Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    97

    nochmals Mauerraster

    Hallo,
    unser EFH ist mit 7,5m Breite x 12,0mLänge x 7,0m Höhe geplant und soll mit 36,5cm T9 gebaut werden.

    Kann man das Zeigelraster mit dem Thalhammer Deckerauflager einhalten?

    2cm Bodenfuge (was ist das?)
    10* T9 = 2,50m
    Vormauerziegel mit 25cm Höhe (T0.18 wird empfohle = im Schlagmann-Brospekt nicht gefunden)
    + ???

    Gruß,
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. nochmals Mauerraster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    Hallo Oliver,

    wie kann ich Dir helfen ???
    .
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=4454
    .
    die Bodenfuge wird anderort´s auch Kimmschicht (Ausgleichschicht) genannt ... 2cm deswegen weil "ja" dabei die R500 noch eingearbeitet wird.
    .
    wenn Du mir die genaue Stockwerkshöhe durchgibt´s kann ich detailiert drauf eingehen.
    .
    MfG
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    97
    Vielen Dank Josef!
    Wäre folgender Aufbau i.O.?

    - die Bodenfuge besteht aus einer 2cm starken R500 (mit Dünnbettmörtel auf Oberkante der Kellerdecke geklebt)
    - 10 Reihen T9 248 L/ 365 B/ 249 H (nach erster Reihen Delta-Folie aufbringen)
    - für die Außenseite des Deckenauflagers verwende ich:
    - Planziegel-T1,0 - 115 (Rohdichteklasse 1,0; Druckfestigkeitsklasse 12) mit 373 L/ 115 B/ 249 H
    - HLZ-1,2 NF (Rohdichteklasse 1,2; Druckfestigkeitsklasse 12) mit 240 L/ 115 B/ 71 H
    - es folgen nach Innen; 2cm Mineralwolle und 5cm alukasch. PU-Dämmung
    - für die Innenseite verwende ich HLZ-1,0 175/113 (Rohdichteklasse 1,0; Druckfestigkeitsklasse 12) mit 240 L/ 175 B/ 113 H
    - auf diesen Ziegel folgen 1cm R500 und ein 5mm starker 5cm breiter Streifen EMFA Korkfilz K1, der mit der Innenseite der Wand bündig abschließt (es entsteht ein 12,5 cm breiter Luftraum zw. Korkfilz und PU-Dämmung)
    - darauf liegt die untere Seite der Decke
    - auf der Oberseite der Decke wir ein 5mm starker und 5cm breiter Streifen Streifen EMFA Korkfilz K1 aufgebracht, der sich an die PU-Dämmung anschließt (12,5 cm breiter Spalt zur Wandinnenseite)

    Die Decke selbst dürfte dann nur noch 18,7cm dick werden.

    Die Rohbaudeckenhöhe wäre 2,648m.

    Mit folgendem Bodenaufbau hätte ich eine lichte Raumhöhe von 2,478m:
    - 5cm Dämmung
    - 3cm Trittschalldämmung
    - 6,5cm Zement-Estrich (sollte man Anhydrid- Estrich vermeiden?)
    - 2,5cm Belag (Vollholzdielen)

    Gruß,
    Oliver
    Geändert von OliverK (13.11.2005 um 13:56 Uhr) Grund: Wandaufbau angegeben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen