Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    41

    Luftzug am Spülkastena

    Hallo,
    wir haben uns 2009 Jahr ein Fertighaus (Baujahr 1996) der Firma XXXXX gekauft.
    Jetzt ist uns aufgefallen, das im Dachgeschoss an dem Drücker der Toilettenspülung ( Unterputz ) ein Luftzug ist. Es Strömt leicht Luft aus dem Spülkasten.

    Stören tut es uns nicht, allerdings habe ich Angst, das dies Schädlich fürs Haus sein könnte.

    Kann mir jemand einen Tip geben was die Ursache sein könnte.

    Danke.

    gruß Michael
    Geändert von Lukas (29.01.2011 um 10:50 Uhr) Grund: Firmenname tut nix zur Sache
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftzug am Spülkastena

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Ursache sind fehler im Bereich Wind- und Luftdichtigkeit.
    Dafür gibt es auch im Bereich Bauphysik ein eigenen Forenbereich. Gugg mal dort.
    Kurz gesagt, auf die Art können grosse Mengen Wasserdampf in die Dämmung gelangen, dann schimmelt es. Ausserdem dämmt nasse Dämmung nicht gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    41
    Ok, danke.
    Was kann ich dagegen tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Die undichte Stelle(n) suchen und beseitigen lassen.
    Allerdings kann das u.U. sehr aufwendig werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    41
    Hallo,
    Habe gerade mal die Deckel von der Spülung demontiert.
    Wenn ich Glück habe, habe ich die Undichte Stelle schon gefunden.
    Hierzu brauche ich aber eure Expertenmeinungen.

    Ich habe mal ein paar Bilder hochgeladen.
    Ist die Folie, die man da sieht die Dampfsperre ? Wenn ja, ist wohl klar warum es da zieht. Diese Folie wurde anscheinend beim Einbau des Spülkastens durchtrennt und nicht mehr abgedichtet.

    Oder ist die Dampfsperre weiter hinten im Wandaufbau, dies wäre wohl nicht so gut.
    Hier mal die Bilder:










    Danke für eure Hilfe.



    P.S.: an die Moderatoren, könnt ihr diesen Thread bitte unter die richtige Rubrike unter Bauphysik verschieben ?

    Danke.

    gruß Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    ohne den Kasten zu öffnen wird das fachgerecht nichts.

    Es läuft wohl auf eine Schmierorgie mit geeignetem Dichtungsmaterial hinaus. Der Spülkasten in sich , sollte dicht sein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    41
    Habe jetzt alles abgedichtet.
    Jetzt habe ich dort nichtmal mehr den geringsten Luftzug :-)

    Meine Frage: ist die Folie die man auf den Fotos (weiter oben ) sieht, die Dampfsperre ?
    Ist dies die Ursache der Zugluft ?

    Oder habe ich durch das Abdichten (mit speziellem Klebeband ) nur das Symptom beseitigt und das eigentliche Problem besteht noch.

    Was meint ihr ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Zitat Zitat von keinrat Beitrag anzeigen

    meine frage: Ist die folie die man auf den fotos (weiter oben ) sieht, die dampfsperre ?
    Ist dies die ursache der zugluft ?

    das sollte dir der hersteller beantworten können ...

    oder habe ich durch das abdichten (mit speziellem klebeband ) nur das symptom beseitigt und das eigentliche problem besteht noch...?
    die antwort auf diese frage sollte eine differenzdruckgestützte leckageortung geben können ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    die Folie kann nicht nur Dampfsperre/bremse sein, sondern vor allem die Luftdichtigkeitsebene bilden. Wenns nicht mehr zieht, scheint es dicht zu sein. Ob genügend Feuchtigkeit in die Bauteile eingedruingen ist, um Schäden zu verursachen, kann niemand sagen. Dazu sind genauere Untersuchungen vor Ort nötig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    41
    Leider kann ich den Hersteller nicht fragen, diesen gibt es schon seit Jahren nicht mehr.

    Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten bei meinem Problem:

    1.Möglichkeit : Die Folie die man auf den Bildern sieht ist für die Luftdichtigkeit der Wand verantwortlich. Da diese an dem Spülkasten nicht angeschlossen war, ist dort kalte Luft ausgetreten.
    Eventuell hat Holzkonstruktion durch 14 Jahre lange Feuchtigkeit Schaden genommen.
    Durch das Abdichten ist die Luftdichtigkeit ordnungsgemäß hergestellt und die Holzkonstruktion darunter kann wieder trocknen.

    2.Möglichkeit: Die Folie hat normalerweise nichts mit der Luftdichtigkeit zu tun. Die eigentliche Luftdichtigkeit wird weiter innen im Wandaufbau hergestellt. Diese Luftdichtigkeit ist irgendwo beschädigt. Die Luft tritt an der Toilettenspülung aus, weil dort Wanddurchbruch.
    Durch das Abdichten der Spülung tritt dort jetzt keine Luft mehr aus.
    ABER: Das Problem besteht noch, da ja die Beschädigung in der eigentlichen Luftdichtigkeitsebene noch besteht.
    Dadurch kommt immernoch Feuchtigkeit in die Holzkontruktion und diese nimmt weiter Schaden.....


    Welche Möglichkeit haltet ihr für am Wahrscheinlichsten ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Das sichdas jemand vot Ort ansehen muss...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    41
    Dass das am besten wäre, weiß ich auch.
    Deshalb frage ich ja, was ihr am wahrscheinlichsten hält.

    Ansonsten braucht man ja im Forum garnichts zu Fragen.... Es ist immer besser wenn jemand vorbeikommt und sich das anschaut.

    Das eine schließt ja das andere nicht aus.

    Also wer eine Vermutung hat, raus damit :-)

    gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Experte im Forum Avatar von Lili Marie
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Rügen
    Beruf
    Tochter
    Benutzertitelzusatz
    Geburtstag: 19.01.2006
    Beiträge
    229
    Ach, wenns um Vermutungen geht - das kann ich gut.

    Wie wärs mit dem Einfluß der Mondphase bei der Erstellung?


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen