Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

BG Bau sieht Probleme mit Gerüst.

Diskutiere BG Bau sieht Probleme mit Gerüst. im Forum Bauüberwachung, Bauleitung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Peheim
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2

    BG Bau sieht Probleme mit Gerüst.

    Hallo allerseits!

    Ich habe da eine Frage an euch, die uns hier ziemlich auf der Zunge brennt.

    Vorgeschichte: Mein Vater ist Bauunternehmer und besitzt ein Müba Baugerüst in super Verfassung. Damit hatten wir noch nie Probleme, auch gab es keine anderen Vorfälle.
    Vor einigen Tagen kam jedoch ein Mann der BG und meinte, das Gerüst sei von keinem Gerüstbauer aufgestellt worden und würde somit keine Genehmigung erhalten.

    Ich habe mich daraufhin im Internet informiert, und bin auf folgende TRBS gestossen:

    TRBS 1203 "Befähigte Personen"
    http://www.elektrofachkraft.de/fachw...ahigte-person/

    Meine Frage an euch: Müsste ein (Meister-)Bauunternehmen, dass seit Jahren mit Gerüsten arbeitet, diese auch schon seit Jahren aufstellt und Instant hält, nicht als "befähigt" gelten?

    Über Antworten würde ich mich sehr Freuen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. BG Bau sieht Probleme mit Gerüst.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Nein ist er nicht.
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von bemi Beitrag anzeigen
    Nein ist er nicht.
    bemi
    Interessant. Und was ist dann mit anderen Gewerken? Maler, Verputzer, Zimmerer, Dachdecker usw.? Können die alle ihre Gerüste verkaufen und müssen einen Gerüstbauer beauftragen?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    So ist es leider Ralf, kannst du ja mal hier nachlesen.
    http://www.vr-arbeitssicherheit-im-g...23ffffffef.pdf
    Wir haben unser ganzes Gerüst auch verkauft weil wir diese Qualifikation nicht nachweisen konnten.
    gruß
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Jaja - und Abbruchunternehmer kannst werden, wennste Pizzabäcker gelernt hast .

    Es lebe die deutsche Bürokratie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    vielleicht ist eines der höheren tiere in der BG chef von einem schlecht laufenden gerüstbauunternehmen.

    duck und schnell wech..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn die am Kölner Dom oder Commerzbank-Tower in Ffm ein Gerüst stellen müssen, kann ich mir ja gut vorstellen, dass hier Profis ran müssen. Aber bei einem EFH mit einer oder max. 2 Lagen? So ein Gerüst kann sich DIYer im Baumarkt kaufen, obwohl er noch nie im Leben ein Gerüst gestellt hat, und keinen blassen Schimmer hat worauf man achten muss.

    Für mich riecht das auch nach ABM, unter dem Deckmantel der Sicherheit.

    Nebenbei bemerkt, in den meisten Ländern ist Gerüstbauer nicht einmal ein Lehrberuf.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    968
    Die befähigte Person ist das Zauberwort. Nach dem Aufbau> Abnahme>Freigabe


    Berufliche Kenntnisse einer befähigten Person müssen durch Berufsabschluss oder
    vergleichbare Qualifikation nachweisbar sein.
    ● Berufserfahrung setzt voraus, dass die befähigte Person nachweisbar praktisch im
    Gerüstbau tätig war (Gerüstersteller).
    zeitnahe berufliche
    Tätigkeit
    Berufserfahrung
    Berufsausbildung
    Anforderungen an die Qualifikation der
    befähigten Person im Gerüstbau
    … zur Aufsicht … zur Prüfung
    Berufsausbildung, Berufserfahrung, zeitnahe Tätigkeit
    im Gerüstbau
    kennen und verstehen von
    Bau-, Arbeitsschutzrecht / Technische Baubestimmungen
    Plan für Auf-, Um-, und
    Abbau
    handwerkliche Kenntnisse zur
    baulichen Durchbildung als
    Grundlage für das
    Tragverhalten und zur
    Beurteilung von
    Gefährdungen
    ständig auf der Baustelle
    weisungsgebunden
    Plan für Auf-, Um-, und
    Abbau sowie Benutzung
    statische Kenntnisse zur
    Beurteilung des Tragverhaltens
    und der Betriebssicherheit.
    zur Prüfung auf der Baustelle
    weisungsfrei
    ● Die zeitnahe berufliche Tätigkeit beim Umgang mit Gerüsten und eine angemessene
    Weiterbildung sind unabdingbar.
    ● Die befähigte Person muss über Kenntnisse zum Stand der Technik im Gerüstbau
    verfügen.
    ● Je komplexer ein Gerüst ist, desto höher sind die Anforderungen an die Fachkenntnisse
    der befähigten Person.
    ● Befähigte Personen können sein
    Gerüstbauer
    Gerüstbau-Meister
    Gerüstbau-Obermonteure
    Gerüstbau-Kolonnenführer
    Personen mit vergleichbaren Fachkenntnissen, bauhandwerklicher Ausbildung sowie
    ausreichend praktischer Berufserfahrung im Gerüstbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    vielleicht ist eines der höheren tiere in der BG chef von einem schlecht laufenden gerüstbauunternehmen.

    duck und schnell wech..........
    Oder die Gerüstbauer müssen regelmässig (teure) Kurse der BauBG besuchen, was die anderen nicht mussten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    15
    Hallo allerseits,

    1. Kurse der BGen sind für Mitgliedsunternehmen kostenlos (§23 SGB VII)

    2. die BGI 663 ist im Internet verfügbar, da ist alles erklärt

    Schönes Osterfest
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ubwoch Beitrag anzeigen
    2. die BGI 663 ist im Internet verfügbar, da ist alles erklärt
    d.h. durchlesen und ich bin befähigte Person?

    Fähig bin ich ja sowieso...

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    15
    Hallo Ralf,

    vorheriges Lesen hätte Deine Frage erübrigt ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    15
    So, musste mir erstmal ein bisschen Freiraum schaffen. Aber nun ausführlicher :-)

    Also:
    Der Unternehmer bestimmt seine befähigte Person selbst (Anhaltspunkte, wer geeignet ist, gibt die TRBS 1203). Die befähigte Person prüft das Gerüst (augenscheinlich auf Mängel und Aufbaufehler) und gibt es frei (mit einem Freigabezettel). Den Zettel gibt es z.B. in der BGI 663.

    Wenn der Vater Bauunternehmer ist und ein gutes Gerüst besitzt, dann sucht er sich am Besten den fähigsten Mitarbeiter raus, ernennt den zur befähigten Person, schickt den notfalls (falls er an der Intelligenz des Mitarbeiters ein bisschen zweifelt) zum BG Seminar für "befähigte Personen im Gerüstbau", welches für einen Bauunternehmer als BG Mitglied übrigens kostenlos ist und lässt danach von diesem "gepimpten" Mitarbeiter die Gerüste nach dem Aufbau prüfen und freigeben. Das geht, in dem dieser einen Freigabezettel am Gerüst anbringt.

    So steht es auch in der BGI 663.

    Danach sind dann hoffentlich alle glücklich ;-)

    Für Architekten (denn einige von Euch haben das im Profil stehen) gibt es bei der VBG übrigens auch ein Seminar: Arbeitssicherheit auf Baustellen.
    Das ist für Mitglieder kostenlos (sogar das Seminarhotel und die Anreise werden von der VBG bezahlt!). Da wird das mit den Gerüsten und vieles mehr erklärt.

    Woher ich das weiß?
    Ich habe das Seminar schonmal besucht ;-)) (zumal es mit einem zweiten kostenlosen Seminar als SiGeKO-Ausbildung zählt).

    In dem Sinne...
    ...einen schönen Feierabend
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    15
    PS: Das gilt auch für "Maler, Verputzer, Zimmerer, Dachdecker usw." und für pizzabackende Abbruchunternehmer.

    ;-))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Peheim
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2
    Wow, soviele Antworten auf einmal

    Viel Dank an alle die sich hier beteiligen!

    Mir kommt es leider auch so vor, als wenn unser Freund der BG handelt wie es ihm gerade in der Kram passt.
    Ich werde meinem Vater eure Vorschläge morgen mal präsentieren, Wenn wir eine Lösung gefunden haben meld ich mich auch nochmal und kläre auf.

    Ein schönen Abend wünsche ich noch!
    PS: Für weitere Ideen und Denkanstöße bin ich selbstverständlich weiterhin dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen