Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43

Wer haftet ?

Diskutiere Wer haftet ? im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Handelsvertreter
    Beiträge
    121

    Wer haftet ?

    Ich spiedle mit dem Gedanken, das DG und 2 OG eines älteren MFH abreißen zu lassen und auf das 1 OG ein Flachdach (evtl. Beton ?) aufzusetzen.

    Da der Teil-Abriß möglichst preiuswert erfolgen soll, hat sich eine kleine Firma gemeldet, die ein Gewerbe für diverse Dienstleistungen angemeldet hat und auch ähnliche Arbeiten schon durchgeführt haben will.
    Eine Betriebshaftpflicht besteht derzeit auch nicht mehr, da sie dem Inhaber zu teuer war und ohnehin nie was passiert sei.

    Nun meine Fragen:
    Ist es überhaupt erlaubt, so eine Firma mit dem Teilabriß zu beauftragen ?
    Sollte bei den Arbeiten ein Fremdschaden entstehen, wer haftet dann ?
    Könnte ich als Bauherr hier auch in Haftung genommen werden ?

    Danke schonmal für eventuelle antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wer haftet ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Geiz ist geil und wenn es einem den Hals brechen kann!

    Aus §56 Bauordnung Hamburg:

    Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer hat auf Verlangen der
    Bauaufsichtsbehörde
    für Arbeiten, bei denen die Sicherheit der Anlage in
    außergewöhnlichem Maße von der besonderen Sachkenntnis und Erfahrung der
    Unternehmerin oder des Unternehmers oder von einer Ausstattung des
    Unternehmens mit besonderen Vorrichtungen abhängt, nachzuweisen, dass sie
    oder er für diese Arbeiten geeignet ist und über die erforderlichen Vorrichtungen
    verfügt
    .
    Du haftest als Bauherr für alles, was auf deiner Baustelle abläuft.

    Sorry, aber wie bekloppt muss man sein, darüber nachzudenken eine Fa. mit Abbrucharbeiten zu beauftragen, die keine Haftpflichtversicherung für derartige Arbeiten hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Wieland
    Gast
    Der Abbruch eines Gebäude erfordert doch einige Fachkenntnisse bezüglich
    Statik.
    Die Frage ist bei der Demontage, ist immer wo fällts hin! Wo fallen wir hin.
    Wenn die Giebelwände erst mal beim Nachbarn liegen o.im Keller, dann staubts !!!

    safety first
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    eine kleine Firma gemeldet, die ein Gewerbe für diverse Dienstleistungen angemeldet hat
    kann alles, macht alles.....


    aber nichts richtig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Liegt denn schon eine Genehmigung für das Bauvorhaben vor?
    Ist es dort so überhaupt genehmigungsfähig?
    Wer plant das neue Dach?

    Und wer ersetzt freiwillig ein Steildach durch ein Flachdach...???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    kurze antwort: finger wegjassen!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    DV-Kaufmann
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    kann alles, macht alles.....


    aber nichts richtig...
    Nichts als Vorurteile ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Zitat Zitat von DanSch Beitrag anzeigen
    Nichts als Vorurteile ...
    Deshalb hat die BG auch so große Unfallkliniken, wegen der Vorurteile
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Leoni Beitrag anzeigen
    Könnte ich als Bauherr hier auch in Haftung genommen werden ?
    Nicht könnte.
    Der Auftraggeber haftet immer gegenüber Geschädigten. Und kann dann versuchen, sich was wieder zu holen.

    Das ganze ist doch ein Fake - oder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von DanSch Beitrag anzeigen
    Nichts als Vorurteile ...
    Bestimmt.
    Deswegen passiert bei denen ja auch nichts!
    Dasmuß dann wohl auch der Grund sein, warum die Betriebshaftpflicht unbezahlbar teuer wurde...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Handelsvertreter
    Beiträge
    121
    Hallo zusammen und danke für das Interesse an meiner Frage.
    Gleich vorab, das ganze ist KEIN Fake.
    Aber ich habe vom Bauen sogut wie keine ahnung.
    Das Objekt steht in Sachsen, nicht Hamburg.

    Es existiert auch noch keinerlei Genehmigung.

    Aber ich habe mir mal gewisse vage Vorstellungen darüber gemacht, was
    man daraus machen könnte.

    Klar, der Preis ist wichtig, aber Ruin werden. Weder von den normalen Kosten und schon garnicht im Falle einer Haftung für irgfendwelchen Murks, den eine "Alleskönner-Firma" im Schadensfall macht.

    Ich war bisher immer der Ansicht, daß nur der haftet, der was tut, also den Schaden verursacht.
    Wenn ich als "dummer" Bauherr eine Firma mit den Arbeiten beauftrage, dann muß ich doch davon ausgehen, daß die das auch machen und im Schadensfall haften. Wenn sie keine Versicherung haben, dann eben persönlich.
    Was hab ich damit zu tun ? Klingt erstmal naiv, ich weiß, aber liege ich damit wirklich völlig falsch ?

    Klar, ohne Vericherung ist schon heikel.
    Könnten die wenn ich es zur Bedingung für den Auftrag mache, die Versicherung evtl. nur für die Zeit abschließen, wie die Baumaßnahme dauert und dann wieder kündigen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Bittesehr, hier die Antworten, die DU wirklich hören willst. Such Dir eine aus und rahm sie Dir ein:

    Ja, alles wird gut.
    Ja, alles ist ganz toll.
    Ja, mach mal. Passt scho.
    Ja, es hat noch immer god jegange (kölsch)
    Ja, als Baulaie darfst Du Dich ganz dumm stellen, die anderen haften dann.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Handelsvertreter
    Beiträge
    121
    Sorry, ich wollte hier niemanden von den Fachleuten vor den Kopf stoßen.
    Ich habe aber von den hier zur Diskussion stehenden Problemen wirklich sogut wie keine Ahnung, daher verzeiht mir bitte diese für euch naiv klingenden Fragen.
    Würde Geld keine Rolle speilen, würde ich die bekannteste Baufirma im Ort beauftragen und dieser Thread wäre überflüssig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Handelsvertreter
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Liegt denn schon eine Genehmigung für das Bauvorhaben vor?
    Noch nicht.
    Ist es dort so überhaupt genehmigungsfähig?
    Keine Ahnung. Ich denke mal, die sind froh, wenn da überhaupt mal jemand was macht.

    Wer plant das neue Dach?
    Bisher nur ich selbst.
    Und wer ersetzt freiwillig ein Steildach durch ein Flachdach...???
    Ich zum Beispiel. Ein Flachdach ist einfach schicker, man kann es begehen und es ist eine herrliche Sonnenterrasse im Sommer.
    Man kann es evtl. später mit einem Wintergarten bestücken oder/und mit einem Pool.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich sach mal so, auch im tiefsten sachsen wird
    dein bauvorhaben genehmigungsplichtig sein...

    da muß der abbruchunternehmer so einen zettel
    unterschreiben, dass er als unternehmer befähigt
    ist den abbruch auszuführen. und ohne betriebshaftplicht ist er
    befähigt auf deinem wohnzimmerteppich staub zu saugen, sonst für nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen