Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wie lange hat GU Zeit, restlichen Einbehalt zu fordern?

Diskutiere Wie lange hat GU Zeit, restlichen Einbehalt zu fordern? im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,214

    Wie lange hat GU Zeit, restlichen Einbehalt zu fordern?

    Hallo,

    unser Bauvorhaben ist im Grunde fertig, Abnahme erfolgt, wir sind längst eingezogen. Dies war im Juni 2011.
    Es waren ein paar Restmängel vorhanden, dafür haben wir EUR 5000.- von der Schlußrechnung einbehalten.
    Die Restmängelbeseitigung läuft allerdings äußerst schleppend.

    Daher nun meine Frage: wie lange hat der GU überhaupt noch Zeit, den Einbehalt zurückzufordern?
    Kann er beispielsweise auch nach über 2 Jahren (das wäre dann diesen Sommer) noch was nachbessern und anschließend etwas vom Einbehalt rückfordern, oder ist das irgendwann verjährt?

    Gibt es da generell Verjährungsfristen?

    Vielen Dank für eine Antwort
    Corinna
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie lange hat GU Zeit, restlichen Einbehalt zu fordern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn du ihn nicht mit angmessenen fristen aufforderst, wird er das erledigen, wenn es ihm in den kram passt. also, alle offenen mängelpunkte auflisten und ihn auffordern die mängel bis zum xx.xx.xxxx zu beseitigen. du kannst ihn ja mal ganz beiläufig darauf hinweisen, dass sich mit der verzögerten mängelbeseitigung auch die gewährleistungslaufzeiten entsprechend verschieben können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,214
    Danke für die Antwort!
    Das mit den Fristen werde ich mal so machen, hatte ich eh schon drüber nachgedacht.

    Aber gibt es eine generelle Verjährung von Ansprüchen, nach der er kein Recht mehr hat, noch selber nachzubessern?
    HAbe da so die 2 JAhre bei Handwerkerrechnungen im Hinterkopf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Gegenfrage - was soll denn eine Verjährung für Dich bewirken?? Wenn die Mängel fachgerecht beseitigt sind, dann ist die Summe fällig! Oder willst Du erst die Mangelbehebung und dann noch ein Schmerzensgeld?

    Wenns pressiert, dann siehe #2.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,214
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Gegenfrage - was soll denn eine Verjährung für Dich bewirken??
    Ganz einfach: sollte eine Verjährung eintreten, könnte ich ohne Streit und Papierkram einfach jemand anderes mit der Mängelbeseitigung beauftragen und mit dem Einbehalt bezahlen und der GU müsste dies hinnehmen.

    Daher meine Frage: gibt es da Verjährungsfristen?
    Weiß jemand was dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    da solltest du den anwalt fragen!

    wenn du den unternehmer jedoch nicht mit fristen aufforderst, können deine karten durchaus schlechter aussehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Ohne Papierkram läuft das nicht wie schon zuvor von rolf geschrieben.

    Mit entspr. korrektem Papierkram kann man allerdings schon zeitiger mit einer anderen Firma zum Ziel kommen; Stichwort Ersatzvornahme.

    Aber auch hierfür den Anwalt fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen