Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135

    Muschel in 3-fach Verglasung

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zu einer unserer Fensterscheiben (3-fach verglast, nicht beweglich und ein paar qm groß), welche eine Muschel (leicht oval und ca. 3 cm im Durchmesser) am seitlichen Rand auf der Innenseite aufweißt.

    Hier ist die Aussage des Fensterbauers, dass ein Tausch unverhältnismäßig wäre und sie die Gewährleistung über die Statik und über die volle Funktionalität übernehmen. Lediglich ein Preisnachlass wäre denkbar.

    Nun zur Frage

    Es ist leider nicht die erste Scheibe, welche eine solche Muschel aufweist. Bei der ersten Scheibe hat sich recht schnell ein Riss, ausgehend von der Muschel gebildet. Aus diesem Grund habe ich die Befürchtung, dass sich früher oder später auch bei der akut betroffenen Scheibe ein Riss bildet.
    Ist meine Befürchtung unbegründet oder anders, wie lange kann es dauern bis sich so ein Riss bildet? Die normale Garantie würde nach ein paar Jahren Enden.

    Außerdem müsste ich ja jetzt einen Test beauftragen um die vollständige Funktion (Luftdichtigkeit und Wärmedämmung) nachzuweisen...einfach behaupten kann der Fensterbauer ja einiges.

    Wie sollte ich mich verhalten und sind meine Bedenken wirklich unbegründet?

    Danke und Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Muschel in 3-fach Verglasung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Foto!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Kann ich gerne machen...leider erst am Freitag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Anbei zwei Bilder von der ersten Muschel, die recht schnell einen ca. 30cm langen Sprung zur Folge hatte. Die aktuelle Muschel ist wieder direkt am Gummi/Fensterkante, jedoch ca. doppelt so groß.

    WP_20131201_006.jpg
    WP_20131201_008.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Die Ungewissheit, ob die Scheibe einen Riss oder nicht bekommt (früher oder später oder gar nicht) wird dir keiner nehmen können.
    Da du aber schon schlechte Erfahrung gemacht hast, würde ich den Tausch beauftragen.
    Es liegt ein Mangel vor. Der Fensterbauer hat für Abhilfe zu sorgen. Nachbessern (wie?) oder austauschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Glasermeister
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von drsos2 Beitrag anzeigen
    Die Ungewissheit, ob die Scheibe einen Riss oder nicht bekommt (früher oder später oder gar nicht) wird dir keiner nehmen können.
    Da du aber schon schlechte Erfahrung gemacht hast, würde ich den Tausch beauftragen.
    Es liegt ein Mangel vor. Der Fensterbauer hat für Abhilfe zu sorgen. Nachbessern (wie?) oder austauschen.
    Sehe ich auch so, die Scheibe wurde beim Transport oder beim Einbau beschädigt
    und könnte im Laufe der Zeit ganz kaputtgehen.
    Auf Austausch bestehen!!
    Gruss cristalero
    -Glasermeister-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Genau das ist ja der Punkt. Ich würde aus der Erfahrung heraus sagen ich möchte das Risiko nicht eingehen und eine neue Scheibe. Allerdings weiß ich ja als Laie nicht, ob meine Sorge unbegründet ist.

    Die Aussage, dass es sich nicht rechnet oder unverhältnismäßig ist kommt ja nicht von mir. Nur kann ich den Fensterbauer aufgrund einer Muschel zum Tausch zwingen? Interessant ist natürlich, dass er die kleinere Scheibe ohne Murren getauscht hat und nur bei der großen "rumzickt".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Glasermeister
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von Nicolai85 Beitrag anzeigen
    Genau das ist ja der Punkt. Ich würde aus der Erfahrung heraus sagen ich möchte das Risiko nicht eingehen und eine neue Scheibe. Allerdings weiß ich ja als Laie nicht, ob meine Sorge unbegründet ist.

    Die Aussage, dass es sich nicht rechnet oder unverhältnismäßig ist kommt ja nicht von mir. Nur kann ich den Fensterbauer aufgrund einer Muschel zum Tausch zwingen? Interessant ist natürlich, dass er die kleinere Scheibe ohne Murren getauscht hat und nur bei der großen "rumzickt".

    Reib ihm dies hier unter die Nase:
    Seite 2

    http://wipa-glas.de/download/free/vi...Richtlinie.pdf

    Der weiss genau, was die große Scheibe im Einkauf kostet
    cristalero
    -Glasermeister-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    285
    Zitat Zitat von cristalero Beitrag anzeigen
    Der weiss genau, was die große Scheibe im Einkauf kostet
    cristalero
    -Glasermeister-
    Meistens sind die Einkaufskosten des Glases noch das Geringste. Bei so großen Scheiben brauchst ein paar Mann zur Montage, eventuell sogar einen Kraneinsatz....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    austauschen die glasscheibe - bei ungleicher erwärmung der scheibe ist ein riss vorprogrammiert. wenn die glaskanten nicht geschliffen sind, sondern nach dem glasschneiden unbehandelt blieben, dann dauert es wahrscheinlich nicht sehr lange bis zum riss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    135
    Vielen Dank für alle Antworten und nat. auch für den Link zur Richtlinie. Ich werde den Kontakt suchen und auf einen Austausch drängen.
    Das interessante ist ja auch, dass ich ein Protokoll habe wo dem Austausch auch bereits zugestimmt wurde.

    Und ja die Vermutung mit dem Aufwand ist vollkommen richtig. Die Scheibe hat gute 800kg (habs mal nachgelesen) und bedarf deshalb einen ordentlichen Einsatz von Mann und Material.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Glasermeister
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von Nicolai85 Beitrag anzeigen
    ....Die Scheibe hat gute 800kg (habs mal nachgelesen) und bedarf deshalb einen ordentlichen Einsatz von Mann und Material.
    Sorry, 800 KG wie groß ist die denn 1 Km x 1 Km ? 800 KG schleppt kein Lebensmüder mit der Hand, den Chef würde
    ich an die Stirn tippen, wenn er wollte das die mit der Hand geschleppt werden soll und fragen, welche Drogen er raucht.....
    Nenn mal bitte die Größe und den Scheibenaufbau, danke.
    Gruss
    Cristalero
    -Glasermeister-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    innen vsg aus 2 x 6 mm, mitte 6 mm, außen vsg aus 2 x 6 mm ergibt eine scheibengröße von 11,11 m² mit 800 kg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Glasermeister
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    innen vsg aus 2 x 6 mm, mitte 6 mm, außen vsg aus 2 x 6 mm ergibt eine scheibengröße von 11,11 m² mit 800 kg.
    Das kommt hin. Da fragt sich der Handwerker manchmal auch, wo ist das Gewichtsende? Hoffentlich
    hat der Themeneröffner eine gute Glasbruchversicherung für den Notfall und wenn er die in 25 Jahren
    altersbedingt austauschen muss, wird er Pipi in den Augen haben, wenn er die RE bekommt....
    Das ist klar das der Fensterbauer sich drückt: Kranwagen, Material und Mann und Maus oh,oh

    PS habe mal aus Spass den Austauschpreis errechnet nach heutigem stand: € 9.262,89 zzgl. Mwst.......
    cristalero
    -Glasermeister-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von cristalero Beitrag anzeigen
    Austauschpreis errechnet nach heutigem stand: € 9.262,89 zzgl. Mwst.......
    ..... dann pass auf, dass du nicht den ersten auftrag erhältst!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen