Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Munich
    Beruf
    Dipl Inf
    Beiträge
    3

    DHH mit Poroton S11 und T9?

    Hallo liebe Forumsteilnehmer,


    ich würde gern die Frage stellen, ob es möglich und sinnvoll ist eine Doppelhaushälfte mit einer Mischung aus Schlagmann T9 und S11 zu bauen.

    Details: Bau einer Doppelhaushälfte, geplant mit 365er T9. Das Grundstück daneben hat sich ein Rentner gesichert, um seiner Tochter irgendwann mal ein Haus draufzustellen. Laut eigener Aussage erst wenn diese "den Richtigen gefunden hat". Beileid.
    Tatsache ist jedenfalls, das in den nächsten 10 Jahren keinerlei Bau der 2. DHH erfolgen wird. Ergo muß die Trennwand sowohl gedämmt werden, als auch für einen eventuellen späteren Anbau der 2. DHH den Schallschutzanforderungen genügen.
    Der Architekt würde die Wand mit SBZ-Planziegel und einer zusätzlichen Dämmung machen, hier im Forum habe ich die Lösung ebenfalls schon als Vorschlag gelesen. Die Dämmung würde wieder runterkommen.
    Nachdem ich auf der Schlagmannseite die Daten des S11 angesehen habe, stellt sich für mich die Frage ob es nicht sinnvoll ist die Wand mit einem S11 zu mauern, den Rest wie gehabt mit dem T9. Der S11 ist ausreichend gedämmt und wird als Schallschutzziegel angeboten. Die Preisfrage darf hier mal in den Skat gedrückt werden.

    Meine archi hab ich dazu noch gar nicht befragt, kommt aber noch. Die Idee ist quasi eben frisch beim Forumssurfen entstanden. Falls jemand dazu eine Meinung hat würde es mich interessieren.

    Sollte die Frage dämlich sein, Sorry, ich komme aus einer komplett anderen Fachrichtung.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DHH mit Poroton S11 und T9?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    detmold
    Beruf
    bauingenieur
    Beiträge
    5

    T9 oder S11

    Ist gar nicht dämlich..... Du solltest T9 für dein Doppelhaus nehmen oder besser W08 von Unipor.
    Die S Serie von Wienerberger oder WS Serie von Unipor dienen der Verbesserung des Dirkektschalldämmasses und damit auch der Reduzierung der Flankenübertragung bei Gebäuden in denen einschalige Bauteile Schallschutz bringen müssen. zB. Im Mehrfamilienhaus.
    Dein Doppelhaus ist in der Mitte sorfältig bis in den Keller mit einer zweischaligen Wand mit großzügiger Fuge getrennt und somit würde die S oder WS Serie nur deinen Schallschutz im eigenen Gebäude sowie im Schutz gegen Außenlärm verbessern aber den Wärmeschutz maßgeblich verschlechtern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hamm wir hier ...

    ... einen W08-Vertreter?

    Klingt stark nach:
    unerwünschter Werbung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen