten

    Angostura
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen