Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    29

    Heizung Preisvergleich Denkfehler?

    Hallo zusammen,
    bei mir Flattern die ersten Angebote rein und zwischen: "Habe ich mit gerechnet und umfallen" ist so einiges dabei.

    In einem Angebot für eine neue Heizung wurde uns eine isdochegal Angeboten.
    Dazu kommt Witterungsgeführte Regelung isdochegal. Das Gerät mit der Steuerung steht hier als Posten für schlappe 4095€ Netto.
    Auf diese Summe gab es einen Nachlass von 22% womit wir bei 3194€ Netto sind.

    Das entspricht ca. 3800€ Brutto.
    In dem Preis sind keine weitere Posten mit drin nur die Heizung + Steuerung.

    Wenn ich jetzt ein wenig google nutze als dummer Auftraggeber dann finde ich sowas hier:
    Keine Links zu Shops ! . Wenn ich die Steuerung dazu auswähle komme ich inkl. MwSt. auf 2178€

    Also eine Differenz von 1622€.
    Diese Differenz ist doch einfach zu krass um das mit normalen Worten erklären zu können.
    Ist mein Vergleich absoluter misst oder nicht fair?
    Wie seht Ihr das?
    Geändert von Achim Kaiser (11.06.2016 um 17:11 Uhr) Grund: NUB´s lesen, verstehen und sich dran halten !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizung Preisvergleich Denkfehler?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    29
    Das mit dem Link zu einem Shop kann ich ja noch verstehen, aber das Modell der Heizung darf man nicht nennen?
    Kann mir das mal jemand bitte Begründen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von creator Beitrag anzeigen
    ...
    Kann mir das mal jemand bitte Begründen?
    Lässt Du Dir vom Bundesverkehrsminister auch begründen, warum bei gleichrangigen Straßen rechts vor links gilt?

    Die NUB´s legen das Verbot der Produktnennung fest und Du hast dies mit deiner Anmeldung bestätigt. Hättest Dir ja ein anderes Forum suchen können...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    964
    Die Preisunterschiede können u. a. daher kommen dass ein Handwerksbetrieb Kosten hat im Bereich der Löhne für die Mitarbeiter, des Betriebsgebäudes, der Fahrzeuge und für Werkzeuge, Maschinen etc.

    Ein Internethändler dagegen hat diese Kosten weitestgehend nicht, hat sogar oft nicht einmal ein Lager. Ein Raum mit PC genügt.
    Hinfahren, beraten, überlegen, anbieten,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    29
    Lässt Du Dir vom Bundesverkehrsminister auch begründen, warum bei gleichrangigen Straßen rechts vor links gilt?

    Die NUB´s legen das Verbot der Produktnennung fest und Du hast dies mit deiner Anmeldung bestätigt. Hättest Dir ja ein anderes Forum suchen können...
    Hm.. ab 5k Beiträge scheint man wohl so genervt zu sein, dass man dazu neigt unhöfflich zu werden.

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass Produktnennungen unerwünscht sind. Damit sind Diskussionen von unterschiedlichen Heizungstypen von unterschiedlichen Herstellern ja quasi unmöglich.
    Gut zu wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    29
    Die Preisunterschiede können u. a. daher kommen dass ein Handwerksbetrieb Kosten hat im Bereich der Löhne für die Mitarbeiter, des Betriebsgebäudes, der Fahrzeuge und für Werkzeuge, Maschinen etc.

    Ein Internethändler dagegen hat diese Kosten weitestgehend nicht, hat sogar oft nicht einmal ein Lager. Ein Raum mit PC genügt.
    Hinfahren, beraten, überlegen, anbieten,
    Das kann ich verstehen und auch nachvollziehen nur zieht sich das ja durch die ganze Materialiste durch. Alles ist mindestens 30% teurer.
    Auf dem Angebot sind Löhne extra aufgeführt

    Ich habe das Angebot für mich eigentlich Abgehackt da ich mich veräppelt fühle, wenn dort ein Preis von 3800 Brutto steht nur für das Gerät.
    Direkt da drunter dann ein Satz steht: Für den Posten gewähren wir Ihnen ein Rabatt von 22%. Der Rabatt wurde schon von den 3800€ abgezogen.

    Da fühle ich mich für blöd verkauft. Sind solche Schreibweisen normal?

    Edit: Konnte die vorherige Antwort nicht mehr Editieren Zeit war abgelaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass Produktnennungen unerwünscht sind.
    auf die Idee musst du auch nicht kommen, es reicht wenn du die NUB´s gelesen hättest....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Emden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    118
    Es handelt sich um einen meistens Listenpreis und da bekommt jeder Händler auch verschiedene Konditionen, die er an die Kunden weiter gibt. Daher die 22%. Das wird dir noch oft vor die Füße fallen.

    Beispiel: Habe eine Duschgarnitur ausgesucht. Bei der Bemusterrung wurde mir gesagt, der Listenpreis beträgt ca. 800€, vom Sani würde mir das teil dann für 420€ angeboten.

    Das deine Handwerker höhere Preise haben werden als die Internetdiscounter ist auch normal (vorallem beim Bad wirst du es merken). Der Händler um die Ecke muss halt seine gesamten Betriebskosten auf seine Preise umrechnen. Er muss ja nicht nur den Stundenlohn vom Gesellen zahlen sondern auch die Frau am Telefon und Empfang, die Buchhalterin, die Putzfrau, seine Firmenwagen (Bullis), die Lagerhalle und Garage muss bezahlt werden (dann kommt noch der EDV fuzzi und schreibt eine fette Rechnung für den neuen Drucker incl. Aufbau) ...bis hin zum Strom.
    Da er ja nur 3-4 Heizungen im Monat verkauft (je nach größe des Betriebes) muss er auf diese halt jeweilts mehr aufschlag machen als der Internethändler der 50 am Tag verkauft. Und allein durch die Menge hat der Internethändler auch einen anderen Einkaufspreis.

    Wenn du bei einen kleinen Elektrohänder einen TV kaufst und der nach 2 Monaten kaputt ist, muss er diesen einschicken und das kostet ihn an Porto meist schon fast so viel wie sein gewinn an dem Gerät ist. Das muss er also vorher auf den Preis aufschlagen.

    Du kannst dir die Sachen ja im Internet bestellen, aber dann musst du jemande haben der es dir auch einbaut.


    Wenn es also nix an dem Gerät verdienen darf...wovon soll er die Leute bezahlen.
    Geändert von lego86 (13.06.2016 um 15:22 Uhr) Grund: Tippfehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    29
    Wenn es also nix an dem Gerät verdienen darf...wovon soll er die Leute bezahlen.
    Aus meiner Sicht passte das Verhältnis einfach nicht.
    Ich habe jetzt vor 30 min ein Angebot von einem anderen bekommen.
    Selbe Anforderungen gestellt.

    Da liegen Welten dazwischen und ich befinde mich wieder in der Realität.
    Sehr ähnliches Gerät halt nur mit eingebauten Frischwasser Speicher für 5700 Brutto inkl Montage und Kleinteile und Schornstein.
    Bei dem anderen waren es 3800 Brutto nur für das Gerät ohne Speicher ohne Montage ohne Kleinteile ohne Schornstein.

    Ich glaube der hatte einfach keine Lust auf diesen Auftrag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    632
    Meine Heizungsangebote hatten ein Spektrum von 12k bis 78k. Also nichts ungewöhnliches.

    Du entscheidest am Ende, wer Dir die Sachen liefert. Wenn es zu billig war, hast Du die Gefahr doppelt zu kaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    29
    Meine Heizungsangebote hatten ein Spektrum von 12k bis 78k. Also nichts ungewöhnliches.
    In diesem Spektrum waren aber mit Sicherheit unterschiedliche Austattungen. Bei mir war es das selbe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von creator Beitrag anzeigen
    In diesem Spektrum waren aber mit Sicherheit unterschiedliche Austattungen. Bei mir war es das selbe.
    Du wirst es nicht glauben, aber immer die gleiche Anfrage.....

    Man muss dann halt nachschauen, was an Service dabei ist. Der teuerste plante mit 44 Manntagen Einbau.

    Der günstigst hatte halt nur die WP, ALLES inklusive......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen