Ergebnis 1 bis 10 von 10

Lampe mit Bewegungsmelder für draußen

Diskutiere Lampe mit Bewegungsmelder für draußen im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160

    Lampe mit Bewegungsmelder für draußen

    Hallo zusammen,

    möchte fragen wieviel Watt ich für eine Lampe draußen mit Bewegungsmelder benötige. Die soll halt nur angehen, wenn draußen jemand herumläuft, hat in dem Sinne keine Beleuchtsfunktion. Außerdem frage ich mich, ob es sinnvoll ist die "normale" Halogengeschichte z.B. 120 Watt oder so zu nehmen oder ob ein direkter Einstieg auf LED oder so sinnvoll erscheint.

    Danke.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lampe mit Bewegungsmelder für draußen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die Frage ist, welche Fläche soll ausgeleuchtet werden? 120W erscheinen mir schon etwas übertrieben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Na ja,

    meine Nachbarin hat mir was von 200 W und 400 W erzählt. Da kam ich mir etwas mickrig vor. Dach hat vielleicht 30 qm, die Fläche daneben nochmal 20qm und wenn es nach hinten raus geht, sagen wir mal 200 qm.

    Gruß und danke.

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Mona64 Beitrag anzeigen
    Die soll halt nur angehen, wenn draußen jemand herumläuft, hat in dem Sinne keine Beleuchtsfunktion.
    Starke Halogenstrahler würde man in Verbindung mit einem Alarmsystem montieren. Da hätte die grelle Beleuchtung eine abschreckende Wirkung, und wäre weithin sichtbar.

    Welchen Zweck soll Deine Beleuchtung erfüllen?

    LEDs sind für solche Zwecke noch zu schwach, bzw. man bräuchte sehr viele LED-Leuchten um so einen Bereich ausleuchten zu können. ESL sind für diese Anwendung aufgrund der (Umgebungs)Temperaturschwankungen und der geringen Anfangshelligkeit nicht zu gebrauchen.

    Man müsste also festlegen, was ausgeleuchtet werden soll, wie intensiv das Licht sein muss. Dann könnte man sich Gedanken darüber machen, mit wievielen Leuchten, und welcher Leistung bzw. welchen Leuchtmitteln man das am besten erreicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Hi,

    da bin ich wieder

    Also, wie soll ich das denn beschreiben? Es gab hier ein paar merkwürdige Einbrecher und das ganze soll Minimum abschrecken. Ich hab auch von einem anderen Nachbarn einen Hinweis auf eine Kamera bekomme, so wie diese hier:

    http://www.amazon.de/INSTAR-Kamerapo...468469&sr=8-11

    Ich weiß aber auch nicht, ob da eine Lampe kontraproduktiv ist. Es dreht sich aber letztlich alles um Abschreckung und Schutz.

    Danke für weitere Tipps.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Mona64 Beitrag anzeigen
    Es dreht sich aber letztlich alles um Abschreckung und Schutz.
    Dann sollte man sich zuerst einmal hinsetzen und ein Schutzkonzept erarbeiten. Irgendwelche Lämpchen mit BWM halten niemanden davon ab in ein Haus einzusteigen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Na ja,

    zum einen würde ich mir als Einbrecher schon überlegen, ob ich unter voller Beleuchtung irgendwo einsteigen möchte und zudem, wenn man nicht gerade Rockefeller Junior heißt, muss man mal irgendwo mit anfangen. Wenn ich mal die zig tausend im Lotto gewonnen hab, lass ich mir eine Luxusanlage erstellen. Zur Zeit geht es nur um Anfänge und die Wichtigkeit, dass man schon einmal etwas tut, wo ich Hilfe bei suche.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Mona64 Beitrag anzeigen
    Na ja,

    zum einen würde ich mir als Einbrecher schon überlegen, ob ich unter voller Beleuchtung irgendwo einsteigen möchte.....
    Der ist ja nicht so bescheuert und steigt dort ein wo ausgeleuchtet wird. Ist niemand zuhause, dann stört das Licht den Einbrecher nicht, selbst wenn er durch die angeleuchtete Haustüre sich Zutritt verschafft.

    Ganz nebenbei bemerkt, wer sagt, dass der Einbrecher ausgerechnet in der Nacht einsteigt? Die Lebensgewohnheiten haben sich geändert, heutzutage sind die meisten Häuser tagsüber quasi unbewohnt, da hat man alle Zeit der Welt um auszuräumen.

    Eine Leuchte mit BWM gaukelt Dir eine Sicherheit vor die faktisch nicht vorhanden ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Speditionskaufmann
    Beiträge
    15
    Energiesparlampen würde ich dafür nicht unbedingt verwenden, da sie immer eine Zeit lang brauchen um 100% Leistung zu erbringen, würde bei einer klassischen Halogenlampe bleiben. 120 Watt sollte hinkommen! Haben wir auch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    105
    Hallo Mona !

    Vor vielen, vielen Jahren habe ich einige Jahre beim Bund für Sicherheit gesorgt. Ich müsste also wissen, wie es geht. Tut's aber nicht.
    Ich besuche gerne die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle: in Düsseldorf mit einem Ladenlokal, das voll gestopft ist mit Mustern, Broschüren etc, wirklich kompetent, sehr freundlich und dabei kostenlos !
    http://www.polizei-nrw.de/koeln/Vorb...r-wohnen/#faq0

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen