Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    234

    Abstand von Regenwassertank zum Haus

    Hallo an die Gemeinde

    Ich hätte eine frage an all diejenigen welche einen Kunstofftank im Garten für die Regenwassernutzung liegen haben. Welchen Abstand zu Unterkellerten Gebäuden musstet ihr einhalten? Ich frage deshalb weil ein entsprechende Amt auf schriftliche anfrage meinte es müssten 6 Meter sein. Dieses halte ich für etwas übertrieben. Vor allen dingen wenn man sich so die Anleitungen von den Herstellern ansieht dort kommen die mit ca. 1,50 Metern aus. Wobei mir dieses allerdings nur für einen Flachtank behagen würde. Wie sah dieses bei euch aus.

    Grüße an alle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstand von Regenwassertank zum Haus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Welches Amt, welche Anfrage.
    Wie lautet die Antwort GENAU?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    234
    Die Frage wurde an das Amt für Abwasserbeseitigung gerichtet. Also schon die richtige stelle.

    Meine Frage war einfach die das das gesamte Regenwasser in einem Erdtank Gesammelt wird um dann damit den Garten zu tränken. Einen Anschluss an den Kanal sollte dann nicht mehr bestehen. Somit würde dann im Jahr mehrere Hundert Euro allein schon durch die dann nicht mehr zu Zahlende Gebühr für das Niederschlagswasser eingespart.
    Vom Amt wollte ich einfach wissen ob meine bisherige Gedanken diesbezüglich so gehen oder nicht.

    Die Antwort war das wegen der Befreiung vom Anschluss- und Benutzerzwang ein Antrag gestellt werden muss mit Lageplan usw. sowie das die Anlage auf jeden Fall 6 Meter von allen unterkellerten Gebäuden und 2 Meter von der Grundstücksgrenze entfernt sein muss.

    Wenn ich vorhätte in der nähe eines Hauses Wasser in einer Grube oder ähnlichem unterirdischen teil versickern zu lassen dann kann ich mir vorstellen das es dann zu Problemen mit dem Haus kommen könnte und somit könnte ich diesen Abstand verstehen aber nicht um einen Tank (vermutlich sogar einen Flachtank) zu vergraben.

    Deshalb auch die Frage hier wie es bei anderen welchen einen Tank vergraben haben diesbezüglich gehandhabt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Auch ein Tank kann vor allem im Winter überlaufen. Du mußt also irgendwo eine Versickerung bauen. Ich vermute mal, daß sich das Ganze auf die Versickerung bezieht und nicht auf den eigentlichen Tank, den kannst du IMHO sonstwo hinstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    wie SvenW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    53
    ebenso wie SvenW...

    Wir haben ne 4 m³- Zisterne, die per Überlauf mit zwei Sickerschächten (Tiefe 4 m, Durchmesser 2 m, also richtige Klopper) gekoppelt ist. Sowas wird gerechnet (abhängig von versiegelter Fläche und Boden) und dann entschieden... in unserem Fall immer noch deutlich günstiger wie über die Jahre einzuleiten. Ne Rigole wäre noch deutlich teurer gekommen. Die Lage der Zisterne wäre in unserem Fall egal gewesen, die Sickerschächte waren entscheidend.

    Nur so nebenbei... man glaubt gar nicht, wie sich die Regenmengen auf die versiegelte Fläche gesehen aufsummieren... unsere Zisterne war nach einem Gewitterregenguß voll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen