Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365

    Mögliche Finanzierung?!

    Hallo zusammen,

    folgender Ausgangspunkt:

    2 Personen, Heirat im Juni 2014
    beide unbefristeter Arbeitsvertrag
    Alter 30 und 26
    keine Kredite, auch keine Kredite gehabt
    Nettoverdienst zusammen 3750€ pro Monat
    zusätzlich Bonuszahlung 0-15000/Jahr (nicht planbar wieviel genau)

    Eigenkapital:
    80.000€ (Erbe)
    10.000 Bausparvertrag (Eigenkapital, Darlehen wäre nochmal 10k) Zuteilungsreif in ca. 6-10 Monaten
    20.000€ Sparkonto u.s.w.
    Bausparvertrag mit 12.000 wird einbezahlt, Stand momentan 2000€ (evtl. im April Sonderzahlung von 7000€), Zuteilungsreif 36 Monate nachdem er voll ist

    Momentan wohnen wir in einer 2-Zimmer-Wohnung. Miete Kalt 350€, ca. 250€ Nebenkosten (Telefon u.s.w. schon eingerechnet). Gespart wird monatlich nochmal zwischen 800 und 1200€.

    Folgende zwei Ojekte sind gerade in Aussicht:

    1.
    Bungalow
    Bj 1980
    sehr guter Zustand
    110qm Wohnfläche
    ca. 100qm Keller (davon 60qm als Wohnfläche, da ebenerdig)
    VHB 265000€

    Zu tun wäre: Streichen, evtl. anderer Boden, in Zukunft irgendwann Küche, bissl Kleinkram

    2.
    Massivhaus
    Bj 1980
    240qm Wohnfläche
    Keller ebenerdig als ELW
    Heizung über Nachspeicheröfen
    VHB 325000€

    Zu tun wäre: Evtl ein Bad erneuern, Böden erneuern, Streichen, irge

    Beide Häuser verfügen über einen funktionsfähigen Kamin.

    Maklerkosten wären für beide Objekte nochmals 3,5% (incl. Mwst). Zusätzlich Nebenkosten Grunderwerb, Notar...

    Beim 2. Haus wäre vermutlich etwas mehr zu tun.

    Was meint ihr, ist eine Finanzierung da problemlos möglich? Wir würden gerne nicht weit über 1000€ monatlich kommen und mit Sondertilgungen sollte das ganze in 20 Jahren abbezahlt sein. Sondertilgung wären so ca. 5-8000€ jährlich. Nebenbei wird auch noch weiter Geld gespart.

    Was meint ihr? Wären beide Vorhaben realistisch.

    Für die Renovierung würden wir so 10.000-20.000 kalkulieren um einen Sicherheitspuffer zu haben. Renoviert wird mehr oder minder komplett selbst. Hab da mittlerweile genug Erfahrung weil ich schon 2-3 Häuse mitrenoviert hab und sämtliche Tätigkeiten selbst ausführen kann. Außer Wasser und Heizung würde alles selbst gemacht oder von (kostenfreien Bekannten) Fachmännern erledigt.

    Wie könnte die Finanzierung aussehen? Wären KfW-Produkte interessant? Ist die Finanzierung machbar/realistisch?

    Danke, Gruß Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mögliche Finanzierung?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Mist, ganz vergessen:
    Lebensversicherung, Rentenversicherung, Haftpflicht, Bausparvertrag u.s.w. ist alles vorhanden (seit längerem)...falls das relevant ist. Auto haben wir momentan keines zu bezahlen. Mann mit Firmenwagen (geldwerter Vorteil ist schon rausgerechnet). Gehalt aufgeteilt 2300/1350€. Ohne Firmenwagen wären es nochmal 250€ mehr im Monat, dafür würden die Kosten für ein Auto hinzukommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    BW
    Beruf
    Student
    Beiträge
    58
    Ich würde da keine Probleme bei der Finanzierung sehen. Mit den 20 Jahren haut das auch locker hin, wenn wirklich min. 5.000 € pro Jahr als Sondertilgung einfließen.

    Aber bitte auch Aufwendungen für ein neues Dach, eine neue Heizung, etc. in 10-20 Jahren (oder früher) bedenken.

    Bei einer so günstigen Miete würde ich allerdings noch vom Wohneigentum Abstand nehmen. Und dann noch so alt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    435
    Alt????

    Was sagt denn Euer Bauch?
    (diese Frage ist ernst gemeint)

    Das Bauchgefühl zählt oft mehr als 10000 €
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    BW
    Beruf
    Student
    Beiträge
    58
    Also mein "alt" war auf die Häuser bezogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Elektroinstallation, Wasserrohre wurden bei beiden Häusern vor 10 Jahren neu gemacht. Dächer sind beide top in Schuss, auch die Dämmung ist absolut in Ordnung.

    Gefühlt sagt folgendes: Der Bungalow ist mit dem Keller echt schick, allerdings etwas klein. Der andere Haus ist fast schon zu riesig und es fehlt ein echter Keller. Lediglich 2 Kellerräume stehen zur Verfügung.
    Vom Zustand her würde ich beide bedenkenlos nehmen. Wir haben auch noch nicht verhandelt, ich denk der ein oder andere Euro sollte da noch möglich sein. 350€ Kaltmiete ist zwar recht günstig, durch die Nebenkosten relativiert sich das ganze aber auch wieder. Zudem ist die Wohnung nicht gerade mit gehobener Ausstattung, die Zimmer sind auch nicht gerade "glücklich" geschnitten.
    Wir wohnen auf dem Land (Nähe Sachsenheim, BietigheimBissingen) - da sind die Mietpreise so am Boden. Nicht umsonst werden 240qm große Häuser für 300.000€ verkauft... :-)


    Ein Mittelding zwischen den beiden Häusern wäre perfekt. 160-180qm Wohnfläche und ein echter Keller, dazu ne schöne Außenanlage...aber leider sind die Traumhäuser recht selten auf dem Markt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von backbone23 Beitrag anzeigen
    Also mein "alt" war auf die Häuser bezogen.
    Jepp, ich finde 1980 nicht alt.
    Was ist denn der Bungalow für eine Bauweise?
    Ich würde den B-Plan erfragen, ob ein Anbau möblich wäre.

    Grundstück uns Lage ist hier nicht definiert! Kommt noch was ?

    Investitionen: könnten bei beiden mehr werden ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Sind beide Massiv gebaut. Anbaumlglichkeiten sind beim Bungalow wegen der Lage nicht möglich. Aufstocken ist ebenfalls nicht erlaubt - nach jetzigem Stand der Dinge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von artibi Beitrag anzeigen
    Heizung über Nachspeicheröfen
    VHB 325000€
    In wieweit wurde die Elektroheizung beim Preis berücksichtigt? Dir ist hoffentlich klar, dass dies die teuerste Art zu heizen ist, und bei 240m2 Wohnfläche kommen da erhebliche Heizkosten auf Euch zu.
    Da wird es mit Bad und Böden erneuern kaum getan sein, denn kurzfristig muss hier eine andere Heizungslösung her. Die kann aber richtig teuer werden, weil vom Wärmeerzeuger bis zu den Heizflächen alles neu gemacht werden muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928
    240qm u. Nachtspeicheröfen sind ein no go. Heizung 300...500 € pro Monat.

    Mobil gesendet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    80er Jahre Bau für 340.000€, das erste Haus ist ja fast noch teurer sind ja nur 110qm Wfl? Da würd ich neu bauen, vorallem bei dem Eigenkapital. wenn ihr noch 250.000 aufnehmt könnt ihr euch echt ne super Hütte hinstellen.
    Dann habt ihr ne gut gedämmte Hütte die in 30 Jahren noch was wert ist. der 80er Jahre bau ist in 30 Jahren halt schon 60 Jahre alt.

    Wir haben auch lange nach dem "alten" Haus aus den 80ern gesucht zum sanieren, aber die Leute hier in Bayern haben nen Schuss was die Preisvorstellungen angeht. Also gleich neu gebaut. War auch net teurer.

    Und Nachtspeicheröfen sind Mist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Das große Haus ist mittlerweile raus. Einfach zu viel zu machen - für das Geld kann ich 2x bauen.

    Zum anderen (Bungalow):
    - Fenster vor kurzem komplett erneuert (Holz/Kunststoff, 4fach verglast), einbruchhemmend
    - Elektroinstallation neu
    - Rohre neu
    - Dämmung komplett gemacht
    - Wintergarten + neue Terasse angelegt
    - Garagendach neu gemacht
    - neue Holzdecken
    - neue Tapeten
    - komplett neue Türen, sämtliche Außentüren einbruchhemmend
    - Bad EG neu

    2 Zimmer im "Keller" haben einen ebenerdigen Ausgang mit Tageslicht. Hobbyraum hat ebenfalls tageslicht. Damit kommen nochmal 60qm drauf.
    Preis/Leistung stimmt meiner Meinung nach da schon.

    Die komplette Außenanlage ist super gepflegt. Abschließbarer Wintergarten mit Glas + Sichtschutz, neue Teresse, neue Markisen für Terasse, Hof und Garage praktisch neu gemacht. Haus frisch gestrichen mit "Spezialfarbe". Dach doppelt isoliert.

    Zusätzlich verfügt das Haus über einen Kamin. Damit kommt in den Wohnraum (betrifft Wohnzimmer, Küche und teilweise Schlafzimmer) ein schöner Kaminofen. Holz ist zur genüge vorhanden von meinem Elternhaus (> 40 Raumeter).

    Und beim Preis kommt uns der Verkäufe auch noch etwas entgegen.
    Neu bauen kostet bei uns ab 120000€ für den Bauplatz, für ein vernünftig ausgestattetes Haus dann nochmal 300000 aufwärts. Und dann sinds auch nur 140qm Wohnfläche.

    Gruß Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    BW
    Beruf
    Student
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Kriminelle Beitrag anzeigen
    Jepp, ich finde 1980 nicht alt.
    Hat sich mit den Aussagen zum Zustand auch wieder relativiert.

    Wenn Ihr mit der Größe des Bungalow leben könnt, warum nicht ... die Finanzierung sollte doch locker machbar und stemmbar sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Hi,
    so, es gibt ein paar Neuigkeiten.
    So sieht der Plan aus:

    Kaufpreis 260.000€
    Nebenkosten ~16.000 (Notar + Grunderwerbsteuer)
    15.000€ zum Renovieren, Möbel kaufen u.s.w.
    Eigenkapital 115.000€ (105.000€ Barvermögen, 10.000€ Bausparvertrag)
    Darlehen wären ~176.000€

    Was meint ihr, ist so eine Finanzierung realistisch machbar? Was müsste mir die Bank ungefähr anbieten? Wir hätten gerne Zinsfestschreibung von 20 Jahren und eine monatliche Rate unter 1000€ (irgendwo um die 800€). Sondertilgungen sollen kostenlos möglich sein. Geplant sind so 3000-4000€ jährlich.

    Finanzieren wollten wir vermutlich über die Volksbank.

    Was sollte da ungefähr angeboten werden? Ist eine Finanzierung realistisch machbar? Ich bin mir nicht ganz sicher da der Beleihungswert ohne Sicherheitsabschlag bei ~68% liegt - wenn die VoBa dann nochmal 20% runter rechnet haben wir eine Beleihung von 85%, was für die Konditionen wohl nicht so ganz gut ist?!

    Danke, Gruß Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von artibi Beitrag anzeigen
    - Fenster vor kurzem komplett erneuert (Holz/Kunststoff, 4fach verglast)
    Vertipper? Oder wirklich 4fach verglast?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen