Ergebnis 1 bis 2 von 2

Antrag auf vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes nach § 13 BauGB

Diskutiere Antrag auf vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes nach § 13 BauGB im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nottuln
    Beruf
    Dipl.-Betriebsw.
    Beiträge
    1

    Antrag auf vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes nach § 13 BauGB

    Hallo, liebe Bauexperten!

    Ich bin Eigentümer eines 981 qm großen Grundstücks (in NRW), das mir meine
    Eltern im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge übertragen haben.

    Das Grundstück ist im vorderen Bereich mit meinem Elternhaus (Einfamilienhaus) bebaut. Ich beabsichtige, das Grundstück im hinteren Bereich mit einem weiteren Einfamilienhaus für mich und meine Familie zu bebauen (Hinterlandbebauung). So würden zwei Grundstücke mit jeweils rund 490 qm entstehen. Da das Baufenster (die Baugrenzen) nur das infamilienhaus
    im vorderen Bereich des Grundstücks erfaßt, besteht im hinteren Bereich des
    Grundstücks kein Baurecht. Mein Bauvorhaben entspricht den Grundzügen der Planung des Bebauungsplanes von 1973, der damit 8 Jahre nach Fertigstellung meines Elternhauses beschlossen wurde. Hinterlandbebauung ist in unserem Dorf üblich.

    In der vergangenen Woche lag mein o.b. Antrag dem Rat der Gemeinde zur Entscheidung vor. Leider musste der Rat meinen Antrag ablehnen, da es in der Gemeinde seit Jahren zu "gängigen Praxis" gehört, nicht gegen Nachbarinteressen zu entscheiden. In meinem Fall hat ein Nachbar eine eindeutig "negative Grundhaltung" gegen mein Bauvorhaben geäußert. Mir gegenüber sagte der Nachbar, mein Bauvorhaben nehme ihm die Sicht (wohl in meinen elterlichen Garten), enge ihn ein und würde den Wohnwert seines Grundstücks mindern.

    Gibt es für mich noch einen anderen Weg, das Baurecht für eine Hinterlandbebauung auf meinem Grundstück zu erlangen oder sind meine Bemühungen aussichtslos?

    Mit besten Grüßen

    Christo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Antrag auf vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes nach § 13 BauGB

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    nun....
    sie hätten die möglichkeit einen fristgerechten widerspruch gegen die ablehnung zu tätigen. (FRISTGERECHT)
    allerdings sehe ich bei der höheren instanz nur chancen, wenn :
    -in den plänen hervorgeht das hinterlandbebauung auch in der unmittelbaren nachbarschaft genehmigt wurde.
    -es einen gestaltrahmenplan gibt, der auf eine mögliche bebauung eingeht.
    -es keine "realen" argumente gegen die bebauung gibt. z.b. verdunkelung der nachbar-bebauung oder sonstwie deren freiheit eingeschränkt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. 30-jährige Haftung/Gewährleistung für "versteckte Baumängel"
    Von WMenzel im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 20:04
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2004, 09:27
  3. Risse im Fließestrich
    Von Ramona im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 17:49