Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Verschraubung OSB mit Metallständer sowie Anschluß Dachschräge

Diskutiere Verschraubung OSB mit Metallständer sowie Anschluß Dachschräge im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Merschwitz
    Beruf
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Beiträge
    34

    Verschraubung OSB mit Metallständer sowie Anschluß Dachschräge

    Hallo Zusammen,

    ich habe leider bisher keine zuverlässigen Informationen gefunden welche Schrauben man nehmen sollte, wenn man Metallständer mit OSB beplankt.

    Konkret habe ich eine Decke freitragend abgehangen mit Metallprofilen. An diese möchte ich 15mm starke OSB Platten schrauben. Für Holzständer gibt es Spezialschrauben, für Metallständer habe ich bisher gar nichts gefunden.
    Kann ich hier normale Schnellbauschrauben mit Feingewinde der Länge 25mm verwenden? Oder bräuchte ich Schrauben mit Teilgewinde? Da finde ich aber nirgends etwas außer Holzschrauben.

    Im OG möchte ich die Trennwände ebenfalls mit Metallständern und einer Beplankung aus 15mm OSB ausführen. Hier stellt sich natürlich ebenfalls die Frage nach den Schrauben, oder sollte ich hier doch Holzständer wählen?

    Wie wird der Anschluß im OG zwischen den Trennwänden und der Dachschräge bzw. der Zwischendecke zum Spitzboden ausgeführt?
    Hier die Zwischendecke und Dachschräge zu erst komplett mit OSB verkleiden und dann auf das OSB die Metall- oder Holzständer anbringend?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Henrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verschraubung OSB mit Metallständer sowie Anschluß Dachschräge

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Was möchtest du denn mit der OSB erreichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Merschwitz
    Beruf
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Beiträge
    34
    Nur die Decke verkleiden und als Untergrund für Lehmputz. Dazu wird dann noch Schilfrohr aufgetackert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ich würde denken, daß es da geeignetere Materialien als die OSB gibt.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Hallo xworldone,

    der Auszugswert der Schraube ist in der OSB höher als im 0,6er Blech. Also wird die OSB nicht an das Blech gezogen, und der Kopf wird auch nicht versenkt. Vorher reißt das Blechgewinde aus. Es wäre notwendig in der OSB die Befestigungspunkte vorzubohren und anzusenken.

    Viel Spaß, oder hast Du es schon probiert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Merschwitz
    Beruf
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Beiträge
    34
    Hallo Rigipser,

    ok, also gibt es keine Schnellbauschrauben mit Teilgewinde um das Problem zu umgehen. Vorbohren mit 3mm im OSB wäre bei der fertigen Deckenkonstruktion kein Thema, sind nur max 7 Quadratmeter. Bei den Schwierigkeiten werde ich die Trennwände also doch aus Holzständern bauen. Kann ich da die Anschlüsse wie oben aufgeführt machen?

    @Lukas
    OSB wurde mir überall empfohlen, auch in div. Foren zur Verwendung mit Lehm. Idealer wären nur Lehmbauplatten, aber die sind zu teuer, das OSB ist recht günstig. Die OSB habe ich nun auch da, aber aus Interesse, was wäre denn eine Alternative gewesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von xworldone Beitrag anzeigen
    aber aus Interesse, was wäre denn eine Alternative gewesen?
    Na Lehmbauplatten z.B. GK würde wohl auch gehen.

    Was willste denn sonst mit dem Lehmputz?
    Nen blöderen Putzgrund als OSB gibts ja kaum.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Nen blöderen Putzgrund als OSB gibts ja kaum.
    vor allem für dir lehmpampe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Es gibt SBS mit Teilgewinde, ich behaupte ab 45mm. Kannst es ja probieren und bitte berichten.

    Zu Deinem Ausbau und Anschlüssen kann man schwerlich was sagen, ohne Baustellenkenntnis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    “PlattenOSB-Platten sind nicht ohne weiteres für den Verputz mit Lehm geeig-net. Sie müssen vorab mit einem flächigen Putzträger versehen werden. Hierfür wird das conluto Schilfrohr-Putzträgergewebe (70-stengelig) ver-wendet. Zur Befestigung eignen sich verzinkte Klammern in einer Länge von > 16 mm für Wandkonstruktionen und > 25 mm für Decken- und Dachschrägen. Die Anzahl der Befestigungspunkte beträgt ca. 80-100 Tackerklammern/m². (Zur Befestigung des Gewebes: siehe S. 9: Putzträ-ger.) Das Verputzen der OSB-Platten erfolgt zweilagig inkl. Einlegen eines flächigen Armierungsgewebes. Die erste Putzlage wird in der Regel mit Lehm-Unterputz ausgeführt, in den das Armierungsgewebe eingearbeitet wird. Nach vollständiger Trocknung des Lehm-Unterputzes kann die zwei-te Lage Lehmputz aufgebracht werden. Wichtig: Es ist von Anfang an für eine rasche, kontrollierte Trocknung Sorge zu tragen. OSB-Platten dürfen keiner zu hohen Durchfeuchtung ausgesetzt werden.“

    Diesen Text habe ich im Fachwerk gefunden, und anscheinend sind an der Decke mindestens 25mm dicke OSB nötig. Mein „kannste Probieren“ bezog sich auf die SBS!

    Also Vorsicht !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Gast943916
    Gast
    ich würde hier auch zu GK greifen, nach Herstellerempfehlung vorgrundieren und dann Lehmputz drauf,

    @Lukas, geh mal in einen Bau- oder auch manchen Fachmarkt, da wird dir OSB als Allheilmittel empfohlen,
    das wie wenn du in eine Apotheke gehst, egal mit welchen Schmerzen, Aspirin hilft immer.....


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    ich würde hier auch zu GK greifen, nach Herstellerempfehlung vorgrundieren und dann Lehmputz drauf
    nein, das würde ich nicht, das ist viel zu einfach, und zu preiswert.

    und OSB gegen Kopfschmerzen ????




    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Jena
    Beruf
    Fliesen- Platten- Mosaikleger
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Rigipser Beitrag anzeigen
    “... Zur Befestigung eignen sich verzinkte Klammern in einer Länge von > 16 mm für Wandkonstruktionen und > 25 mm für Decken- und Dachschrägen.
    ...“

    Diesen Text habe ich im Fachwerk gefunden, und anscheinend sind an der Decke mindestens 25mm dicke OSB nötig. Mein „kannste Probieren“ bezog sich auf die SBS!

    Also Vorsicht !
    Denke eher dass sich die >25mm auf die Länge der Klammern bezieht, nicht auf die Platten-Stärke.

    Aber ich hoffe der TE hat sich auch über das Gesamtgewicht (mit frischem Lehmputz) und die damit verbundene erforderliche Konstruktion Gedanken gemacht.
    Ob er den Lehmputz selbst machen will? Klingt bisher nicht so, als ob da Erfahrung auf dem Gebiet vorhanden ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Merschwitz
    Beruf
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Beiträge
    34
    Hallo,

    so wie Rigipser es beschrieben hat, wurde mir der Aufbau von meinem Lehmverarbeiter empfohlen wenn ich keine Lehmbauplatten nehmen will.
    Gipskarton, so seine und die Aussage anderer, wäre ungeeignet da sich kein Putzträger aufbringen lassen würde bzw. der GK durchweichen kann.
    Die OSB Empfehlung stammt wie geschrieben nicht vom Baumarkt sondern von einem Lehmfachbetrieb und zusätzlich hatte der Bauingenieur sein ok gegeben.
    Lehmbauplatten kosten leider mehr als das Doppelte pro Quadratmeter als der beschriebene Aufbau. Wie gesagt, die OSB sind nun eh da in 15mm ungeschliffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Merschwitz
    Beruf
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Rigipser Beitrag anzeigen
    Es gibt SBS mit Teilgewinde, ich behaupte ab 45mm. Kannst es ja probieren und bitte berichten.

    Zu Deinem Ausbau und Anschlüssen kann man schwerlich was sagen, ohne Baustellenkenntnis.
    Ich schau mal ob ich solche Schrauben auftreiben kann. Das mit den Anschlüssen versteh ich. Ich versuchs mal zu beschreiben, evtl. Hilft das ja weiter. Auf die Sparren habe ich bzw. möchte ich eine Konterlattung aufbringen. Die Zwischenwände werden allerdings nicht direkt unter einen Sparren gestellt, so dass man die Anschlüsse also nach meinem Verständnis nach entweder nur direkt auf die Konterlattung machen kann oder man beplankt die Schräge vollständig und verschraubt dann dort die Ständer der Zwischenwände.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen