Ergebnis 1 bis 13 von 13

Modernisierungsdarlehn oder andere alternativen

Diskutiere Modernisierungsdarlehn oder andere alternativen im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    KFZ Schlosser
    Beiträge
    54

    Modernisierungsdarlehn oder andere alternativen

    Hallo,
    wir haben unser Haus über die LBS/ Sparkasse finanziert

    da einige Sanierungsmaßnamen gemacht werden bevor das ungeplante Kind zur Welt kommt, wollen wir zusätzliche Finanzielle mittel in Anspruch nehmen damit das ganze etwas schneller hier vonstatten geht

    da hat mir meine Schwester erählt das man bei der LBS ein Modernisierungsdarlehn bekommen kann, der niedrige Zinsen hat.

    jetzt habe ich mir das etwas angeschaut, und es wird ja wieder ein Bausparvertrag abgeschlossen

    jetzt wissen wir nicht ob es bei der Geschichte einen Haken gibt ?

    wir Planen diese Finanzspritze schnell zu Tilgen, damit man später einfacher ein neues Darlehn aufnehmen kann

    oder einmal eine Größere Summe, und diese dann über paar Jahre mehr zu Strecken


    die meisten Gewerke wie Betontreppe, Garten, Verputzer usw lassen sich ja sowieso nicht über die KFW finanzieren.


    daher die Frage an euch Experten, lohnt sich so ein Modernisierungsdarlehn der erstmal bespart werden muss, oder ist ein Privatkredit besser ?

    würden uns auf eure Antworten freuen.

    falls Ihr noch fragen habt, nur her damit
    lg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Modernisierungsdarlehn oder andere alternativen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von tatinsin Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wir haben unser Haus über die LBS/ Sparkasse finanziert

    da einige Sanierungsmaßnamen gemacht werden bevor das ungeplante Kind zur Welt kommt, wollen wir zusätzliche Finanzielle mittel in Anspruch nehmen damit das ganze etwas schneller hier vonstatten geht

    da hat mir meine Schwester erählt das man bei der LBS ein Modernisierungsdarlehn bekommen kann, der niedrige Zinsen hat.

    jetzt habe ich mir das etwas angeschaut, und es wird ja wieder ein Bausparvertrag abgeschlossen

    jetzt wissen wir nicht ob es bei der Geschichte einen Haken gibt ?

    wir Planen diese Finanzspritze schnell zu Tilgen, damit man später einfacher ein neues Darlehn aufnehmen kann

    oder einmal eine Größere Summe, und diese dann über paar Jahre mehr zu Strecken


    die meisten Gewerke wie Betontreppe, Garten, Verputzer usw lassen sich ja sowieso nicht über die KFW finanzieren.


    daher die Frage an euch Experten, lohnt sich so ein Modernisierungsdarlehn der erstmal bespart werden muss, oder ist ein Privatkredit besser ?

    würden uns auf eure Antworten freuen.

    falls Ihr noch fragen habt, nur her damit
    lg
    Investitionssumme?
    Konditionen?
    Wie hoch darf die Leistungsrate sein?
    Sparkasse bereits gefragt, ob man die Kreditsumme erhöhen kann? Wie war da die Beleihung -> Anteil FK/EK an Immobilienwert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    192
    hab gerade mal den alten Beitrag gelesen. Habt Ihr das nun so finanziert?

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Sparkasse auf eine Erhöhung des bestehenden Darlehens einlässt. Einfacher Grund: Die Zinsen, die Ihr zahlt, werden höher sein als aktuelle Konditionen. Und gefühlt sollte das günstiger sein als das Konstrukt über den LBS-Bausparer. Muss man aber mal konkret durchrechnen. Also: Konditionen nennen bitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    KFZ Schlosser
    Beiträge
    54
    ja wir haben das so finanziert wie in dem Beitrag angesprochen

    Konditionen waren beim Hauskauf 3,14 %

    bei Check24 gibts bei Privatkrediten ab 2,75 % , die Frage ist bekommt man diesen Zinssatz auch
    15000 € würde uns fürs erste reichen damit alles erstmal zügig fertig wird.
    Spaarrate haben wir so auf 300 € gesetzt

    also am besten
    1: zu Spaarkasse gehen und fragen ob man Erhöhen kann
    2: ein Privatkredit bei der Bank
    3: Moderniesierungsdarlehn bei der LBS erfragen

    richtig ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    feelfree
    Gast
    Wieso einen bestehenden Kredit erhöhen und nicht einfach nach einem *neuen* Kredit fragen?

    Und wieso einen Privatkredit für eine Immobilie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    KFZ Schlosser
    Beiträge
    54
    für ne Betontreppe, Garten, Estrich FBH, ein neues Fenster bekommt man ja keine Bauzinsen

    Privatkredite gibts doch auch schon um 3 % ob man die bekommt ist was anderes

    deshalb wende ich mich ja an euch, Bin ein recht frischer Hausbesitzer und was Kredite anbelangt bin zu unwissend
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Wieso einen bestehenden Kredit erhöhen und nicht einfach nach einem *neuen* Kredit fragen?

    Und wieso einen Privatkredit für eine Immobilie?
    Stimmt natürlich. Es könnte aber eine Möglichkeit sein, günstigere Konditionen als bei einem Privatkredit zu bekommen. Würde ja eventuell über das Grundbuch besichert sein - im Gegensatz zu einem neuen Kredit.

    @tatinsin
    1. Zur Hausbank gehen und fragen, welche Möglichkeiten es gibt. (BSV, Darlehen erhöhen, neuer Kredit, etc.) Ggf. schon vorab ein Angebot über diesen Privatkredit von woanders einholen. Kann ja nicht schaden.
    2. Die Angebote dann hier posten.
    3 Vorher kann dir hier niemand sagen, was günstiger ist.

    Ich hätte unbesicherte Modernisierungsdarlehen eher bei 4%+ erwartet. Deswegen die Idee mit der Erhöhung des Darlehens. Hier ist natürlich auch wichtig zu fragen, welche Kosten entstehen würden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von tatinsin Beitrag anzeigen
    für ne Betontreppe, Garten, Estrich FBH, ein neues Fenster bekommt man ja keine Bauzinsen
    Doch, das tut man.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Doch, das tut man.
    Meistens sind das doch Bausparer, die vorfinanziert werden und durch die Abschlussgebühren und fehlende Tilgung dann nicht mehr so günstig sind.
    Welche Banken bieten denn unbesicherte Darlehen an, deren Konditionen Bauzinsen Konkurrenz machen können? Ein großer Vermittler hat sein Lockangebot bei 3,75%.

    Günstige Konditionen für Immobilieneigentümer:
    ab 3,75% p.a.
    Kein Grundbucheintrag erforderlich
    Finanzierungssummen von 5.000 Euro bis 50.000 Euro möglich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    feelfree
    Gast
    Warum denn unbesichert? Es wird doch ins Haus investiert, dann kann man dieses doch auch Sicherung hernehmen, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Warum denn unbesichert? Es wird doch ins Haus investiert, dann kann man dieses doch auch Sicherung hernehmen, oder?
    Klar geht das. Aber

    1. da steht bereits jemand im Grundbuch
    2. das bestehende Darlehen ist kaum getilgt und hat eine hohe Beleihung
    3. Kosten für Grundbucheintrag bei so "kleinen" Summen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    feelfree
    Gast
    Sind das jetzt alles Annahmen von dir oder habe ich das irgendwo überlesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Sind das jetzt alles Annahmen von dir oder habe ich das irgendwo überlesen?
    Kann man doch aus den obigen Infos des TE entnehmen.

    Haus gekauft und finanziert, da ist es wohl logisch, dass jemand im Grundbuch steht (an erster Rangstelle), und wenn Anfang 2013 über die Finanzierung diskutiert wurde, und seit Anfang 2014 Fragen zum Umbau gestellt werden, kann man wohl davon ausgehen, dass die Finanzierung noch nicht so lange läuft, und somit auch kaum etwas getilgt ist. Zudem waren damals nur 30T€ EK im Gespräch.
    Tja, und die Kosten für den Grundbucheintrag sind ja bekannt, und bei einer geringen Darlehenssumme kann das die Konditionen schon erhebliche verteuern.

    Ob die Bank die Darlehenssumme erhöht, kann ich nicht abschätzen. Wenn die Finanzierung tatsächlich so gemacht wurde wie vor 2 Jahren diskutiert, dann ist da nicht viel Reserve.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen