Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Zu große Aussparung soll mit Styrodur geschlossen werden!!!

Diskutiere Zu große Aussparung soll mit Styrodur geschlossen werden!!! im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Memmingen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    15

    Zu große Aussparung soll mit Styrodur geschlossen werden!!!

    Hallo zusammen!

    Ich lasse gerade ein Schlüsselfertigen Neubau mit Keller erstellen. Der Keller ist in WU Beton ausgeführt. Durch einen Fehler des Kellerbauers, ist eine Kellerfensteraussparung ca. 30cm x 50cm zu groß ausgefallen. Es wurde trotzdem das geplante Fenster - welches ja nun zu klein für die Aussparung ist -eingesetzt. Der noch offene Rest wurde mit Styrodur aufgefüllt und soll demnächst verspachtelt werden.
    Auf meine Nachfrage beim Bauleiter teilte dieser mir schriftlich mit, dass Styrodor dafür zugelassen sei und somit das Loch fachgerecht geschlossen ist.
    Ist diese Aussage so richtig?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für die Antworten und einen schönen Sonntag Abend noch!!!

    smitti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zu große Aussparung soll mit Styrodur geschlossen werden!!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,478
    Hallo,
    wie groß ist das fenster? und wie viel größer ist die aussparung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    mal abgesehen davon, das ich diesbezüglich keine zulassung kenne, ...ist das kellerfenster unter dem gelände? Kommt da ein lichtschacht davor, wie groß ist der dann? was für ein buagrund? wie siehts mit wasser aus?
    ...eigentlich wurscht, denn die einfachste möglichkeit wäre wohl ein größeres fenster zu nehmen. auf jeden fall billiger als jegliche form der schadensbeseitigung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von smitti Beitrag anzeigen
    Der Keller ist in WU Beton ausgeführt.
    Soll der Keller wasserdicht sein? Wo ist das Wasserniveau lt Baugrundgutachten bezogen auf die Brüstung des Fensters?

    Fenster sind auch seitlich zu befestigen. Es gibt keine fachgerechte Befestigung von Fenstern in EPS oder XPS!!! Ergo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Memmingen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    15
    Hallo zusammen!

    Danke für Eure Informationen.

    Die Aussparung im Beton ist ca. 650 x 800, das Fenster 450 x 700. Das Fenster wurde in der oberen linken Ecke eingebaut. der Rest mit Styrodur gefüllt. Aussen ist ein Lichtschacht angebracht. Der Keller soll Wasserdicht sein (WU Beton). Ob das Fenster ober- oder unterhalb des Wasserniveaus liegt, weiß ich leider nicht. Bei dem starken Regen von vor 4 Wochen ist aber genau in diesem Bereich Wasser in den Keller eingedrungen. Laut meinem Bauleiter lag das aber daran, dass zu diesem Zeitpunkt noch kein Kanal angeschlossen war - Wers glaubt wird seelig -.

    Grüße smitti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    mach doch mal Bilder für den Baumurkswettbewrb
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo

    was war bestellt WU-beton wand oder styro?
    null diskussion neues fenster und fertig.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Memmingen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    15
    Hallo,

    hier ein Foto:


    Bin auf Eure Meinungen gespannt.

    Gruß

    Smitti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Die notwendigen Fragen wurden oben weiter schon gefragt.
    Diese bitte beantworten.
    Ansonsten = Murks
    Bitten Sie Ihren AN darum Ihnen durch schriftliche Quellen nachzuweisen, dass das Fenster nach den aRdT eingebaut wurde.
    Das wird er nicht schaffen - können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Memmingen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    15
    Was für Fragen hast du noch konkret?

    Habe oben schon beantwortet was ich konnte.

    Wenn du noch Informationen brauchst, werde ich versuchen diese morgen zu beschaffen.

    Gruß

    Smitti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von smitti Beitrag anzeigen
    Ob das Fenster ober- oder unterhalb des Wasserniveaus liegt, weiß ich leider nicht. Bei dem starken Regen von vor 4 Wochen ist aber genau in diesem Bereich Wasser in den Keller eingedrungen.
    ganau die - die solltest Du gesichert beantwortet bekommen,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    @Mark

    Sei nicht so. Das wäre auch Käse, wenn nur der " unterste " Lastfall " Bodenfeuchte " vorliegen würde. Denn auf dem eingebasteltetem grünem Styrodur dürfte der AN nach DIN 18 195 von außen eh nicht abdichten, was er aber müßte.

    Hat der Fragesteller auch noch schlecht versickerungsfähigen Boden und/oder Grundwasser, also drückendes Wasser, worauf der Wassereintritt hindeuten könnte, wärs natürlich noch schlimmer. Denn dann wäre mit der Flutung des Kellers zu rechnen.

    Frage wäre hier eher: Was versteht Smitti unter einem Keller aus WU-Beton? Vorgaben gegenüber Unternehmer? Warum und wieso? Bodengutachten sagt zur Bauweise des Kellers was?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Aber wenn er wie zu erwarten Antwortet, kann man das Thema gleich erschlagen. Komplett uns Konsequent.
    Ansonsten stimmt das wohl was Du geschrieben hast.
    Was aber erschreckt ist, wer so etwas "DUMMES" bastelt, der bastelt noch ganz andere Sachen, die dem Laien nicht gleich auffallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @ Eric - alleine die nicht mögliche fachgerechte Befestigung und die nicht sichergestellte vertikale Lastabtragung des Fensters reicht aus, um das zu zu machen - auch wenn es oberhalb der Grasnarbe läge.

    Es geht halt auch drum, was geschuldet ist, wenn der BU jetzt ein Fenster passend zum Loch liefert und montiert oder wie das Loch fachgerecht verkleinert werden kann!

    @ Mark
    Dumm ist wer Dummes tut - sagte Forrst Gump. Hier war ein SEHR Dummer am Werke. Ich denke, DU hast Recht; wer sowas macht, der macht noch viel schlimmere Dinge.
    Daher @ smitti - hol Dir mal eigenen Sachverstand auf die Baustelle, damit mal geklärt werden kann, ob da noch mehr so "kreative" Baulösungen umgesetzt wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Memmingen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    15
    Danke für eure Antworten!!!

    Am Wochenende kommt ein bekannter von mir - mit Sachverstand - , der wird sich die gesamten Gewerke mal anschauen.
    Mein Bauleiter ist noch immer überzeugt davon, dass das so "fachgerecht" ist. Er will mir Quellen nennen in denen ich das nachlesen kann. Bin sehr gespannt! Unterdessen habe ich von Ihm verlangt, eine schriftliche Erklärung zu unterzeichnen, in der sich das BU verpflichtet, für Schäden und Folgeschäden die durch diese Schließung des Hohlraums entstehen, in vollem Umfang aufzukommen und das über den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch hinaus.
    Bin gespannt wie das endet.
    Wieviel Tausende von Euros kostet eigentlich so ein dämliches Fenster, dass die sich so anstellen.

    Grüße Smitti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen