Ergebnis 1 bis 7 von 7

Lautsprecher Deckeneinbau...

Diskutiere Lautsprecher Deckeneinbau... im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Softwarearchitekt
    Beiträge
    5

    Lautsprecher Deckeneinbau...

    Hallo Leute,

    ich hab mal ne' Frage bezüglich des Einbaus von Deckenlautsprechern, die in meinem Multi-Room-System zur Geltung kommen sollen. Also vielleicht ein paar Randinfos:

    Ich plane bei mir Loxone als Miniserver und will vieles über enocean steuern (z.B. Rolladen, Videogegensprechanlage, Lichter und Multiroom Audio). Nun will ich sonos als Multiroom system verwenden und diesen mit Loxone ansteuern. Da ich aber die teueren Sonos Lautsprecher nicht im Bad (wegen Feuchtigkeit, etc.) benutzen will, habe ich mir gedacht, dass ich mir wasserfeste Deckenlautsprecher kaufe. z.B. folgenge:
    http://www.amazon.com/Polk-Audio--Ce.../dp/B0000WWP4M
    oder
    http://www.amazon.de/Kenford-Marine-...d+lautsprecher

    Ihr könnt mir gerne auch andere vorschlagen, aber eins muss euch klar sein: Ich will weder ne' Party im Bad haben, noch bin ich der echte Klangexperte. Ich will beim Rasieren morgens die Nachrichten oder beim Baden halt mal nette Musik hören.

    So nun zu meinen eigentlichen Fragen:
    1) Ich habe keine abgehängte Decken oder so. Das Bad ist im OG und ich habe Flachdach, welches extensiv begrünt ist. Es ist ein Energieeffizienzhaus 70. Ich muss ja nun in der Decke ein Loch bohren, um die Lautsprecher anzubringen. Muss ich dafür was bestimmtes beachten? Natürlich wird es mein Elektriker machen (dazu bin ich gar nicht in der Lage, aber der hat von seinem Glück noch gar keine Ahnung, und ich will halt ein bisschen Wissen im Vorfeld vorbereiten). Lautsprecherkabel werden schon vorhanden sein, die bis zum Keller führen, wo dann der Verstärker liegt.

    2) Wenn das Ding schließlich eingebaut ist und ich es im Bad einschalte, muss ich mir sorgen machen, das die Musik dann von den anderen Zimmern im OG gehört wird? Muss man dem irgendwie vorbeugen?

    3) Spricht was gegen meine Planung, würdet Ihr irgend etwas anders machen?

    4) Mein Bad sieht wie folgt aus:

    Name:  Bad.png
Hits: 1311
Größe:  9.1 KB

    Die Trennwand zwischen WC und Dusche ist raumhoch.
    Nun habe ich mir gedacht, den Lautsprecher dort hin zu stellen wo der rote Kreis ist (an die Decke). Ich will ja schließlich auch beim Duschen Musik hören können.
    Empfehlt Ihr mir was anderes?

    Also erstmal Danke für Eure Mühe. Ich bin offen für neue Ideen. Das Haus ist noch im Bau. Da es kein Einzelprojekt ist, kann ich nur kleinere Änderungswünsche einreichen, da die Baufirma sonst zeitliche Probleme bekommen soll. Daher fallen Wünsche wie Sternverkabelung aller Stromleitungen aus. Daher Enocean. Aber bei ein zwei Lautsprecherkabel machen die nicht so herum. Wenn Ihr also noch Ideen habt, gerne...

    Viele Grüße,
    Fantasy...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lautsprecher Deckeneinbau...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Altbau85
    Gast
    Ich würde mir den ganzen Aufwand fürs Bad garnicht machen.

    Ich persönlich verbaue gerne Unterputz Radios.. Das reicht meiner Meinung gerade fürs Bad oder auch für eine Küche vollkommen aus und ist darüber hinnaus eine äußerst elegante Lösung..

    Kannst du dir ja gerne mal via google angucken. Gibts von Namenhaften Herstellern wie B und..... und G...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Softwarearchitekt
    Beiträge
    5
    Hi Altbau85,

    danke für dein Feedback. Ist natürlich ne' Option, was Du da vorschlägst. Hatte das auch schon im Visier. Nur würde ich trotzdem wissen wollen, ob und wie das von mir verlangte geht. Ich lege wirklich großen Wert auf dieses Feature. Daher wäre ich überglücklich, wenn Ihr meine vier Fragen trotzdem beantworten könntet.

    Vielleicht werde ich mich am Ende ja doch umentscheiden; wer weiß, wer weiß...

    Viele Grüße,
    Fantasy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Ich sehe es wie Altbau, ich habe auch ein UP-Radio und mir reicht es. In der Küche tätigt ein Internetradio mit angeschlossenen 2.1 System.

    Ich achte sehr auf guten Klang, kaufe eigentlich nur hochauflösende Tonträger oder mit guten Rezessionen. Aber im Bad und Küche ist es mir wurscht.

    Das war die Antwort von mir zu 4)

    zu 3) ja, man hört es, ich mach es nämlich immer laut ;-))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Altbau85
    Gast
    Die Frage ist auch was du für eine Deckenkonstruktion hast ?
    Mal eben Löcher reinbohren könnte Probleme bereiten..

    Wegen der Lautstärke würde ich mir keine Gedanken machen, bei beiden Varianten.

    Der Vorteil bei der UP-Variante ist für mich:

    - Einfache Installation für den Elektriker: Nur 2 (oder 3, je nach System) tiefe Schalterdosen müssen eingesenkt werden - Versorgung via NYM 3x1,5. Nebenstelleingang möglich - falls es interessant ist.
    Der Empfang ist übrigens in meinem Fall brilliant - besser als mit anderen Radios die ich sonst im Bad hatte.

    Ich will es dir nicht einreden - Lautsprecher in der Decke haben bestimmt auch was - aber zu welchem Preis?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich hingegen würde die zentrale Lösung bevorzugen (weil ich gerne stets höre, was ich will, nicht das, was in dem Moment grad gesendet wird).

    Deshalb:
    Wenn die Leitungen bereits beim Bau eingezogen wurden, wurde dann auch der nötige Platz für den Lautsprechereinbau schon vorgesehen?

    Wenn nicht, könnte man ja auch FR-Aufbaulautsprecher nehmen.

    Einfach mal so nachzurüsten kann gehen, muß aber nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ich habe ganz einfache Lautsprecher in der Bad- und Küchendecke drin, nix extra Feuchtraum. Die sind seit über 20 Jahren problemlos in Betrieb. Wozu teure Feuchtraumlösungen? Ich habe allerdings genug Raum über der Decke. Die Dinger sind ca. 8 cm tief. Das sind ehemalige 110 Volt Lautsprecher, denen der Übertrager entfernt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen