Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    bei stuttgart
    Beruf
    elektromechaniker
    Beiträge
    3

    bauträger baut für uns ( buch)??

    Hallo

    wir bauen mit einem bauträger. Oder besser gesagt kaufen von einem bauträger. Wollen aber den ganzen ablauf beobachten Kann uns einer ein BUCH empfählen wo auf mögliche fehler hin gewissen ist und wo es genau steht für den Laie wo man besonders das auge hin werfen soll mit tippss uso was.

    Danke in vor raus


    PS brauchen es dringend. Die boden platte ist schon gegossen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. bauträger baut für uns ( buch)??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Kein Buch...

    ksnn Ihnen so viel Fachwissen in so kurzer Zeit eintrichtern.
    Da hilft nur der Baubegleiter!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    da gab´s nen guten Spruch von JDB
    .
    "Kein Buch der Welt ist so gut wie dieses Forum!"
    .
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...highlight=buch
    .
    und das konnte seinerzeit ned widerlegt werden
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Hermannsburg
    Beruf
    Lebensmitteltechnologin
    Beiträge
    17
    Hallo!

    Wir haben uns letzte Woche in der Verbraucherzentrale das Buch "Bauen mit dem Bauträger" gekauft. Das ist zwar ganz nett und auch informativ und es stehen seitenweise Listen mit Details am Bau drin, auf die man achten soll, aber das fanden wir beide ehrlich gesagt nicht wirklich hilfreich. Es trägt eher zu noch größerer Verunsicherung bei, wenn man von dem Thema eh keine bzw. viel zu wenig Ahnung hat (was nützt es mir irgendein Detail anzusehen, wenn ich nicht beurteilen kann, ob es wirklich fachgerecht ausgeführt wurde?). Wir werden für unser Bauvorhaben auf jeden Fall einen unabhängigen Baubegleiter mit dazu nehmen, denn darauf zu vertrauen, dass schon alles laufen wird, ist uns dann doch ein "klein wenig" zu riskant.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    @ syberandi

    warum glaubt eigentlich (fast) jeder, er könne das, was z.B. ein Bauingenieur in einem mehrjährigen Studium und vor allem in langjähriger Praxis an Fachkenntnissen erwirbt, bei Bau seines Hauses durch Lesen eines Buches ersetzen?

    Zum Vergleich Ihr Beruf "Elektromechaniker":
    Arbeitsplanung und Erstellen technischer Unterlagen
    Herstellen elektromechanischer Baugruppen sowie Ausführen elektrotechnischer Grundarbeiten
    Zusammenbau, Verdrahtung und Installation elektrotechnischer/elektromechanischer Bauelemente und –gruppen
    Aufstellen, Installieren von elektrischen Maschinen, Steuergeräten, etc
    Ausführen grundlegender messtechnischer Arbeiten
    Prüfen, Einstellen und Inbetriebnehmen elektromechanischer Baugruppen
    (u. a. mit Relais, Schützen und Stellantrieben)
    Wartung, Instandsetzung, Entstörung von Geräten und Anlagen sowie Reparatur- und Servicearbeiten
    Pflege, Instandhaltung von Arbeitsgeräten und Einrichtungen.

    Denken Sie, dass ein Laie nach dem Lesen eines Buches in der Lage ist (Ihre) die Arbeit eines E-Mechanikers zu überwachen und zu beurteilen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    klar, kann ich:
    Rybicki: Bauausführung und Bauüberwachung
    bei amazon um die 75,--€ronen

    die fachbegriffe sollten sie jedoch schon kennen;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast

    Wie

    Bauhexe schon schrieb: Die Begriffe sollte man kennen.


    Auszug aus Rezension zum Rybicki Buch:


    Als Nachschlagewerk für erfahrene Bauleiter als auch zur Sensibilisierung von Jungbauleitern auf deren Aufgabengebiet äußerst geeignet.
    Dann mal los, lieber Laie.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Vergiss es, ein Haus zu planen und zu bauen hat was von einem Stammbaum. Es gibt immer hundert Möglichkeiten eine Sache Richtig zu machen, welche dann wiederum einen Schwanz von 100 weiteren Möglichkeiten nach sich zieht, die Nachfolgenden Arbeiten auf die vorherigen wiederum Richtig aufzubauen. Hätte man nun von den 100 Richtigen Möglichkeiten eine andere Variante gewählt, wäre der Aufbau auf dieser eventuell wiederum anders Richtig gewesen.

    Wie soll das ein Buch vermitteln.

    Ich widerspreche hier aber denjenigen, welche sagen das dieses in einem Ing.Studium vermittelt wird. Auch hier werden nur die Grundlagen vermittelt. Die Erfahrung ist es die Lehrt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    @ mark

    da würde ein Freund von mir sagen "das tut stimmen"!

    Hab´s auch gleich mal eingefügt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Salzburg
    Beruf
    EDV-Fuzzi
    Benutzertitelzusatz
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Beiträge
    99

    Laienwissen

    Servus,
    auch als an sich unbelasteter Laie kann man sich mit etwas Mühe (kräftig stöbern im WWW, div. Broschüren und Bücher) auf einen Kenntnisstand bringen, mit dem man nicht jedem wirklichen oder vermeintlichen Fachmann hilflos ausgeliefert ist. Zumindest auf das Niveau der meisten "Fertighaus-Berater" kommt man mit gewisser Leichtigkeit (das ist zugegebenermaßen nicht wirklich schwer). Z.b. eine intensive Auseinandersetzung mit dem PHPP hat unheimlich geholfen, um dann den richtigen Lüftungsbauer zu finden, teilweises Durcharbeiten der InfoHolz-Broschüren hat geholfen, den richtigen Zimmerer zu finden. Div. Problemberichte haben geholfen, bereits in der Planungsphase problemträchtige Ausführungen überhaupt zu vermeiden und mit ein bisserl PHPP-Rechnerei habe ich meiner Frau Erker und dergleichen erfolgreich ausreden können; Keller ist nach kurzer Überlegung auch rausgefallen.
    Aber die Auseinandersetzung mit diesen Themen hat auch mit sich gebracht, dass alle Fertigteilbauer, "komplett günstig aus einer Hand"-Anbieter und Bauträger allesamt ausgeschieden sind.

    Nach einer Vergabe an einen Bauträger aber einzusteigen und dann zu glauben, dass man im Zweifelsfall Probleme erkennen und beseitigen lassen kann ist sicher zu spät.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    HeikoM
    Gast

    Frage

    Zitat Zitat von syberandi
    ...Oder besser gesagt kaufen von einem bauträger. Wollen aber den ganzen ablauf beobachten Kann uns einer ein BUCH empfählen wo auf mögliche fehler hin gewissen ist und wo es genau steht für den Laie wo man besonders das auge hin werfen soll mit tippss uso was.
    Eine allgemeine Frage dazu: Wenn ich ein Haus "fertig" von einem Bauträger kaufe, bin ich dann überhaupt berechtigt, den Bau z.B. wegen eines Fehlers zu stoppen? Ich denke nicht, oder? Hat doch mit "Bauherr" eigentlich nix zu tun?! Welche Rechte hat der "Käufer" in diesem Fall?

    Gruß
    Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181

    Laien - "Fachwissen"...

    ...kann man sich natürlich ein Stück weit aus irgendwelchen Büchern aneignen. Ein Haus ist jedoch ein derart komplexes Gebilde, das Fachwissen in diversen Fachbereichen (Maurer, Zimmerer, dachdecker,...) voraussetzt, dass die Vorstellung man könne sich durch "Anlesen" zu einem Experten qualifizieren schlichtweg an maßlose Selbstüberschätzung grenzt!

    Richtig mag sein, dass man sich sehr schnell auf das "Fachwissen" eines Hausverkäufers heranarbeiten kann. Ich selber hatte mal mit einem zu tun, der vor seiner Karriere als Häusleverkäufer Bausparverträge und Versicherungen vertickt hat. Sein Fachwissen konnte man in der nach unten offenen Richterskala messen....aber hat beraten und Häuser verkauft.

    Wenn das Anlesen von -wenn auch begrenztem- Fachwissen so leicht möglich wäre, muss die Frage gestellt werden warum ein Architekt ein mind. 4 jähriges Studium absolvieren muss und hinterher auch erst nach (in Bayern) 3 Jahren Berufspraxis einen Antrag auf Aufnahme in die Architektenkammer stellen kann. Schließlich reicht hierzu doch die einschlägige Literatur und ein bischen surfen im WWW, oder????

    Richtig ist aber wohl, dass es sehr viele Bauträger gibt, die genau auf diese Art und Weise ihre Geschäftchen machen: Keine Ahnung von gar nichts, macht aber auch nichts.

    Viel Spaß beim Lesen und herzlich willkommen in der erlauchten Runde von Bauexperten (...aber erst nach dem Lesen, gell!).

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387

    was hat der Bauhherr dmit zu Tun ?? ne ganze Menge

    Eine allgemeine Frage dazu: Wenn ich ein Haus "fertig" von einem Bauträger kaufe, bin ich dann überhaupt berechtigt, den Bau z.B. wegen eines Fehlers zu stoppen?


    Es ist doch nicht das pimäre Ziel den Bau bei einem Fehler zu stoppen. [p]
    Auf Fehler sollte man hinweisen , und dokumentieren. Der BU wird dann schon dafür sorgen, das der Fehler behoben wird, wenn er davon ausgehen kann, dass die nicht Behebung folgekosten oder nichtzahlung nach sich zieht.

    Wir haben zwar nicht mit BU gebaut sonder alle Gewerke selber vergeben. Aber macht in dem Fall wohl keinen Unterschied. Der Maurer hat z.B. die Terassentür 20 cm zu niedrig gemacht. Das habe ich am nächsten Morgen dem Chef mit Bild gefaxt und Abends stimmte das Maß :-)) .Das lief eigenlich immer so wenn ich fehler gemeldet habe.

    Gruß Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Hendrik42
    Gast
    Das Buch "Oberheims Heim" soll gut sein. Ich kriegs allerdings erst zu Weihnachten, ich hab davon erst gehört, als wir schon fertig waren...

    Ansonsten würde ich auch eher vorschlagen, die Nächte in Bauforen zu verbringen. Und auf
    www.Baumurks.de
    www.Dachmurks.de
    www.lufttdicht.de
    planet.baublog.de/categories/1-Hausbaublogger
    haustechnikdialog.de

    usw.

    Also, wir freuen uns auf Bilder... :-)

    Gruß, Hendrik

    PS. die ersten zwei Fehler hast Du wahrscheinlich schon gemacht: Vertrag nicht durch RA prüfen / begleiten lassen; Baubeschreibung nicht durch Fachmann prüfen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    wenn gefahr in verzug ist, hat jeder das recht einen bau zu stoppen!
    ob deine meinung aber der argumentation eines bt stand hält???
    hast'de den schon gelesen?
    ich reg mich über so manche machenschaften schon seit jahren auf, aber bh, die meinen sie kriegen das selber auf die reihe...
    ist jetzt nicht böse gemeint, aber habt ihr mal überlegt wie lange ihr an dem haus zahlt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. HILFE! Zusatzvertrag wg. Bauverzögerung?!?
    Von saan71 im Forum Bauvertrag
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 12:43
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 12:02
  3. Bauträger
    Von bauhexe im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.06.2003, 03:19