Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    betti
    Gast

    Böse DRINGEND Herd!!!

    hallo, bräuchte dringend eure hilfe, da ich morgen die anschlüsse für die küche dem elektriker bekanntgeben muss. hab mir eine küche planen lassen und der planer hat bei dem backofen (http://www.gorenje.at/11111?aid=10105) eine normale steckdose eingezeichnet. stimmt das oder brauche ich einen starkstromanschluss??

    hab auch ein whirlpool (V220/110, Hz50/60, KW 0,75) im badezimmer, brauche ich dafür eine extra steckdose mit sicherung oder geht das auch über eine ganz normale?

    der elektriker will mir nämlich für alles eine extra sicherung machen und hat total hohe preise. würde gerne eure meinung dazu lesen.......

    vielen dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DRINGEND Herd!!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Sülfeld
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    131
    das Thema hatte ich auch.

    Sowohl beim Ceranfeld als auch beim separatem Backofen waren laut Hersteller (Whirlpool bzw IKEA) nur 230 V Steckdosen vorzusehen.

    Der Elektriker wollte das nicht glauben und hat 2 Drehstromanschlüsse geplant (und gebaut). Ärgerlich, diese Sturköppe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von chaot
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Unser neues Haus
    Beiträge
    67

    Denkt doch mal an die Zukunft

    Zitat Zitat von K Heuer
    das Thema hatte ich auch.

    Sowohl beim Ceranfeld als auch beim separatem Backofen waren laut Hersteller (Whirlpool bzw IKEA) nur 230 V Steckdosen vorzusehen.

    Der Elektriker wollte das nicht glauben und hat 2 Drehstromanschlüsse geplant (und gebaut). Ärgerlich, diese Sturköppe!
    Hallo,

    es mag durchaus sein, dass bei dem Ceranfeld der Fa. Whirlpool "nur" ein 230 V Anschluß benötigt wird.
    Aber denk doch bitte mal dran, was in 10 Jahren los ist, wenn z.B. das Whirlpool Ceranfeld "seinen Geist aufgegeben hat".
    Die meisten Ceranfelder sehen in der Regel den Anschluß an 400 V vor. Natürlich haben auch viele davon in den Beipacks die Brücken drin, falls nur 230 V zur Verfügung stehen. Dann mußt du aber immer darauf gefaßt sein, das es dir die Sicherung "durchhaut".

    Also, besser bei der Installation 400 V vorsehen und dann (falls nötig) nur eine Phase anklemmen.

    Gruß aus Bayern

    Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast_Max
    Gast
    Von wegen Sturkopf !

    Vielleicht ist es die Ignoranz von Leuten die nicht miteinander reden.

    Beim obigen Link hat der Herd einen Anschlußwert von 3.4 kW.
    Das ist mit einer 220 V Steckdose nicht machbar.

    An einem Starkstromanschluß kann man immer auch 220 V abgreifen.
    Man beschränkt sich nur nicht in der Leistung und den Möglichkeiten für die Zukunft.

    Dann dauert es eben umso länger bis der Herd warm ist.

    Gruß
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von RolSim
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Kahlgrund
    Beruf
    Stromer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Beiträge
    557
    Zitat Zitat von K Heuer
    Der Elektriker wollte das nicht glauben und hat 2 Drehstromanschlüsse geplant (und gebaut). Ärgerlich, diese Sturköppe!
    Und von wieviel Mehrkosten reden wir denn konkret ? 50 EUR ?? Und wegen diesen lächerlichen Betrages wolltest du dir alle
    Optionen für künftige Neuerungen verbauen ?? Man sollte in Bezug auf Verhältnismäßigkeit die Kirche doch im Dorf lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Distler
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    460

    und bei einem Whirlpool

    für mich selbst würde ich nicht nur über den sowieso vorgeschriebenen 30mA FI, sondern sogar über 10mA FI nachdenken!

    Wie sieht's denn aus mit den FI's bei Ihnen

    Gruß Distler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Raum Hannover
    Beruf
    HLS-Planer
    Beiträge
    117
    Hallo,
    ein Herd wird (neistens) an den 3-Phasen des "Starkstroms" angeschlossen. (Der "Starkstrom" setzt sich aus 3 x 230 V zusammen.) Im Herd werden dann die drei Phase aufgeteilt. 1 x 230 V für den Backofen, 1 x 230 V für zwei Koch-Platten und dann noch einmal 230 V für die anderen beiden Platten.
    Es ist auch möglich, alles zusammen an einer Phase anzuschließen (wobei das IMMER ein Elektriker machen soll!), dann ist es jedoch nicht mehr möglich, Kochplatten und Backofen in voller Leistung zu nutzen. Spätestens beim nächsten Familienfest gibt es dann Ärger... erst werden die Kartoffen gekocht, dann das Gemüse und das Fleisch aus dem Backofen gibt es zum Nachtisch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Sülfeld
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    131
    @marcush

    soweit so gut, das sehe ich genauso. Aber in meinem Fall sind die beiden Geräte Ceranfeld und Backofen getrennt (3 Meter auseinander). Da brauchte ich keine 3 Phasen.

    Im übrigen ist das natürlich sehr abhängig von der persönlichen Ansicht. Jeder soll nach seiner Fasson selig werden.

    Ich habe dann letzlich das Ceranfeld auch in der Variante "3 Phasen" angeschlossen. Was auch vorgesehen war laut Beschreibung vom Hersteller. Insofern war die vorausgegangene Information seitens IKEA Küchenabteilung nicht vollständig korrekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6

    @ K Heuer

    Nur gut dass dein Elektriker so ein "Sturkopp" war. Ich würde es immer wieder genauso machen wie es dein Elektriker gemacht hat. Bedanke dich bei ihm, er hat für die anderen Knaller mit den falschen Angaben mitgedacht. Dafür gibt es eben Fachleute, die glauben nicht jeden Quatsch der ihnen erzählt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dringend: Einige Fragen zum Bodenaufbau!!!
    Von langaroth im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 16:04
  2. Starkstromkabel vom Herd angebohrt
    Von Friederike im Forum Elektro 1
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 21:47
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 15:02
  4. Frischer Estrich unter Wasser - dringend
    Von geigei im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 00:29
  5. Herd über 220 Volt?
    Von Marcel77 im Forum Elektro 1
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.11.2003, 21:13