Ergebnis 1 bis 7 von 7

Hausbau projektiert mit Grundstück ohne Werkvertrag - Nur BLB und Notarvertrag

Diskutiere Hausbau projektiert mit Grundstück ohne Werkvertrag - Nur BLB und Notarvertrag im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Raum Hannover
    Beruf
    Maschbau-Ingenieur
    Beiträge
    7

    Frage Hausbau projektiert mit Grundstück ohne Werkvertrag - Nur BLB und Notarvertrag

    Hallo,

    ist es üblich oder möglich ein Haus inkl. Grundstück über ein Bauunternehmen zu erwerben, dessen Geschäftsführer auch das Grundstück besitzt ohne einen Werkvertrag zu schließen?

    Es liegt demnach eine Bauleistungsbeschreibung und der Notarvertrag mit den Zahlungsmodalitäten usw. vor. Das Bauunternehmen sagt, dass ein Werksvertrag somit nicht erforderlich ist.

    Ist dies zu unserem Nachteil?
    Danke!

    Gruß
    Fabian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hausbau projektiert mit Grundstück ohne Werkvertrag - Nur BLB und Notarvertrag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Logischerweise handelt es sich dann nicht um einen Werkvertrag, sondern um einen Kaufvertrag.

    Und ja, diese Konstellation hat mehrere Nachteile.
    Zum beispiel den, daß Ihr auch für die Kosten des Hauses Grunderwerbsteuer bezahlen müßt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Raum Hannover
    Beruf
    Maschbau-Ingenieur
    Beiträge
    7
    Das wir die Grunderwerbssteuer auf den kompletten Umfang zahlen müssen, ist uns bewusst. Wir waren nur nicht sicher, ob ein Notar-Vertrag allein mit einer BLB ausreichend ist.
    Was sind den weitere Nachteile?
    Außer dem finanziellen Aspekt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Fristen, Zahlungs- und Fertigstellungstermine, Vertragsgrundlagen (VOB), Haftung bei Mängeln, Bürgschaften, Änderungen von Euch etc. ... alles Punkte, die normalerweise im Werkvertrag geregelt werden. Ein Notar ist da normalerweise nicht der Ansprechpartner.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Raum Hannover
    Beruf
    Maschbau-Ingenieur
    Beiträge
    7
    Die Änderungen, welche wir vornehmen, werden in der Bauleistungsbeschreibung geändert. Der Bauunternehmer ist mit 35 Mitarbeitern nicht ein riesiges Unternehmen, bei dem die BLB nicht angepasst werden kann, so äußert sich der Anbieter hierzu. Die Korrekturen fließen also hier ein. Sorgen mache ich mir da eher bzgl. Haftung usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von fabja86 Beitrag anzeigen
    .... bzgl. Haftung usw.
    Wer soll denn da wem gegenüber wofür haften???

    Wenn Du Sorgen wg. der Unterlagen hast, dann lass die BLB und den Notartext von Deinen Fachleuten prüfen.
    Kostet jetzt ein wenig, spart aber nach aller Erfahrung viel!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich wüsste im Raume Hannover einen guten Architekten, der vielleicht Lust und Zeit hat dir das gut zu überprüfen und auch das Qualitätsmanagement (sprich den Tritt in den Arsch der Handwerker) vielleicht übernehmen würde...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen