Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Anlagenmechaniker
    Beiträge
    5

    falsche Heiztherme

    Guten Tag,

    also hab folgendes Problem. Ich habe mir in meiner Wohnung die mir auch gehört eine Heiztherme einbauen lassen um energie zu sparen weil ich früher gasöfen hatte und eine erneuerung nötig war. Ich habe eine 40cm² Wohnung jeweils mit 3 Räumen sprich 3 Heizköpern die Decken sind 2,50 hoch und ist aber Altbau.
    Unser Installateur wolte eine Gastherme mit den dazugehörigen heizkörper installieren und dies fand auch statt, dann kam meine Abrechnung und mich traf der schlag der energieversorger meinte das das GErät überdimensioniert sei.Das Gerät ist ein Viessman Vitopend 200 mit 10,5 kw und meine Wohnung ist aber nur ca 40cm² er weigert sich das gerät auszutauschen und sein Anwalt und er behaupten das es eine vereinbarung getroffen worden ist das ich einverstanden bin weil ja mal in zukunft auch das warmwasser im bad dran angeknüpft werden sollen was aber garnicht stimmt. ich frage mich jetzt ob es auch ein 4 kw gerät für meine Wohnung ausreichend wäre??? ahja er hat mir eine heizkörperberechnung mitgegeben für die bank als finanzierung weil diese geld zusteuern falls man enegerieeefizient handelt. jetzt hab ich aber anstatt dem 4 kw ein 10,5kw. Wäre echt dankbar wenn ihr mir helfen könntet weil rechtlich denk ich mir das er trotzdem dazu verpflichtet ist die dementsprechende heizung einzubauen die auch von nöten ist und nicht überdemensioniert mit hätte wäre wenn. wie gesgat wir wollten nur das etwas für die heizung eingebaut werden sollten nicht für eventuelles warmwasser. Danke Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. falsche Heiztherme

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Wie hat der Installateur es geschafft, die Heizung in die 40cm² Wohnung zu stellen? Die Heizung ist doch um ein Vielfaches größer...

    Aber Scherz bei Seite....

    In Bezug auf die Aussage, dass du das große Gerät haben wolltest wird er wohl den Nachweis erbringen müssen... Im Zweifelsfall steht dann Aussage gegen Aussage.

    Hast du denn die Installation des Gerät mit 10,5 kw schriftlich bestätigt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Kombi-Umlaufwarmwasserheizer haben dieses Problem immer, da für die WW-Bereitung im Durchlaufprinzip eine hohe Heizleistung zwingend erforderlich ist.

    Warum ein Kombigerät gewählt wurde wurde nicht dargestellt.

    Lösungsansatz kann nur geändert werden, wenn es die Möglichkeit gibt einen WW-Speicher aufstellen zu können.

    Ansonsten ist die Anforderungen *mit WW-Bereitung* nicht gravierend anders lösbar beim Einsatz eines Kombigerätes.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Cybershot1985 Beitrag anzeigen
    ich frage mich jetzt ob es auch ein 4 kw gerät für meine Wohnung ausreichend wäre???
    Wäre vielleicht schon ausreichend, aber woher willst Du ein 4kW Gerät nehmen? Ich kenne keinen Hersteller der so etwas anbieten könnte.

    Kleinste Leistung liegt so um die 10kW, dafür können die Geräte bis auf 1-2kW modulieren. Dann braucht´s aber einen Brennwerter mit LAS.

    Zitat Zitat von Cybershot1985 Beitrag anzeigen
    ....weil ja mal in zukunft auch das warmwasser im bad dran angeknüpft werden sollen.....
    Das ist 1 Knackpunkt von Vielen. Damit eine "kleine" Therme hier noch ausreichend WW-Komfort bereitstellen kann, muss ein WW-Speicher her. Eine Therme die das WW im Durchlaufprinzip bereitstellen muss, braucht Leistung.

    Zitat Zitat von Cybershot1985 Beitrag anzeigen
    .dann kam meine Abrechnung und mich traf der schlag ...
    Bitte Fakten. Wie hoch war der Verbrauch früher, wie hoch ist er heute?

    Man sollte nicht vergessen, dass der Wärmeerzeuger nur 1 Punkt von Vielen ist. Grundsätzlich ist es mal so, das das Haus/Wohnung bzw. die Bewohner die Wärme und somit die Energie benötigen. Der Wärmeerzeuger selbst kann diese nur mehr oder weniger effizient bereitstellen.

    Wann wurde das Teil eingebaut? Was war vereinbart?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Anlagenmechaniker
    Beiträge
    5
    also erst mal entschuldigung für die späte Antwort. Also er hat mir eine Heizkörperberechnung gegeben wo drauf stand 4kw Gerät das sollte ja der Bank gegeben werden für den zuschlags des Kredits. Als ich heraus gefunden habe das er ein zu grosses Gerät eingebaut hat hab ich ihn angerufen in damit konfrontiert und der meinte neee da gab es ja an dem Tag dieses Gerät nicht also hab ich mit ihrere Einverständniss das 10,5 kW gerät besorgt und hat direkt noch nen Zeugen angegeben obwohl wir den TYp der ja angeblich dabei war garnicht kennen. Aber wir sind zu dritt VAter Mutter, ich sagen das er nihct da war wie es auch ist. naja zurück zum Thema ich habe Viessmann Kundendienst angerufen der meinte die Heizung die bei mir drinn ist wäre ausgelegt für Raumflächen ab 160 cm² und es gibt 4 Kw heizgeräte die nennen sich von Viessmann glaub ich Vitodens 200 glaub ich. Also ich war selber in der Ausbildung und weiss eigentlich vom recht her weil wir die heizkörperberechnung auswendig lernen mussten das ein MEisterfachbetrieb immer und egal welche einstimmung dafür zu sorgen hat das die CO² Emissionen gedämmt und Energie eingespart werden sollten. genau aus dem Grund haben wir dieses angeordnet und jetzt hab ich ja noch mehr zu zhalen und der VErbrauch steigt. Die NAtur freut sich also nicht grade darüber über mien 4700 Euro Therme!!!! also ein meisterfachbetrieb muss ausserdem angeben wenn z.b das Haus schlecht gedämmt sind falsche fenster etc un dicht sind ist er VErpflichtet dies anzugeben anonsten darf er nicht mal das GErät einbauen und bei meinen Fall ist es Überdimensioniert. da kann der glaub ich ruhig sagen ich hätte es angeordnet die heizung einzubauen er ist trotzdem verpflichtet das passenden gerät zu der passenden Raumfläche. Danke für eure Antworten übrigens ^^und ich glaube die Energieeinsparverordnung ist für das Thema zuständig die legen alles vom gesetzt her so hin das energieeingespart werden muss und wie der meisterbetrieb seinen Pflichten nachzukommen hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Anlagenmechaniker
    Beiträge
    5
    mhh übrigens noch wenn das Veismann Gerät Takten hat er eine Mindesanlaufzeit von 4 Min egal welche Abnahme herscht. bedeutet egal ob da 3 -6-8 heizkörper sind. Das hat mir der Viessmann Mann gesagt.ahja und das Gerät ist ausgelegt für Einfamilienhäuser für Heizung + Warmwassser!!!! ich habe 40 cm² und nur drei heizkörper.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Sorry, aber wer soll sich derartigen geistigen Brechdurchfall antun?
    Bitte gliedere Deine Gedanken etwas, damit ein Fremder da auch durchsteigt!
    Ein Anlagenmechaniker sollte auch den Unterschied zwischen m² und cm² kennen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Lebski
    Gast
    Und falls du dich durchringen kannst, stell den Tread in den Bereich Heizung ein. Da sind auch die Bauexperten für deine Fragen, falls du das mal struckturiert hin bekommst.

    Mit 26 sollte man es schaffen, einen Text erst zu verfassen, dann zu prüfen und zu gliedern, und dann zu posten. So wie hier, steige ich nach dem ersten Beitrag aus, weil es mir zu anstrengend ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Fulda
    Beruf
    Beamter
    Benutzertitelzusatz
    Spaß muss sein...
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Cybershot1985 Beitrag anzeigen
    also erst mal entschuldigung für die späte Antwort. Also er hat mir eine Heizkörperberechnung gegeben wo drauf stand 4kw Gerät das sollte ja der Bank gegeben werden für den zuschlags des Kredits. Als ich heraus gefunden habe das er ein zu grosses Gerät eingebaut hat hab ich ihn angerufen in damit konfrontiert und der meinte neee da gab es ja an dem Tag dieses Gerät nicht also hab ich mit ihrere Einverständniss das 10,5 kW gerät besorgt und hat direkt noch nen Zeugen angegeben obwohl wir den TYp der ja angeblich dabei war garnicht kennen. Aber wir sind zu dritt VAter Mutter, ich sagen das er nihct da war wie es auch ist. naja zurück zum Thema ich habe Viessmann Kundendienst angerufen der meinte die Heizung die bei mir drinn ist wäre ausgelegt für Raumflächen ab 160 cm² und es gibt 4 Kw heizgeräte die nennen sich von Viessmann glaub ich Vitodens 200 glaub ich. Also ich war selber in der Ausbildung und weiss eigentlich vom recht her weil wir die heizkörperberechnung auswendig lernen mussten das ein MEisterfachbetrieb immer und egal welche einstimmung dafür zu sorgen hat das die CO² Emissionen gedämmt und Energie eingespart werden sollten. genau aus dem Grund haben wir dieses angeordnet und jetzt hab ich ja noch mehr zu zhalen und der VErbrauch steigt. Die NAtur freut sich also nicht grade darüber über mien 4700 Euro Therme!!!! also ein meisterfachbetrieb muss ausserdem angeben wenn z.b das Haus schlecht gedämmt sind falsche fenster etc un dicht sind ist er VErpflichtet dies anzugeben anonsten darf er nicht mal das GErät einbauen und bei meinen Fall ist es Überdimensioniert. da kann der glaub ich ruhig sagen ich hätte es angeordnet die heizung einzubauen er ist trotzdem verpflichtet das passenden gerät zu der passenden Raumfläche. Danke für eure Antworten übrigens ^^und ich glaube die Energieeinsparverordnung ist für das Thema zuständig die legen alles vom gesetzt her so hin das energieeingespart werden muss und wie der meisterbetrieb seinen Pflichten nachzukommen hat
    Was soll das denn sein? Satztrennung, Grammatik und alles andere 6! Setzen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    Zitat Zitat von 2Fast4You78 Beitrag anzeigen
    Was soll das denn sein? Satztrennung, Grammatik und alles andere 6! Setzen!
    Hoffentlich haben Sie keinen Publikumsverkehr auf Ihrem Amt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Was der Rest Dir sagen will ist, das keine Mensch mit Deiner Ausführung klarkommen kann weil alles total durcheinander gewürfelt ist.
    Also lies Deinen Text nochmal und sortier mal etwas vor was Du fragen willst. So wird Dir hier nicht geholfen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Roth Beitrag anzeigen
    Hoffentlich haben Sie keinen Publikumsverkehr auf Ihrem Amt...
    Neee, der geht zum Publikum - wie hier - zum Nachtreten.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Installateur und Heizungsbaumeister
    Beiträge
    52
    gut wir gehen mal davon aus, das er das alles in seiner wut runtergeschrieben hat.
    auch immer gerade wie es ihm eingefannen ist.

    dennnoch..

    zur errichtung einer neuen anlage is der heizungsbauer verpflichtet eine heizlastberechnung und einen hydraulischen abgleich zu errechnen, bei auftrag das so auszuführen und dem kunden die unterlagen über diese berechnungen dauerhalt zu verfügung zu stellen.
    teil der heizlastberehnung ist das kundengespräch, dessen inhalte schriftlich festzuhalten sind (inhalte wie nutzervehalten heizung, wiederaufheizzeit falls absekung in der nacht, nutzerverhalten warmwasser usw)

    spätestens hier müsste das mit der warmwasserbereitung stehen.
    kann er das nicht vorlegen, hat er ein problem vor gericht.

    aber achtung: habt ihr immer fein die stundenzettel unterschrieben in denen im kleingedrucketen steht, das die ausgeführte arbeit genau das ist was ihr haben wollt?
    habt ihr ein angebot als auftrag unterschrieben indem das gerät so beschrieben ist?
    dann kanns eng werden.

    wenn nicht, und das solltest du eigentlich als anlagenmechaniker (welchen schwerpunkt?) wissen, wird er wohl ein anderes gerät installieren, denn ich kann mir nicht vorstellen, das es bei so kleinen summen zu einem vergleich kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    @Michael
    welch ein Quatsch !

    Was sollen die ganzen Nebenkriegsschauplätze die alle am eigentlichen Problem vorbei gehen ?

    Nenn mir auch nur ein Gerät das als Kombi-Umlaufwasserheizer die Grätsche zwischen *geringer Heizlast* und *Warmwasserbereitung* schafft !

    Sobald aus Platzgründen eine Kombitherme gewählt werden muss setzt die lieferbare Gerätetechnik die Grenzen.

    Die Ausführung ist durch die Normung abgedeckt, auch wenn der Betrieb im Heizbetrieb durchaus als nicht optimal anzusehen ist.

    Von daher ist die Anlage zunächst nicht zu beanstanden und das Gefaßel über Überdimensionierung ist ganz einfach ...... ohne drüber nachgedacht zu haben ums mal vorsichtig auszudrücken.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Installateur und Heizungsbaumeister
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Cybershot1985 Beitrag anzeigen
    Guten Tag,
    wie gesgat wir wollten nur das etwas für die heizung eingebaut werden sollten nicht für eventuelles warmwasser. Danke Danke

    Zitat Zitat von Cybershot1985 Beitrag anzeigen
    Guten Tag,

    Das Gerät ist ein Viessman Vitopend 200 mit 10,5 kw und meine Wohnung ist aber nur ca 40cm² er weigert sich das gerät auszutauschen und sein Anwalt und er behaupten das es eine vereinbarung getroffen worden ist das ich einverstanden bin weil ja mal in zukunft auch das warmwasser im bad dran angeknüpft werden sollen was aber garnicht stimmt.
    so wie ich das hier sehe wollte er das aber nicht also braucht er auch kein komigerät.
    das hätte man bei einem ordeltlichen kundengespräch festhalten können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen