Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    13

    Kaiser Deckendosen - wie Bügel für Deckenleuchten am besten befestigen?

    Hallo,

    in unserer neuen Wohnung wurden Deckendosen von der Firma Kaiser verbaut. Ansich ganz gut, da damit auch die Deckenverkabelung sehr ordentlich ist.
    Leider sehe ich aber nun Probleme beim Anbringen unserer Lampen:
    Für die Kaiser Deckendosen gibt es Haken zum Eindrehen in die Dose und somit kann man leicht Lampen aufhängen. Nun haben wir aber solche Lampen, die direkt an die Decke geschraubt werden müssen (bzw. solche Bügel wie diese: http://images.gutefrage.net/media/fr...eren/0_big.jpg).
    Dieses Verbindungsstück ist kleiner als der Durchmesser der Dose und nun sehe ich 2 Möglichkeiten:

    1. Die Lampe etwas entfernt von der Dose an der Decke anbringen und das Kabel bis dorthin verlegen - Nachteil: Man hat eine unschöne Kappe auf der Deckendose und das Kabel muss auch versteckt werden.
    2. Versuchen mit einer Gewindestange die in die Deckendose anstatt des Original Hakens geschraubt wird - dort zumindest eine Befestigung für die Lampe anzubringen und die andere Befestigung in die Abdeckung der Dose zu schrauben. Nachteil: Man hat nur einen Haltepunkt und die 2 Verschraubung ist auf dünnem Plastik.

    Hat jemand von Euch eine bessere Idee, wie man die Lampen anbringen könnte? So viel Zeit hat mich bis jetzt kein Verbau von Lampen gekostet :-(

    VG
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaiser Deckendosen - wie Bügel für Deckenleuchten am besten befestigen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Es gibt auch " Decken- Dosen" ,die "nur" eine Anschraubfläche haben.
    Die ist es aber offensichtlich nicht!
    Wie schwer ist die Leuchte ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    13
    Nein, eine Anschraubfläche gibt es nicht. Auf der Dose ist nur eine simple Abdeckung angeschraubt - darin ein Loch als Kabelauslass...
    Die Lampen wiegen nicht viel - denke mal so um die 500g ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Ok!
    Wenn der Befestigungsbügel der Leuchte an sich stabil genug ist könnte es ausreichen ,das man den Haken entfernt und stattdessen den besagten Bügel mit nur einem Fixpunkt befestigt.
    Vorzugsweise den Bef.-Punkt mittig vom "Bügel" auswählen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von nog76b Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserer neuen Wohnung wurden Deckendosen von der Firma Kaiser verbaut. Ansich ganz gut, da damit auch die Deckenverkabelung sehr ordentlich ist.
    Leider sehe ich aber nun Probleme beim Anbringen unserer Lampen:
    Für die Kaiser Deckendosen gibt es Haken zum Eindrehen in die Dose und somit kann man leicht Lampen aufhängen. Nun haben wir aber solche Lampen, die direkt an die Decke geschraubt werden müssen (bzw. solche Bügel wie diese: http://images.gutefrage.net/media/fr...eren/0_big.jpg).
    Dieses Verbindungsstück ist kleiner als der Durchmesser der Dose und nun sehe ich 2 Möglichkeiten:

    1. Die Lampe etwas entfernt von der Dose an der Decke anbringen und das Kabel bis dorthin verlegen - Nachteil: Man hat eine unschöne Kappe auf der Deckendose und das Kabel muss auch versteckt werden.
    2. Versuchen mit einer Gewindestange die in die Deckendose anstatt des Original Hakens geschraubt wird - dort zumindest eine Befestigung für die Lampe anzubringen und die andere Befestigung in die Abdeckung der Dose zu schrauben. Nachteil: Man hat nur einen Haltepunkt und die 2 Verschraubung ist auf dünnem Plastik.

    Hat jemand von Euch eine bessere Idee, wie man die Lampen anbringen könnte? So viel Zeit hat mich bis jetzt kein Verbau von Lampen gekostet :-(

    VG
    Chris
    Stockschraube mittig in Dose setzen und den Buegel mittels pasender (mittig angebrachter) Bohrung + Muttern daran befestigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    13
    Ok Danke, also eigentlich so, wie ich es mir auch gedacht habe (Gewindestab mit Mutter in den Bügel).
    Ist das wirklich die "offizielle" Lösung? Klingt irgendwie alles nach Workarounds?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Man kann auch eine M5 Schraube nehmen.
    Die Befestigung mit Haken ist meines Wissens nach bis 10 kg ausgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    76xxx
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    21
    Hallo,

    was ist denn die praktikabelste Lösung, diese Befestigungsbügel parallel bzw senkrecht zu den Raumwänden auszurichten, damit die Lampe nachher schön gerade hängt? Ich habe bisher eine Schnur von Wandmitte zu Wandmitte gegenüber gespannt und daran ausgerichtet. 100%ig genau wirds so aber nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen