Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dertingen
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    6

    Holzinnentreppe OK?

    Hallo
    Wir haben von unseren Schreiner eine Treppe aufgestellt bekommen damit wir über der Garage einen zusätzlichen Wohnraum ausbauen können.
    Die Höhe die mir überwinden mussten sind 2,40m.
    Dafür wurden 14 Stufen benötigt, also eine Tritthöhe von guten 17 cm.
    Die Treppenstufe ist 23cm tief und hat eine Unterschneidung von 9cm also wenn man von oben runtergeht hat man einen Stufentritt für seinen Fuß von 14cm. Hühnerleuter

    Darf so was überhaupt nach DIN gebaut, geschweige aufgestellt werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzinnentreppe OK?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    204
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von Dieter1968 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Wir haben von unseren Schreiner eine Treppe aufgestellt bekommen ...

    Darf so was überhaupt nach DIN gebaut, geschweige aufgestellt werden?
    Was habt ihr denn bestellt? Im EFH ist doch baurechtlich fast jede Treppe erlaubt und Privatpersonen sind an die privatrechtlichen DIN nicht gebunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dertingen
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    6
    Gilt das Auftrittsmaß für das hoch oder auch beim runtergehen?
    Sonst könnte man sagen man muss die Treppe rückwärts runtergehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dertingen
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    6
    Eine Treppe die vernünftig benutzt werden kann ohne sich den Hals zu brechen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von Dieter1968 Beitrag anzeigen
    Eine Treppe die vernünftig benutzt werden kann ohne sich den Hals zu brechen.
    Ich vermute, dass du schon einmal hoch und runter gelaufen bist. Da du noch lebst (und dir also nicht den Hals gebrochen hast) wurde das Versprochene geliefert ...

    Im Ernst: Du bestellst doch auch nicht "ein Auto, dass vernünftig fährt und keinen Unfall baut" und überlässt den Autohändler die Modellwahl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dertingen
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    6
    Dafür nimmt sich einen Fachmann der einen guten Ruf hat und vor Ort berät. Dass da so ein Müll rauskommt hätte kein sterblicher gedacht.
    Die Eckdaten haben wir ja festgelegt Holz, Ausführung, Gellender, aber soviel Kompetenz muss ein Schreiner haben das wenn er die Treppe auf CAD entwirft uns zu einer Spartreppe rät.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Lebski
    Gast
    Gibt es überhaupt mehr Platz für die Treppe? Grundriss?
    Ich bezweifle, dass der Schreiner von alleine da drauf gekommen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dertingen
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    6
    Es wurden 14 Stufen für 2.40m eingesetzt bei 12 Stufen hätten wir natürlich auch mehr Stufe zum runtergehen.
    Der Platz der Treppe ist begrenzt so dass nach einer Planung in der Schreinerei nur eine Treppe mit Wechselschritt eingebaut konnte.( Aber leider nicht erfolgte)

    Aber bis jetzt wurde immer noch nicht meine Frage beantwortet darf man die Treppe überhaupt betreiben wenn ofensichtlich so ein Sicherheitsrisiko besteht (4 Kinder 6-13J)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Auftritt ist Stufenbreite abzüglich Unterschneidung.

    Die Treppe ist gefährlich und Müll (für mehr als seltene Nutzung), schreibst du ja selber, wozu brauchst du da noch ne DIN (ausser um deinen Kindern die Hose auszupolstern, da rumpelt es nicht so laut, wenn sie die Treppe runtersemmeln).

    @Nutzer: Du schreibst Unsinn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    270

    Treppe wohl zulässig

    Die Bauordnung NRW meint zu Treppen innerhalb einer Wohnung (oder eines EFH)

    § 36
    Treppen

    (1) Jedes nicht zu ebener Erde liegende Geschoss und der benutzbare Dachraum eines Gebäudes müssen über mindestens eine Treppe zugänglich sein (notwendige Treppe); ...

    (2) Einschiebbare Treppen und Rolltreppen sind als notwendige Treppen unzulässig. Einschiebbare Treppen und Leitern sind bei Gebäuden geringer Höhe als Zugang zu einem Dachraum ohne Aufenthaltsräume zulässig; sie können als Zugang zu sonstigen Räumen, die keine Aufenthaltsräume sind, gestattet werden, wenn wegen des Brandschutzes Bedenken nicht bestehen.

    (9) Treppengeländer müssen mindestens 0,90 m, bei Treppen mit mehr als 12 m Absturzhöhe mindestens 1,10 m hoch sein.

    (wobei Treppengeländer nicht notwendig sind)

    (10) Eine Treppe darf nicht unmittelbar hinter einer Tür beginnen, die in Richtung der Treppe aufschlägt; zwischen Treppe und Tür ist ein Treppenabsatz anzuordnen, der mindestens so tief sein soll, wie die Tür breit ist.



    Also in NRW wäre die Treppe wohl zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Das soll ein Wohnraum werden, da gehen die Leute doch nicht konsequent rückwärts die Treppe runter.

    Ich kenne die gesetzlichen Vorgaben dafür nicht, sie sind mir auch egal, bei 14cm Auftritt bricht sich früher oder später einer den Arsch.

    Nur weil eine Sache nicht verboten ist, ist sie noch lange nicht in Ordnung, nichtmal in Deutschland (obwohl ich noch nicht recht glauben will, dass für eine neugebaute notwendige Treppe nicht die Mindestauftrittsbreite von 23cm einzuhalten ist).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Lebski
    Gast
    Der TE schreibt selbst, (auf Nachfrage) der Platz ist begrenzt.

    Wenn also nicht mehr Platz da ist, wird geliefert was Vereinbart ist. Das ist dann ok.
    Wird etwas anderes als Vereinbart geliefert, ist es Mangelhaft.

    Übrigens, DIN-Normen sind nicht automatisch die Erlösung. Bei DIN-Normen besteht die Vermutung, dass sie die anerkannten Regeln der Technik beinhalten, diese Vermutung kann wiederlegt werden. Ein Gewerk kann auch bei Einhaltung der DIN-Normen mangelhaft sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    @Lebski/Nutzer: Also wäre für euch eine Treppe mit nur 2cm Auftritt pro Stufe auch OK wenn nichts anderes als eine "Treppe zu einem Wohnraum" vereinbart wäre ?

    Meiner Meinung nach ist hier der ausführende Schreiner die Pfeife. Hätte er vorher gewusst das das so nicht geht dann hätte er das früh genug (beim Ortstermin ? ) sagen müssen. Hätte er es beim Aufriss erst gemerkt dann hätte er spätestens dann Rückfrage halten sollen.

    14cm Auftritt ist beim runtergehen mehr wie lebensgefährlich.

    Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Lebski
    Gast
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Wenn also nicht mehr Platz da ist, wird geliefert was Vereinbart ist. Das ist dann ok.
    Wird etwas anderes als Vereinbart geliefert, ist es Mangelhaft.
    Kommt drauf an, was vereinbart wurde. Das hat der TE noch immer nicht genau gesagt.
    Bitte keine Unterstellungen. Ich bin nur Verantwortlich für das, was ich schreibe. Nicht für das, was du daraus liest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen