Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

neue Fenster bei ungedämmter Fassade

Diskutiere neue Fenster bei ungedämmter Fassade im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53

    neue Fenster bei ungedämmter Fassade

    kann ich da einfach das Neuste vom Neusten verbauen (niedriger Ug-Wert <0,7) oder macht das keinen Sinn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. neue Fenster bei ungedämmter Fassade

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Kommt auf deine jetzige Wand und das Gesamtgebäude sowie deine weiteren Pläne an. Kann sinnvoll sein, muss nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53
    Wände sind mit Gisoton Holblocksteinen mit Dämmeinlage für Vollwärmeschutz, 24cm dick - BJ1979
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Dann kannste ja ausrechnen, welchen U-Wert die Wand hat und wenn der kleiner ist als der des Fensters gibt es kein Problem. Bedenke aber, dass du die Luftdichte der Gebäudehülle änderst und über das Lüftungskonzept nachdenken musst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53
    habe hier einen post im forum gefunden:

    Maßgeblich war ab 1975 die DIN 18151-Hohlblocksteine aus Leichtbeton,

    in der Norm wurden diese Steinen mit Rohdichten von 0,5 bis 1,4 kg/dm³ als
    1-, 2- und Mehrkammerstein ausgewiesen. Hieraus ist aber das damals mögliche nicht ableitbar. Im Rheinland war bis Anfang 1980 der 2-Kammerstein mit Rohdichte 0,8 der meist gebrauchte, verarbeitet in Normalmörtel MG IIa als Bimsmauerwerk (Hbl 2 bzw. Hbl 25 ab 1975) für Wanddickenen von 24 (2K) bis 30 cm (3K).

    Die hierfür ansetzbare Wärmeleitzahl lag je nach Rohdichte zwischen 0,39 und 0,73 W/mK bei 0,8 bis 1,4 kg/dm³ für das Mauerwerk.


    Heißt das, dass ich keine Fenster mit U-Wert unter 0,7 verwenden sollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Schrauber
    Beiträge
    364
    Bitte beim Fenster immer auf Uw schauen, nicht nur auf Ug.

    Fenster mit Uw unter 0,7 wirst du sicher nicht haben wollen. ($$$)

    Wenn du KfW 430 beantragen willst, müssen die Fenster mind. U-Wert Uw (gesamtes Fenster) 0,95 haben.

    Ein Fenster mit Ug 0,7 kann ein Uw von 1,1 haben oder auch 0,81..... Dazwischen liegen "Welten".

    Besser als KfW vorschreibt macht ohne weitere Details zu kennen vermutlich keinen Sinn, ausser für den Geldbeutel des Fensterherstellers.

    Sprich doch deinen Planer oder Fensterbauer darauf an.
    Sind 10% Förderung die man sich nicht entgehen lassen sollte.

    Und so pauschal kann man die Frage sowieso nicht beantworten.
    Fenster ist nicht gleich Fenster. Mehr Infos ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen