Ergebnis 1 bis 13 von 13

Lattung für Gipskartonplatten

Diskutiere Lattung für Gipskartonplatten im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Arnstadt
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    11

    Lattung für Gipskartonplatten

    Hallo Baufreunde!!!

    Wieviel Lattenversatz gleicht eigentlich eine Gipskartonplatte aus?
    Ich habe bei mir im Dachgeschossausbau ein Problem mit der Unterlattung vom Gipskarton.
    Und zwar benutze ich Latten 60mmx30mm KVH Latten die ich direkt auf die Dampfsperre schraube im Abstand von 42cm.Da es sich um ein etwas älteren Dachstuhl handelt und die Sparren nicht ganz grade Verlaufen habe ich trotz Ausgleichen der Sparren ein Lattenversatz von 2-3mm.
    Frage:Gleicht das der Gipskarton aus oder kann es sein das sie Reissen wenn ich sie so anschraube?

    Kurzfassung:Lattenabstand 42cm und Lattenversatz zueinander 2-3mm wenn ich das Richtscheid drüber lege.

    MFG Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lattung für Gipskartonplatten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Mühlhausen
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1
    wenn ich dich richtig verstehe würde ich sagen richte die latten so genau wie möglich aus zum beispiel mit justierschrauben. sonst musst du das entweder alls später rausspachteln oder du lebst mit den unebenheiten die man wenn es für dich schlecht läuft sehen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast943916
    Gast
    sorry, aber eine GK Platte gleicht nicht den Mist den vorher gemacht hat aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Arnstadt
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    11
    Hallo nochmal,

    eure Antworten hab ich mir schon gedacht.Aber es ist ja so das das Holz auch nicht Hundertprozentig grade läuft.Und ich mit Keilen und Holzresten zum Ausgleich schon das beste gegeben habe.
    Gearbeitet habe ich nach Mauerschnur und Richtscheid.Aber 2-3mm Stellenweise lassen sich einfach nicht umgehen da es sich um den Werkstoff Holz handelt.Wenn ich den Fehler ausgleiche mit Nivelierschrauben zum Beispiel habe ich Automatisch den Fehler wo anders.
    Ich Frage mal anders:Auf ein Lattenabstand von 42cm ist das da nicht die normale Toleranz? 2-3mm?
    Wie schon gesagt es ist nur an einigen Stellen so.
    Die Dachschräge läuft ansich grade nach Schnur und Richtscheid.


    MFG Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast943916
    Gast
    von vorne:
    du sprichst oben von Lattenversatz, das bedeutet für mich, dass am Lattenstoss ein Höhenunterschied besteht.
    Jetzt aber glaube ich zu verstehen, dass du in der gesamten Fläche Wellen hast....

    Fehler ausgleiche mit Nivelierschrauben zum Beispiel habe ich Automatisch den Fehler wo anders.
    Nein, bei richtiger Verarbeitung nicht.

    Wie stark sind denn deine Latten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    Zitat Zitat von Leppo Beitrag anzeigen
    Und zwar benutze ich Latten 60mmx30mm KVH Latten die ich direkt auf die Dampfsperre schraube
    MFG Stefan
    wenn du es so machst und dann noch ausrichtest ,hast du ein problem mit der luftdichtigkeit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi !

    Laienmeinung:

    Mir wurde mal gesagt, dass das Abfangen der Bewegungen des Dachstuhles am Besten durch Lattung - Konterlattung geregelt wird.
    Die erste Lattung kommt unter die Dachsperre - und die zweite darunter wird justiert.

    Für mich stellt sich also für Dich die Frage, ob Du bereit bist noch zwei cm für eine Konterlattung zu "opfern" - die Du justieren kannst, bis das der Arzt kommt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    Laienmeinung:
    besser eine Bastelmeinung, die nicht hier her gehört !

    Bewegungen des Dachstuhles am Besten durch Lattung - Konterlattung geregelt wird.
    Dummheit

    Die erste Lattung kommt unter die Dachsperre - und die zweite darunter wird justiert.
    richtig

    noch zwei cm für eine Konterlattung
    Falsch, Mindeststärke der Lattung 2,4 cm zzgl Ausgleich !

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Arnstadt
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    11
    Nabend nochmal

    Wie oben schon erwähnt wurde handelt es sich um eine Wellenbewegung um 2-3mm Manche Latten fluchten gut ,andere stehen 2-3mm über oder unter.
    Also werde ich nicht um die 2 Konterlattung drum herum kommen.
    Nochmal zur Dampfsperre:
    Die wurde von mir an die Dachsparren getackert und verklebt.Selbst die Tackernadeln habe ich überklebt.Am Mauerwerk habe ich so ein Spezialkleber aus der Kartusche verwendet.

    MFG Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301

    hallo stefan

    hast du fein gemacht ,jetzt schraubst du die erste lattung wieder richtig press an die sparren und bringst eine 2te lattung auf, sieht dann so aus
    [/url]" target="_blank">
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Schwanewede
    Beruf
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Beiträge
    94
    Moin,

    wegen 2-3mm würde ich nicht so einen Aufstand machen, die findest du gar nicht wieder oder gleichst das mit der Verspachtelung aus. Mit der Dampfsperre machst du das schon ganz Gewissenhaft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Gast943916
    Gast
    Mit der Dampfsperre machst du das schon ganz Gewissenhaft.
    nö, finde ich nicht, weil von einer Anpresslatte keine Rede ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Schwanewede
    Beruf
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    nö, finde ich nicht, weil von einer Anpresslatte keine Rede ist...
    Wo er Recht hat hat er Recht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen