Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    SystemArchitekt
    Benutzertitelzusatz
    Juhu ich Baue
    Beiträge
    21

    Wie viel Steckdosen pro Sicherung

    Könnt Ihr mir mal sagen ob es eine Vorschrift gibt wie viele Steckdosen / Lichter usw. pro Sicherung angebunden werden dürfen.

    Ich hab später meinen Elektriker im Haus und ich denke der baut zu wenig Sicherungen ein.

    Hab keine Lust das ich im halben Haus keinen Strom habe, wenn mal eine Sicherung schaltet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie viel Steckdosen pro Sicherung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    bei Potsdam
    Beruf
    x
    Benutzertitelzusatz
    fertiger Bauherr
    Beiträge
    127

    Wird da nicht

    nach Räumen unterteilt?

    Küche
    Bad
    Wohn-/Esszimmer
    Kinder-/Schlafzimmer
    etc.

    fragt Rolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    222
    Ganz so pauschal kann man das nicht beantworten (wieder mal). Man muss eine sinnvolle Trennung der Stromkreise anordnen. Dass in der Küche so gut wie alles separat abgesichert werden sollte/muss ist wohl klar, oder?
    In den anderen Räumen würde ich mal Vorschlagen jeden Raum für sich. Steckdosen- und Lichtstromkreise getrennt. Steht aber nirgends geschrieben, dass man es machen MUSS.

    Badezimmer ist klar, separat (diesmal darf auch der Licht- und Steckdosenstromkreis auf einer Sicherung hängen, würde ich aber persönlich trotzdem trennen), auf jeden Fall über einen RCD 30mA (früher hieß der FI).

    Wie viel Sicherungen will der denn einbauen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    SystemArchitekt
    Benutzertitelzusatz
    Juhu ich Baue
    Beiträge
    21

    So viele werden es

    Hatte gestern meinen Termin mit dem Elektriker.
    Er schließt das Bad an einen eigenen FI und die Außenverkabelung an einen FI.
    Ingesamt werden um die 15 Sicherungen eingebaut. Licht und Stromdosenkreisläufe werden getrennt. ( Zum Glück ). Küche ( Herd / Spüler / Kühler ), WaMa, Trocker erhalten eine separate Absischerung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    222
    Na also, dann scheint doch alles in Ordnung zu sein, oder ist noch etwas unklar?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Interessierter
    Gast
    Was soll es bringen, wenn man die Steckdosen getrennt vom Licht absichert?
    (sicher, es tut nicht weh, aber mir ist auch nicht klar, welchen entscheidenden Vorteil es bringen soll um die Mehrkosten an Material und Instalationsaufwand zu rechtfertigen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Masch.-bau-Ing
    Beiträge
    53

    Kost doch nichts

    Der Mehraufwand kostet doch so gut wie nichts. Die goldenen Wasserhähne kann man auch noch nach ein paar Jahren nachrüsten. Mit der Elektrik ist das wesentlich aufwändiger.
    Hat übrigens folgenden Vorteil:
    Fliegt z.B. die Sicherung vom Licht raus, hat man im gleichen Geschoß noch Strom in den Steckdosen und damit auch noch Licht. So läßt sich leichter der Fehler finden. Außerdem ist der Bedarf an Strom IMHO in etwa 50:50 Steckdosen zu Licht und somit besser verteilt.
    Aber ansonsten: Einmal über Suchfunktion hier im Forum oder bau.de, da hat jeder seine eigenen Ansichten drüber.
    Freundliche Grüße
    Norbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    222
    Jep... allerdings hätte ich es andersrum erzählt :-)

    Steckst Du in eine Steckdose ein defektes Gerät und die Sicherung fliegt raus, dann haste wenigstens Nachts immer noch Licht.

    Aber wie auch schon geschrieben, es steht nicht in der VDE, dass man es so machen MUSS! Es ist einfach nur eine Empfehlung. Mehr nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    flensburg
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    1

    Rotes Gesicht

    Hallo, ich habe auch eine Frage:
    Ich würde gerne ein Einfamilienhaus Baujahr 1996 mit 140qm Wohnfläche kaufen. Bei der Besichtigung ist mir aufgefallen, dass im Stromkasten fürs gesamte Haus nur 4 Sicherungen verbaut sind. Kann das seine Richtigkeit haben?

    Über eine rasche Antwort würde ich mich sehr freuen, da mir das Haus ansonsten sehr gut gefällt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von mettewurst Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe auch eine Frage:
    Ich würde gerne ein Einfamilienhaus Baujahr 1996 mit 140qm Wohnfläche kaufen. Bei der Besichtigung ist mir aufgefallen, dass im Stromkasten fürs gesamte Haus nur 4 Sicherungen verbaut sind. Kann das seine Richtigkeit haben?

    Über eine rasche Antwort würde ich mich sehr freuen, da mir das Haus ansonsten sehr gut gefällt.
    Schau Dir das Haus mit jemandem an, der was davon versteht. Entweder gibt es tatsächlich nur 4 Sicherungen, dann sollte man schauen, was sonst noch alles im argen liegt oder Du hast Dich mit den Sicherungen getäuscht, dann brauchst Du auch für die anderen Themen Sachverstand an Deiner Seite.

    Gruß Mathie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Möglicherweise gibt es zusätzlich weitere Unterverteilungen in anderen Etagen.
    Denn lediglich 4 Stromkreise wären für diese Fläche und Baujahr deutlich zu wenig (also nicht normgerecht).
    Was nicht heißt, daß es sowas nicht gibt. Für sich selber darf man auch unter Norm-Anforderungen bauen (lassen)....
    Wie steht es mit FI-Schutzschalter(n)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Osthessen
    Beruf
    Kommunikationselektroniker
    Beiträge
    562
    4 Sicherungen sind def. zu wenig. Selbst wenn nen Gas-Herd statt Elektro drinne ist würde da nur für ne mittelmäßige Wohnung reichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    194
    Hallo

    Also zum Thema "Mehraufwand" Licht-und Steckdosenstromkreise trennen:

    Ich bin der Meinung,dass das sehr wohl ein Mehraufwand ist.
    Zumindest zeittechnisch-was sich ja letztenendes wieder in Kosten umschlägt.

    Wenn ich jedes Zimmer extrig absichere-sowohl steckdosen-als auch lichttechnisch,da kommt da ganz schön was zusammen.
    Habe ich jetzt beispielsweise in einem 1-Familienhaus keine UV-da gehts in der Hauptverteilung dann ganz schön zu.
    Jetzt stell dir vor,das ganze ist noch in Rohr installiert....
    Nene..keine zwei Stromkreise in einem Rohr einziehen-schon gar nicht zwei verschiedene FI Kreise.
    "Blau lässt sich von Blau so schlecht unterscheiden".
    Reihenklemmen noch setzen.
    20% von den Einbaufeldern soll/muss noch frei bleiben.
    Ich weiß nicht auf Anhieb ob das dann noch machbar ist.
    So pauschal würd ich da nicht sagen,dass das kein großer Mehraufwand ist.

    Die Argumentation mit dem dass wenn die Sicherung fliegt,dass man im Dunkeln steht zieht ehrlich gesagt bei mir nicht.
    Unser Haus ist Bj.1960..ich glaub ich kann das auf einer Hand abzählen,wann da die letzten 25 Jahre mal eine Sicherung geschweige denn ein FI ausgelöst hat.
    Soooo oft kommt das in privaten 1-Familienhäusern oder Eigentumswohnungen nun auch wieder nicht vor.

    Die genannten 4 Sicherungen sind natürlich klar zu wenig.
    Könnten aber auch auf einen 4-poligen Hauptschalter hindeuten der eine UV allpolig abschaltet.

    gruß
    stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. FI Sicherung löst aus und ALLES DUNKEL??
    Von Albe67 im Forum Elektro 1
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 10:56
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 18:54
  3. 1,5 ² für Steckdosen?
    Von tojo im Forum Elektro 1
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.12.2004, 18:36
  4. Fußbodenheizung, wie viel Leistung max. pro m²
    Von Lothar Dorow im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 16:12
  5. Steckdosen - die Zweite
    Von Gino im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2004, 01:58