Ergebnis 1 bis 10 von 10

Welche Platten für Dachschräge?

Diskutiere Welche Platten für Dachschräge? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Caberra
    Gast

    Welche Platten für Dachschräge?

    Hallo zusammen,

    ich habe mir einen Bungalow gekauft. Wenn man im EG steht, kann man die Dachschrägen sehen. (Boden EG bis Dachgiebel = 4,5m). Die Dachschrägen haben aktuell noch eine Holzverkleidung, die unbedingt entfernt werden muss.
    Der Bungalow hat ein 15° geneigtes Statteldach, das 2006 erneuert (gedämmt) wurde.
    Jetzt gibt es ja unzählige Themen, welche Platten ( Rigips oder Fermacell) man nun verwenden sollte.

    Was meint ihr, was bei meiner Immobilie von Vorteil wäre, da die Decken ja doch ziemlich hoch sind?

    1-lagig Gipskarton
    2-lagig Gipskarton
    1-lagig 12,5 mm Fermacell
    2-lagig Fermacell

    Ich frage, da es ja nur die Dachschrägen sind. Ich habe nicht vor, irgendetwas an die Decke zu hängen und Beschädigungen sollten in dieser Höhe ja eigentlich nicht entstehen. Somit wäre ja Rigips von Vorteil, oder?
    Was ist aber mit dem Schallschutz? Wäre da nicht Fermacell von Vorteil?

    DAnke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Platten für Dachschräge?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Inkognito
    Gast
    Ein Foto wäre nicht schlecht, gegebenenfalls kann es sich bei der Holzverkleidung um OSB handeln, die wiederum die Dampfbremse darstellt und somit nicht ohne weiteres entfernt werden kann. Wenn der Schallschutz ein Problem ist, dann hilft nur ein Konzept, nicht irgendein Material.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Caberra
    Gast
    Es handelt sich um eine einfach Holzdecke, also keine Holzplatten.
    Es gibt eigentlich kein Problem mit dem Schallschutz. Es gehen zwar ab und zu ein paar Flieger über das Haus, sollte aber verkraftbar sein.
    Bilder kann ich nachreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Sieht man in dem Raum auch die Dachsparren (schräge Balken)?
    Warum muß die Holzverkleidung unbedingt entfernt werden?
    Wäre es mit einer vorgesetzen Plattenebene nicht auch getan?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Welche Platten für Dachschräge?
    1-lagig Gipskarton 12,5 mm auf entsprechender neuen UK

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Caberra
    Gast
    @Julius - Nein, die sieht man (noch) nicht. Die Holzverkleidung muss entfernt werden, da sie aus den 70-ern ist und uns einfach nicht gefällt.
    Ich habe aktuell noch keine Ahnung was mich erwartet, wenn ich die Verkleidung entferne.

    @Peeder - Es ist wahrscheinlich ohne Bilder schlecht zu beantworten aber ist eine neue Unterkonstuktion höchstwahrscheinlich notwendig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Hallo,

    an sich gebe ich Peeder recht wenn da nicht Holz aus den 70er Jahren verbaut wäre. Mit Sicherheit satt mit Xyladekor, "werterhaltend" bearbeitet. Also Holz weg.

    Nur dann wird es spannend, wie geht es darunter weiter. Lattung geeignet für Gipskarton, wohl eher nicht, also auch runter.

    Luftdichte Ebene oder sogar Dampfbremsebene, eher auch nicht ausreichend.

    Dämmung auch wenn neu ausreichend??? Mann könnte da Verbesserung durch ausgedämmte Unterkonstruktion erreichen.

    Also meiner Meinung nur sinnvoll zu beantworten wenn man den gesamten Dachaufbau kennen würde.

    Gruß Friedl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    aber ist eine neue Unterkonstuktion höchstwahrscheinlich notwendig?
    ja, ich wette zwei Flaschen Wein und einen Spaten !

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Caberra
    Gast
    Alles klar!
    Sobald ich die Holzverkleidung entfernt habe folgen Bilder.
    Danke schon mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    46
    Hallo,

    ich empfehle einen „überarbeiteten“ Aufbau mit neuer Dampfbremse, Lattung mit zusätzlicher Untersparrendämmung und einer Lage 12,5 mm Fermacell-Platten.

    Damit befindest du dich in jedem Fall auf der sicheren Seite.

    Viel Erfolg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen