Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41

Seltsamer Effekt? Spannung auf dem Schutzleiter

Diskutiere Seltsamer Effekt? Spannung auf dem Schutzleiter im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Ostfalen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    25

    Seltsamer Effekt? Spannung auf dem Schutzleiter

    Hallo,

    ich habe bei meiner Hausinstallation (Neubau) zufällich gemerkt, dass die Glimmlampe des Spannungsprüfer-Schraubendrehers leuchtet, wenn ich ihn an den Schutzleiter eines Kabels (3-adriges Erdkabel, welches ca. 5m einbetoniert ist) halte.
    Auf der Suche nach dem Fehler habe ich das Kabel vollständig abgeklemmt, so dass nur Phase und N an die Stromzufuhr angeschlossen sind. Somit kann ich einen Fehler in der Hausinstallation ausschließen.
    Seltsamerweise hat der Schutzleiter aber auch in diesem Zustand Spannung (sagt der Schraubendreher), obwohl er nirgends angeklemmt ist.
    Also habe ich mir gedacht, dass das Kabel vielleicht beim Einbetonieren kaputt gegangen ist und der Schutzleiter eine der beiden anderen Adern berührt. Aber die Ohm-Messung zeigt "unendlich" und auch der Durchgangsprüfer schlägt nicht an.
    Jetzt frage ich mich natürlich, warum die Glimmlampe leuchtet, obwohl anscheinend alles in Ordnung ist. Sie leuchtet übrigens deutlich schwächer, als wenn ich sie direkt an die Phase halte.
    Besteht hier irgendein Grund zur Sorge?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Seltsamer Effekt? Spannung auf dem Schutzleiter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883

    Seltsamer Effekt? Spannung auf dem Schutzleiter

    Den Phasentester kannst maximal als Schätzeisen verwenden...
    Nachvollziehbare Ergebnisse bringt einzig und allein ein Messgerät.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Such mal (die Board Suche hat leider derzeit ne Meise) nach Blindspannung.

    Durch trafoähnliche Effekte wird in den Adern eine "Spannung" erzeugt. Wenn Du da mittel- bis niederohmige Last draufgibst, bricht die sofort zusammen.
    Der Lügenstift leuchtet nur, weil die Glimmlampe zusammen mit Vorwiderstand und deinem Körperwiderstand hochohmig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Wildparker Beitrag anzeigen
    Also habe ich mir gedacht, dass das Kabel vielleicht beim Einbetonieren kaputt gegangen ist

    ....Besteht hier irgendein Grund zur Sorge?
    Das Thema Blindspannung wurde ja schon angesprochen, auch was man vom Lügenstift ("Phasenprüfer") erwarten kann, besser gesagt was man nicht erwarten kann.

    Aber das mit dem Einbetonieren gibt mir noch zu denken. Ich hoffe das wurde richtig gemacht, denn NYM ist für´s Einbetonieren denkbar ungeeignet (diplomatisch ausgedrückt).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Altbau85
    Gast
    Da gebe ich Ralf recht.

    Ähnliches kann man immer wieder im Rohbau bei den "Glimmlampen" in den Kontroll-Ausschaltern beobachten. Dort kommt es auch ab und an dazu, dass die Glimmis leicht leuchten, obwohl der Schalter ausgeschaltet ist.

    Ansonsten hilft nur ein Elektriker mit dem richtigen Messgerät. Mit einem Doppelten kommt man der Sache schon eher auf die Schliche. Mit einem Lügenbolt dreht man(n) maximal Geräteschrauben in die Dosen

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Altbau85 Beitrag anzeigen
    Mit einem Lügenbolt dreht man(n) maximal Geräteschrauben in die Dosen
    Falsch - steht auf jedem Beipackzettel zum Phasenprüfer - nicht zum Schraubendrehen verwenden!
    Weil durch die Torsion des Schaftes nämlich die Isolierung des selben brechen und so Kontakt zwischen Phase und "Prüfer" hergestellt werden kann - unter Umgehung von Glimmlampe und Vorwiderstand!

    und dann ->
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Altbau85
    Gast
    Und dann? Ich halte das Teil nicht freiwillig an Spannung führende Teile.. Dazu habe ich Messgeräte, welche wesentlich zuverlässiger sind.

    Von daher ist das Teil für mich nach wie vor nichts besseres als n kleiner Schraubendreher mit Halteclip - nicht mehr aber auch nicht weniger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    In der Anlage wird eine Unterbrechung des Schutzleiters vorliegen. Ob auf diesem Leitungsstück, oder schon davor, sei dahinngestellt.

    Fehler bei der E-Firma reklamieren, es besteht gefahr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Mein bester Dieter - wie kommst Du auf dieses Ergebnis??

    Bitte GENAU erläutern!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    Wieso NYM? Ich lese da "Erdkabel".

    Und wieso hält sich der Quatsch mit "trafoähnliche Effekte ..." so hartnäckig?

    Und wieso soll Dieter70 seinen Rat GENAU erläutern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ludolf Beitrag anzeigen
    Und wieso hält sich der Quatsch mit "trafoähnliche Effekte ..." so hartnäckig?
    na, dann erklärs doch mal besser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    Das ist hier schon zig Mal erklärt, warum benutzt du nicht die SuFu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Weil se putt is.

    Ausserdem würd ichs gern von Dir hören
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    OK.
    Überlegt halt, wie ein Trafo funktioniert.
    Stichworte wären induktive und kapazitive Blindspannungen (und ob die in einem korrekt angeschlossenen PE auftreten)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Na dann:

    1) es ist kein trafoähnlicher Effekt, sondern ein kondensatorähnlicher (den aber auch Trafos aufweisen können...) - kapazitive Blindspannung

    2) wäre der Schutzleiter korrekt angeschlossen gewesen und durchgängig niederohmig, hätte der beschriebene Effekt nicht auftreten dürfen

    3) nach dem Abklemmen des Schutzleiters tritt der Effekt dann sowieso auf, somit in diesem Zustand keine Aussage mehr möglich

    4) von NYM (die wäre grau) lese ich seitens des Fragestellers nichts (nur von Erdkabel - das wäre dann wohl ein NYY und schwarz)

    Da Neubau:
    5) Errichter verständigen und Fehler beseitigen lassen

    Außerdem steht zu vermuten, daß die vorgeschriebene Inbetriebnahmemessungen nicht richtig und/oder unvollständig (auch gerne genommen: gar nicht...) durchgeführt wurden.
    Daher Kopie des Meßprotokols anfordern (Kopie darf kostenpflichtig sein, das Protokoll MUSS aber zwingend erstellt worden sein)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen