Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    berlin
    Beruf
    regisseur
    Beiträge
    5

    Laut rauschende Heizkörper

    Das Problem
    Sobald ich einen Heizkörper höher (oder auch niedriger) einstelle, fängt er an laut zu rauschen.
    Das Rauschen scheint direkt am Drehregler zu entstehen und bleibt manchmal für Stunden.
    Es hört sich an, als würde es von durchfließendem Wasser verursacht; Gluckergeräusche
    treten nie auf.


    Die Situation
    Wir wohnen zur Miete in einem Mehrfamilienhaus (9 Wohnungen à ca. 80-90qm). Bei der Renovierung 2008 wurde auch die Heizung komplett neu eingebaut.
    Es gibt in den Zimmern keine Thermostate (wie ich sie von früher kenne), die Drehregler an den Heizkörpern nennt der Hausmeister Thermostate. Der Heizungsmonteur meinte, dass diese Regler nicht die Temperatur messen können.
    Die Heizungsanlage ist programmierbar, besitzt einen Sensor für die Außentemperatur und sollte eigentlich (sagt der Hausmeister) mit einer festen Einstellung (an den Drehreglern der Heizkörper) über die gesamte Heizperiode hinweg perfekt funktionieren (dazu unten mehr).


    Was wir versucht haben
    Der Hausmeister hat die Heizungsanlage im Keller mehrmals mit Wasser aufgefüllt.
    Alle Heizkörper im Haus wurden (angeblich) entlüftet.
    Wir haben 2 Tage lang versucht, eine feste Einstellung für die Heizkörper zu finden, ohne Erfolg. Entweder war es zu kalt oder viel zu heiß, ich konnte nichtmal eine Regelmäßigkeit in der Fehlfunktion finden.
    Außerdem muss es, wenn ich bis 23 Uhr arbeite im Arbeitszimmer warm sein. Wenn ich aber nach 19 Uhr nicht mehr arbeite, stört die Heizung dort. Und am Wochenende stehen wir um 6:30 Uhr auf (2 kleine Töchter) am Wochenende manchmal erst um 8 Uhr. Unsere Nachbarn sind DJs, die wollen es wahrscheinlich um Mitternacht in der Küche warm haben und schlafen bis um 11 Uhr usw.


    Meine Fragen
    1. Was haltet ihr allgemein von der Situation?
    2. Was kann ich an meiner Bedienung der Heizung verbessern?
    3. Kann es sein, dass das Problem einfach nicht zu beheben ist? Z.B. weil die Heizungsanlage "zu knapp" bemessen ist für das Haus?
    4. Kommende Woche soll ein Heizungsmonteur nochmal alles überprüfen. Welche Fragen sollte ich ihm stellen?
    5. Ist diese (fiktive) Position des Vermieters plausibel: "Die Anlage funktioniert nur, wenn alle Mieter sie auch richtig bedienen. Nachregeln heißt falsch bedienen - also bin ich gar nicht für das Rauschen zuständig." - ?



    Danke im Voraus und viele Grüße
    Heinz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laut rauschende Heizkörper

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    Das Problem
    Sobald ich einen Heizkörper höher (oder auch niedriger) einstelle, fängt er an laut zu rauschen.
    Das Rauschen scheint direkt am Drehregler zu entstehen und bleibt manchmal für Stunden.
    Es hört sich an, als würde es von durchfließendem Wasser verursacht; Gluckergeräusche
    treten nie auf.

    Das sind Fließgeräusche in den Ventilen. Zauberwort ist hier *hydraulischer Abgleich*



    Die Situation
    Wir wohnen zur Miete in einem Mehrfamilienhaus (9 Wohnungen à ca. 80-90qm). Bei der Renovierung 2008 wurde auch die Heizung komplett neu eingebaut.
    Wurde nur der Heizkessel getauscht und/oder auch die Heizkörper oder nur die Vetile an den Heizkörpern ? Ein Heizkessel für alle Wohneinheiten oder jede Wohneinheit sein eigenen Heizkessel bzw. Therme

    Es gibt in den Zimmern keine Thermostate (wie ich sie von früher kenne), die Drehregler an den Heizkörpern nennt der Hausmeister Thermostate. Der Heizungsmonteur meinte, dass diese Regler nicht die Temperatur messen können.
    Die Thermostate könen die Raumtemperatur eingermaßen erfassen und sind dazu da den Heizkörper in seinem Leistungsbereich je nach gewünschter Raumtemeratur zu regeln.
    Die Heizungsanlage ist programmierbar, besitzt einen Sensor für die Außentemperatur und sollte eigentlich (sagt der Hausmeister) mit einer festen Einstellung (an den Drehreglern der Heizkörper) über die gesamte Heizperiode hinweg perfekt funktionieren (dazu unten mehr). Ja stimmt ! aber nur wenn jede Whg sein eigenen Heizkessel/ Therme hat. So wie ich es verstehe ist aber ein Kessel im Haus, daran sind 9 Wohnungen. In dem Fall wunschdenken des HM

    Was wir versucht haben
    Der Hausmeister hat die Heizungsanlage im Keller wunschdenken mehrmals mit Wasser aufgefüllt.
    Alle Heizkörper im Haus wurden (angeblich) entlüftet.
    Wir haben 2 Tage lang versucht, eine feste Einstellung für die Heizkörper zu finden, ohne Erfolg. Entweder war es zu kalt oder viel zu heiß, ich konnte nichtmal eine Regelmäßigkeit in der Fehlfunktion finden.
    Außerdem muss es, wenn ich bis 23 Uhr arbeite im Arbeitszimmer warm sein. Wenn ich aber nach 19 Uhr nicht mehr arbeite, stört die Heizung dort. Und am Wochenende stehen wir um 6:30 Uhr auf (2 kleine Töchter) am Wochenende manchmal erst um 8 Uhr. Unsere Nachbarn sind DJs, die wollen es wahrscheinlich um Mitternacht in der Küche warm haben und schlafen bis um 11 Uhr usw.


    Meine Fragen

    Was haltet ihr allgemein von der Situation?
    Was kann ich an meiner Bedienung der Heizung verbessern?
    Hydr. Abgleich für das ganze Haus, Pumpenleistung anpassen/ auslegen einstellen.
    Das kannst du aber nicht selber,auch der HM wohl nicht, kostet was!


    Kann es sein, dass das Problem einfach nicht zu beheben ist? Z.B. weil die Heizungsanlage "zu knapp" bemessen ist für das Haus?
    Eher nicht wird ja alles warm
    Kommende Woche soll ein Heizungsmonteur nochmal alles überprüfen. Welche Fragen sollte ich ihm stellen?
    Ist diese (fiktive) Position des Vermieters plausibel: "Die Anlage funktioniert nur, wenn alle Mieter sie auch richtig bedienen. Nachregeln heißt falsch bedienen - also bin ich gar nicht für das Rauschen zuständig." - ? NÖ wie auch

    Die Raumtemperatur kann immer noch der Mieter in seinen gemiteten Räumen festlegen, dafür sind die Thermostatköpfe ja da.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    berlin
    Beruf
    regisseur
    Beiträge
    5
    herzlichen Dank für deine Antwort - du hast mir sehr geholfen!


    2008 wurde alles neu gemacht: Heizkessel, Heizkörper inkl. Ventile.
    Es gibt einen großen Heizkessel (als Teil der Heizungsanlage im Keller) für alle Wohneinheiten.

    Wieso hast du hier "wunschdenken" reingeschrieben?:
    Der Hausmeister hat die Heizungsanlage im Keller wunschdenken mehrmals mit Wasser aufgefüllt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von entenpolizei Beitrag anzeigen
    Wieso hast du hier "wunschdenken" reingeschrieben?:
    Weil Wassermangel wohl andere Geräusche produziert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zweig mal Foto von den Heizkörperventilen.
    Nicht daß da noch die Thermostatköpfe fehlen und es nur Baukappen sind...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von Jürgen V. Beitrag anzeigen
    Die Heizungsanlage ist programmierbar, besitzt einen Sensor für die Außentemperatur und sollte eigentlich (sagt der Hausmeister) mit einer festen Einstellung (an den Drehreglern der Heizkörper) über die gesamte Heizperiode hinweg perfekt funktionieren (dazu unten mehr). Ja stimmt ! aber nur wenn jede Whg sein eigenen Heizkessel/ Therme hat. So wie ich es verstehe ist aber ein Kessel im Haus, daran sind 9 Wohnungen. In dem Fall wunschdenken des HM
    Das mit dem Wunschdenken verstehe ich nicht. Vorausgesetzt, die Heizung liefert genung Leistung für alle, stelle ich mit meinem Thermostat in jedem Zimmer die Solltemperatur ein (bei uns auf 3 = 21 Grad). Da dreh' ich dann den ganzen Winter nicht dran rum. In unserem 9-MFH funktioniert das perfekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    Wieso hast du hier "wunschdenken" reingeschrieben?:[/QUOTE]

    Im Zusammenhang mit Heizkessel im Keller weiter oben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Das mit dem Wunschdenken verstehe ich nicht.
    Ich auch nicht.
    Da dreh' ich dann den ganzen Winter nicht dran rum. In unserem 9-MFH funktioniert das perfekt.
    Wenn ich in einem MFH mit Zentralheizung wohnen würde, hätte ich schon längst programmierbare Thermostate.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    berlin
    Beruf
    regisseur
    Beiträge
    5
    @R.B.
    ich dachte wirklich (und der Hausmeister glaube ich auch), dass Wassermangel solche Geräusche verursacht.

    @Julius
    Ich habe jetzt 2 Bilder in mein Fotoalbum hochgeladen, die müsstest du sehen können.
    Den oberen Drehgriff ("Drehgriff02b.jpg") gibts nur im Bad.
    An allen anderen Heizkörpern ist der untere ("Drehgriff01a.jpg") montiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    @ feelfree

    Ja kann sein das es bei dir passt so!
    Aaaaaaaaaber bei der entenpolizei stimmt offenbar gesammt die Hydraulik nicht. ( laute Fliesgeräusche an den Ventilen läst darauf schließen)
    Oder, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, sind gar keine Thermostatköpfe sondern wie julius vermutet Baukappen/ Handräder montiert.

    @Julius
    Ich weigere mich an sowas zu glauben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Wenn ich in einem MFH mit Zentralheizung wohnen würde, hätte ich schon längst programmierbare Thermostate.
    Hatte ich, solange wir noch zu zweit waren und vor 17 Uhr eh' nie jemand zu Hause. Jetzt, zu viert, brauchen wir ganztags die gleiche Temperatur. Nachts erledigt die Nachtabsenkung der Zentralheizung den Rest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von entenpolizei Beitrag anzeigen
    @Julius
    Ich habe jetzt 2 Bilder in mein Fotoalbum hochgeladen, die müsstest du sehen können.
    Den oberen Drehgriff ("Drehgriff02b.jpg") gibts nur im Bad.
    An allen anderen Heizkörpern ist der untere ("Drehgriff01a.jpg") montiert.
    Ich vermute er wird noch nichts sehen, so lange Du noch nicht freigeschaltet bist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    berlin
    Beruf
    regisseur
    Beiträge
    5
    jetzt nochmal mit angehangenen Fotos...
    Drehgriff01a.jpgDrehgriff02b.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Also die Köpfe passen.
    Mach mal Bilder, auf dem der jeweilige Heizkörper in seiner Einbausituation zu sehen ist (also WO ist jeweils das Thermostatventil, was ist um den HK herum).

    Kommst Du in den Heizraum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Bin ich blind oder hängt der weiße Thermostatkopf schräg auf dem Ventil?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen