Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Abdeckelung Giebelmauerwerk fachgerecht?

Diskutiere Abdeckelung Giebelmauerwerk fachgerecht? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    Abdeckelung Giebelmauerwerk fachgerecht?

    Hallo liebe Forumteilnehmer,

    wir haben bei unserem Neubau EFH eine Frage zur fachgerechten Ausführung der Abdeckelung des Giebelmauerwerks.

    Wir haben Wienerberger Poroton-Mauerwerk. Das Mauerwerk ist abzudeckeln gemäß Wienerberger "Technische Information Ziegelsystem".

    Gemacht wurde bei uns:
    Giebelmauerwerk oben offengelassen, Auflage einer (Dämm-?)Filzmatte, Anpressung derselben mit dem Schalungsholz des Daches auf ca. 2-3 cm

    sowie auf Mängelanzeige hin noch:
    innen und außen Herausnahme von wenigen cm Filz und anschließende Vermörtelung

    Anbei noch zwei Bilder, einmal offene Giebelmauer, einmal beim Vermörtelungsvorgang.

    Wie ist eure Meinung? Fachgerecht und luft-, nässe-, winddicht (also in Bezug auf Eindringen von Luft/Nässe/Wind in die Ziegelkammern)?

    Danke
    Schnigg

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdeckelung Giebelmauerwerk fachgerecht?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Sichtdachstuhl???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Wenn von Innen noch Zwischensparrendämmung mit sorgfältig verarbeiteter Dampfsperre folgt, dann ist das aus meiner Sicht ok. Die abgebildete Lösung reicht aus wärmetechnischer Sicht aus.

    Was mich etwas mehr verwirrt: Kein Ringanker über dem Giebel???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    aus eigener leidvoller Erfahrung sollten m. E. alle Mauerkronen immer luftdicht verschlossen werden. Und das wir mit dem seitlichn vermörteln sicher nciht dauerhaft erreicht. Ob man darauf Anspruch hat, kann ich nicht sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    kein Sichtdachstuhl sondern Sichtschalung am Ortgang (!)

    auf Bild 1 ca. 5-6cm bis UK Dachgemauert ... auf Bild 2
    nur noch ca. 1-2cm ... des versteh ich nicht (!)

    Luftdichter Verschluss sieht anderst aus ... auch ne
    gescheite Verarbeitung sieht anderst aus ... = planning by doing ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    @ Josef
    Der äußere Sparren hat einigen Abstand zum Mauerwerk, deswegen sieht es bei Bild 1 aus wie 5 cm bis UK Dach. Ganz oben an der Spitze sieht man's.

    So, BU will nun zu guter letzt außen noch eine Putzleiste anbringen und meint, nun sei es dicht. Mit Wienerberger sei das so vorabgestimmt und für i.O. befunden worden.

    Bei meinem eigenen Telefonat gestern mit Wienerberger sagte man mir aber, es sei nicht in Ordnung. Allerdings war da die Putzleiste noch nicht im Spiel. Geht das denn an Sichtholz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen