Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Vorgehensweise bei der Kellerabdichtung mit KSK-Bitumendichtungsbahn

Diskutiere Vorgehensweise bei der Kellerabdichtung mit KSK-Bitumendichtungsbahn im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Bad Neustadt
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1

    Vorgehensweise bei der Kellerabdichtung mit KSK-Bitumendichtungsbahn

    Hallo Zusammen,

    ich möchte bei meinem Neubau den Keller mit KSK-Bitumendichtungsbahn (gegen sickerndes Wasser) abdichten.

    Ich habe im Prinzip ein einfaches rechteckiges Haus mit 4 Aussenecken. Ich habe die Wand bereits mit dichtschlemme und Vorgrundierung abgedichtet.

    Jetzt zu meiner Frage:

    - Wie dichtet man richtig die Außenecken vom Haus ab? Ich habe ja mit dem Poroton T16 gebaut und habe keine Ecksteine an den Ecken. Somit sind da ja auch diese Verzahnungen drin.
    Schneide ich jetzt lauter kurze Stücke aus der Dichtbahn und setze die zuerst an die Außenecken von unten nach oben oder sollte ich das mit einer ganzen Bahn machen?
    - oder sollte ich Zuerst die Wandflächen abdichten und die Ecken Bündig legen und zum Schluß ein Eckstreifen drüber ziehen?

    - Ist es viellcht sinnvoll nach dem aufkleben die Dichtungsbahnen unten und oben mit der Dickbeschichtung nochmal zu versiegeln oder wird es zu viel?

    Gruß
    Artur
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorgehensweise bei der Kellerabdichtung mit KSK-Bitumendichtungsbahn

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Bitte die Nutzungsbedingungen lesen. Hier gibt es keine DIY Anleitungen.

    Frag Deinen Planer bzw. Bauleiter

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen