Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Auerstedt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    3

    2fach oder 3fach Glas - welcher U-Wert ist für mich sinnvoll?

    Hallo,

    wir sind gerade am Sanieren bzw. Renovieren. Ich habe schon einiges quergelesen, aber schön langsam bin ich etwas verwirrt.

    Welche Fenster sind für mich denn sinnvoll. Welche Verglasung soll ich nehmen?

    Ich habe gelesen, dass die neuen Kunststofffenster heutzutage sehr dicht sind. Brauche ich da überhaupt noch eine 3fach-Verglasung bzw. warum sollte ich eine nehmen? Kann ich auch im Schlafzimmer, wo ich ja eh immer lüfte eine 2fach Verglasung nehmen, da diese ja wahrscheinlich günstiger ist?

    Dann habe ich schon viel über den U-Wert gelesen wie hier z.B., aber das ist mir zu technisch. Ich habe auch gelesen, dass Fenster mit einem hohen U-Wert besonders dicht sind. Da wir allerdings ein Haus aus den 70ern haben, denke ich mir, wenn das Haus ja nicht so gut gedämmt ist, was bringen mir dann noch gut gedämmte Fenster.

    Bin gespannt auf Eure Antworten.

    Gruß Manuela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2fach oder 3fach Glas - welcher U-Wert ist für mich sinnvoll?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    welche wärmedämmeigenschaft hat denn die außenwand? es macht wenig sinn, bei der außenhülle nur ein bauteil zu betrachten und der rest ist schweigen. gibt es ideen oder vorstellungen die aussenwände später auch wärmedämmtechnisch aufzurüsten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ManuelaAckerman Beitrag anzeigen
    ...Da wir allerdings ein Haus aus den 70ern haben, denke ich mir, wenn das Haus ja nicht so gut gedämmt ist, was bringen mir dann noch gut gedämmte Fenster.
    Hat sich das schon mal jemand genauer angeschaut und energetisch bewertet?

    Einzelne Maßnahmen können schon sinnvoll sein, man muss aber immer das gesamte Haus betrachten.

    Ich habe auch gelesen, dass Fenster mit einem hohen U-Wert besonders dicht sind.
    Bitte beachten, der U-Wert muss niedrig sein, sprich je niedriger der U-Wert um so besser ist die Wärmedämmung des Bauteils. ABER es ist ein Trugschluss zu glauben, dass ein guter U-Wert auch etwas damit zu tun hätte, ob das Fenster dicht ist. Ein neues Fenster muss dicht sein, egal wie gut dessen U-Wert ist. Ob ein Fenster dicht ist, bestimmt dessen Aufbau (Rahmen, Dichtungsebenen) und vor allen Dingen auch der Einbau.

    Man kann auch nicht pauschal sagen, dass ein Fenster mit 2fach Verglasung schlechter ist als ein Fenster mit 3fach Glas. Eine sehr gute 2fach Verglasung kann sogar etwas besser sein als eine schlechte 3fach Verglasung. Deswegen ist es ja so wichtig, dass man sich die technischen Daten anschaut. Man darf auch nicht den Fehler machen, und die "Qualität" eines Fensters ausschließlich am U-Wert der Verglasung festzumachen, ein Fenster besteht ja nicht nur aus Glas.

    Ich würde zuerst einmal den Ist-Zustand aufnehmen, sprich Dach, Wände, Fenster, Heizung usw. usw. Dann kann man prüfen, wo man was und wie energetisch verbessern könnte, welche Maßnahmen andere Maßnahmen wie beeinflussen, und was der Spaß letztendlich kosten wird. Wenn Du jetzt nur auf 2fach oder 3fach schaust, dann ist es gut möglich, dass eine Enttäuschung vorprogrammiert ist. Es wäre theoretisch sogar möglich, dass die teure Maßnahme einen teuren Schaden nach sich zieht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Es wäre theoretisch sogar möglich, dass die teure Maßnahme einen teuren Schaden nach sich zieht.
    Wobei da 2 oder 3 fach keine Rolle spielt. Ein Doppelfenster heutiger Bauart ist kein (unfreiwilliger) Luftentfeuchter mehr, genausowenig wie ein 3-fach Fenster.
    Wesentliche Unterschiede, die mir einfallen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
    Ein 3-fach Fenster lässt etwas weniger Licht rein.
    Ein 3-fach Fenster hat einen kleineren Wärmedurchgangswert (U-Wert), wenn es gut ist.
    Ein 3-fach Fenster beschlägt manchmal außen. Dann sieht man nichts.
    Ein 3-fach Fenster ist schwerer. Interessant bei großen Flügelbreiten (und für den , der es einbauen muss )
    Und 3-fach fenster sind etwas teurer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Auerstedt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Eine sehr gute 2fach Verglasung kann sogar etwas besser sein als eine schlechte 3fach Verglasung.
    Das verstehe ich nicht ganz. Wann ist denn eine 2fach Verglasung besser als eine 3fach Verglasung. Hab hier auch gelesen, dass man auf Abstandshalter usw. achten soll. Meinst du das damit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,160
    ob nun 2 oder 3 Scheiben drin sind, sagt ja noch nichts über die Qualität aus. Und eine schlechte, billige 3 fach Verglasung mit schlechtem Rahmen, kann tatsächlich schlechtere Dämmwerte haben, als eine gut geplante und gefertigte 2 fach Verglasung.
    Bei gleicher Qualitätsstufe dämmt aber dann logischerweise die 3 fach Verglasung besser.

    Du verwechselst gedämmt und dicht:
    Stell Dir vor, Du trägst eine warme Daunenjacke, diese dämmt sehr gut und Dir wird warm. Wenn sie aber nun nicht dicht ist (z.B. Reißverschluß offen) dann wird dadurch die gute Dämmwirkung wieder vermasselt. Um nicht zu frieren brauchst Du es dicht und gut gedämmt. Dagegen nützt es auch nichts wenn Du eine sehr dünne Jacke trägst, die kann noch so dicht sein (z.B. dünnes Regencape), Du wirst im Winter trotzdem frieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Auerstedt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    3
    Das heisst dann für mich, ich soll doch lieber grundsätzlich immer eine 3fach Verglasung nehmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,160
    so einfach lässt sich das nicht beantworten.
    Man muss auch den Wandaufbau ansehen, Dachdämmung, evtl. Kellerdämmung.
    Angenommen die Wände sind gar nicht gedämmt und haben einen sehr schlechten U Wert, dann kann es passieren, dass die Fenster besser dämmen als die Wände (ist normalerweise umgekehrt) und dann kondensiert Wasser nicht mehr zuerst am Fenster aus (wo man es schön sieht und dann schnell mit Lüften drauf reagieren kann), sondern an der kältesten Stelle der Wände. Und das bekommt man dann zumeist erst mit, wenn da schön der Schimmel drin und drauf ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Aha...

    Zitat Zitat von kappradl Beitrag anzeigen
    ...Wesentliche Unterschiede, die mir einfallen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
    Ein 3-fach Fenster lässt etwas weniger Licht rein.
    Frage: Wieviel weniger, ist der Wert messbar?
    Ein 3-fach Fenster hat einen kleineren Wärmedurchgangswert (U-Wert), wenn es gut ist.
    Frage: Nur wenn es "gut" ist, was ist mit schlechten?
    Ein 3-fach Fenster beschlägt manchmal außen. Dann sieht man nichts.
    Frage: Was? "sieht man nicht"
    Ein 3-fach Fenster ist schwerer. Interessant bei großen Flügelbreiten (und für den , der es einbauen muss )
    Frage: Ist das ein Ausschlusskriterium?
    Und 3-fach fenster sind etwas teurer
    Frage: "Teurer" als Was?
    Wenn schon solche Feststellungen, dann bitte vervollständigen und begründen!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    kappradl
    Gast
    Als gut:
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Frage: Wieviel weniger, ist der Wert messbar?
    Ja, der ist messbar. An jeder Grenzfläche wird 4% des senkrecht einfallenden Lichts reflektiert.
    Pro Scheibe also 8%. Vom schräg einfallenden Licht mehr.
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Frage: Nur wenn es "gut" ist, was ist mit schlechten?
    Ein aufwändig verabeitetes Doppelwenster muss nicht schlechter sein als ein weniger aufwändig verarbeitetes Dreifachfenster (Gasfüllung, warme Kante, Dichtungen, Rahmenkonstuktion)
    Werte habe ich keine. Einfach die Uw Werte der Hersteller lesen (Rat an den TE, du wirst sie kennen)
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Frage: Was? "sieht man nicht"?
    Nichts von dem, was sich vor der beschlagenen Scheibe abspielt. Und mal eben abwischen ist nicht, da außen beschlagen.
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Frage: Ist das ein Ausschlusskriterium?
    Manchmal. Obwohl das von mir nicht ganz so ernst gemeint war, gibt es Fensterkonstruktionen, die man wegen des Gewichts nicht von jedem Hersteller mit 3 fach Verglasung bekommt, z.B. Falttüren mit großen Flügelhöhnen.
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Frage: "Teurer" als Was?
    Als 2-fach. Bei allen Angeboten bezüglich Fenstern wurden für 3 Fach Fenster ein Aufpreis verlangt. Inwieweit der wesentlich ist, darf jeder für sich selbst entscheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was verstehst Du unter:
    Kann ich auch im Schlafzimmer, wo ich ja eh immer lüfte eine 2fach Verglasung nehmen,
    ?
    ALLE Räume müssen gelüftet werden! Stets.
    "Immer" im Sinne von "dauern offen/gekippt" darf das Fenster während der Heizperiode aber NIRGENDS sein. Schon gar nicht im Schlafzimmer!

    Ist das Haus oder die Wohnung Dein Eigentum?
    Wenn Eigentumswohnung: Gehören die Fenster (gemäß Teilungserklärung) zum Gemeinschafts- oder zum Sondereigentum?

    Wie dick sind die Außenmauern?
    Aus welchem Material bestehen sie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ManuelaAckerman Beitrag anzeigen
    Das heisst dann für mich, ich soll doch lieber grundsätzlich immer eine 3fach Verglasung nehmen?
    Ich zitiere mich mal selbst:

    Zitat Zitat von R.B.
    Einzelne Maßnahmen können schon sinnvoll sein, man muss aber immer das gesamte Haus betrachten.
    Das bedeutet im Detail, hier immer das Datenblatt des Fensters anschauen und auch den Wandaufbau nicht aus den Augen verlieren. Man sollte auch daran denken, dass von den Verkäufern gerne der Ug Wert werbewirksam dargestellt wird, also der U-Wert der Verglasung. Dieser hat schon einen erheblichen Einfluss auf den U-Wert des Fensters (Uw), aber er ist nicht das alleinige Kriterium für eine Entscheidung.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen