Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

QM-Preis für Spachteln und Schleifen

Diskutiere QM-Preis für Spachteln und Schleifen im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Designer
    Beiträge
    28

    QM-Preis für Spachteln und Schleifen

    Hallo,

    wir brauchen dringend für unseren Holzbau eine Vorstellung von einem qm-Preis für folgende Leistung:
    es sind Gipskartonplatten zu Verspachteln und zu schleifen. Das Spachteln soll in 3 Arbeitsgängen ablaufen, also 3 mal spachteln (immer grossflächiger) und am Ende Schleifen. Vorher müssen natürlich Gewebebänder über die Fugen geklebt werden und in den Kanten müssen ebenfalls "Papierbänder" eingebracht werden.

    Wie ist nach Eurer Erfahrung da an qm-Preisen realistisch.

    Danke für Hinweise

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. QM-Preis für Spachteln und Schleifen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Q1, Q2, Q3 oder Q4?
    Kleine, vieleckige Räume oder Loft?
    Raumhöhe 2,20m oder 3,50m oder 5,0m?
    Trennband an den Wandanschlüssen eingelegt?
    Einbauleuchten?
    Vouten?
    ....
    ....

    Und was hilfts Dir, wenn hier einer XY,ab € ausruft, Dein Trocki aber das doppelte haben will.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Welche Schicht fungiert als Luftdichtheitsebene? Die GK-Beplankung (oder ist es Fermacell?)? Klingt nach Ausbaustufe "fv"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Designer
    Beiträge
    28
    hallo,

    es geht um eine Preis-Orientierung. Das hilft mir sehr wohl.
    Ich habe ja geschrieben, dass es sich um Gipskartonplatten handelt, nicht Fermacell. Die Luftdicktigkeistebene ist vor (hinter - vom Raum aus gesehen) der Installationsebene, diese ist zusätzlich gedämmt und mit OSB-Platten und Gipskartonplatten beplankt, die eben zu verspachteln sind.
    Das Verspachteln hat also rein ästhetische Aufgaben.

    Ich will hier kein Angebot abfragen, sondern einen Richtpreis fuer den qm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    hamburg
    Beruf
    bauleiter
    Beiträge
    127
    in Q 3 so bei 4,50 bis 7,50 €/m² ne., wobei das keine großflächige
    Verspachtelung sein muß, sondern glatt und eben und "normale"
    Umstände vorausgesetzt.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    4,50 bis 7,50 €/m²
    multipliziert mit
    Trocki aber das doppelte haben will
    und braucht.

    Wenn eine Bauleiter so einen Preis abgeben kann, den Spachtel und Eckschutzschienen und Bänder noch mitbringt, Schleifmittel und Geräteeinsatz , sowie Risiko , Gewinn und Baustellennebenkosten kalkuliert, ist es kein Wunder, warum es nur noch Berg ab geht.

    oder My bergauf

    Bei 7,50 fahre ich lieber nach Nürnberg, und mache mit Roland nee Sauftour.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,844
    Q 3.... keine großflächige Verspachtelung
    nööö? was dann?
    Q3 ist eine vollflächige und somit großflächige Verspachtelung

    @Peeder, ich wart ja schon ne ganze Weile auf dich, Ali ist auch schon da
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    hamburg
    Beruf
    bauleiter
    Beiträge
    127
    vollflächig spachteln ist meines Wissens Q 4,

    sei`s drum. Ich gönne ja jedem seine Wunschpreise
    und habe da halt auch so meine Vorstellungen, welche
    nicht ganz aus der Luft gegriffen sind.


    Grüße aus dem Flachland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Designer
    Beiträge
    28
    gut, wenn man davon ausgeht, dass das Material vollständig gestellt wird, also nicht in den Preis mit einfliesst, (das beinhaltet auch Eckschienen etc) und wenn man sagt, man will ordentliche Arbeit und kein "Billigpreis", und wenn man von einer 3-fachen Verspachtelung ausgeht, die ca 60% verspachtelte Fläche bedeutet (ob das jetzt Q3 oder Q4 ist, keine Ahnung) ist man dann mit 10,- / qm reinem Arbeitslohn auf der sicheren Seite?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    vollflächig spachteln ist meines Wissens Q 4

    meine Vorstellungen, welche
    nicht ganz aus der Luft gegriffen sind.
    oder aus der Wasserschüssel .

    nun, dann wollen wir mal dein Wissen auffrischen

    Q 4 ist ein Überziehen der gesamten Fläche mit bis zu 3 mm Spachtelstärke.
    Auch hier ist wie bei allen anderen Qualitätsstufen ( ausser Q1 ) noch der Unterschied, ob eine erhöhte Anforderung an die Ebenheitstoleranz gestellt wird.
    Q 3 ist ein vollflächiger Porenverschluss der Kartonoberfläche, ein scharfes abziehen der Spachtelmasse.

    Der Beschreibung von Holzbaulust gehe ich von Q 2 mit erhöhten Anforderungen aus, das bedeutet ein weites Ausziehen der Fugen, zumal Fugendeckstreifen gewünscht sind. ( Bei OSB und GK auch sinnvoll )
    10,- / qm reinem Arbeitslohn auf der sicheren Seite?
    netto OK. Sicherlich wird der Preis etwas darunter liegen, je nach Spachtler, aber auf jedenfall liegst du auf der sicheren Seite.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von holzbaulust Beitrag anzeigen
    gut, wenn man davon ausgeht, dass das Material vollständig gestellt wird, also nicht in den Preis mit einfliesst, (das beinhaltet auch Eckschienen etc) und wenn man sagt, man will ordentliche Arbeit und kein "Billigpreis", und wenn man von einer 3-fachen Verspachtelung ausgeht, die ca 60% verspachtelte Fläche bedeutet (ob das jetzt Q3 oder Q4 ist, keine Ahnung) ist man dann mit 10,- / qm reinem Arbeitslohn auf der sicheren Seite?
    Du suchst also einen Startpreis für eine m-h Auktion.

    Vergiss es. Gibts hier nicht.

    Brauchst Du bei m-h und Trockenbau auch nicht, weil sich garantiert ein Hausmeistergehilfenassistent findet, der noch 50 Ct/m² zahlt, nur um der billigste zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,844
    Hausmeistergehilfenassistent
    ...oder dessen Helfer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Designer
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Du suchst also einen Startpreis für eine m-h Auktion.
    Nein, da liegst Du definitiv falsch. Mir geht es um einen Anhaltspunkt, nichts weiter, ich muss einfach Kosten einschätzen können. Eine Auktion oder dergleichen brauche ich gar nicht.....

    Der Beschreibung von Holzbaulust gehe ich von Q 2 mit erhöhten Anforderungen aus, das bedeutet ein weites Ausziehen der Fugen, zumal Fugendeckstreifen gewünscht sind. ( Bei OSB und GK auch sinnvoll )
    Danke Dir Peeder, das ist ein sehr konstruktiver Beitrag gewesen. Genauso hatte ich es mir gedacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen