Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Calau
    Beruf
    Bauklempner
    Beiträge
    21

    Abwasser- Betonrohre

    Hallo,
    ich habe mal eine Frage zu Betonrohren. Kann man den das Abwasser einer Biokleinkläranlage über Betonrohre, von einer Oberflächenentwässerung ableiten? Oder ist das Abwasser so aggressiv das es die Rohre zerstören würde?

    Gruß
    Marcel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abwasser- Betonrohre

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    38
    Kanäle werden meist aus Beton gebaut:-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und oft innenbeschichtet.
    Genau deswegen!

    Hängt also vom Abwasser ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Heddesheim
    Beruf
    Aussendienstler
    Beiträge
    288
    Nunja, die Kanäle aus Beton werden heut zu Tage mehr oder weniger für Mischwasser bzw. Regenwasser geplant. Im Abwasserbereich greift man auf biegeweiche Rohre zurück.
    Nichts desto trotz ist es natürlich kein Problem häusliches Abwasser welches in der Kläranlage auch noch gereinigt wird, über ein Betonrohr abzuleiten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Calau
    Beruf
    Bauklempner
    Beiträge
    21
    Hallo,
    das Problem ist, das jetzt das Abwasser der Kläranlage über ein sehr altes Rohr (noch von DDR Zeiten) abläuft in einen Graben. Aber man weiß ja nicht wie lange das noch funktioniert. Es gibt dann noch die Möglichkeit das Abwasser über die Betonrohrleitung der Oberflächenentwässerung abzuleiten, die an das Grundstück angrenzt.

    Gruß
    Marcel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,682
    Ein guter Rat zum 1.April :

    Es gibt wohl auch in / um Kalau Fachbetriebe ,die beurteilen können ,ob das Abwasser durch das Abwasserrohr geleitet werden kann .
    Und wenn die Untersuchung negativ ist ,kann man auch eine Kanalsanierung in Betracht ziehen, oder eine komplette Erneuerung der Entwässerung

    Ohne Spass
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Ist kein Problem solange das Beton Rohr in einem Schmutz- oder mischwasserkanal endet und dicht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Calau
    Beruf
    Bauklempner
    Beiträge
    21
    Das Betonrohr endet in einem Graben. Ich wohne in einem Dorf, da haben wir kein Schmutz- oder Mischwasserkanal. Da läuft dann noch das Regenwasser durch.
    Ich habe da noch mal ne Frage an Herrn Abt, sie sind nicht zufällig verwand mit dem Herrn Abt aus Bischdorf? Der hatte auch mal eine Tiefbau Firma.

    Mfg
    Marcel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Ich fasse mal wie folgt zusammen:
    • kein öffentlicher Schmutz- oder Regenwasserkanal vorhanden
    • Behandlung des häuslichen Schmutzwassers in privater Kleinkläranlage
    • Entsorgung des behandelten Schmutzwassers bisher und zukünftig in öffentlichem Graben
    • zu klären: technische und rechtliche Eignung eines bisher zur RW-Entsorgung genutzten Betonrohres


    Es geht also um die Ableitung von nicht mehr klärpflichtigem Abwasser in den öffentlichen Graben
    • Hinsichtlich des Betonrohres habe ich da technisch keine Bedenken, sofern es in ordentlichem Zustand ist
    • Hinsichtlich der rechtlichen Seite müssen wahrscheinlich einige Punkte geklärt werden: Wem gehört der Graben? Wer ist zuständig? Ist der Graben evtl. sogar ein Gewässer? Stellt der Graben eine öffentliche Abwasseranlage dar? Gibt es vom Betreiber des Grabens Anforderungen an den "Anschlusskanal"? Muss die Einleitung genehmigt werden? Muss eine ggf. vorhandene Genehmigung geändert werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen