Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Polizist
    Beiträge
    4

    Eure Meinung zu Wohn-und Essbereich

    Hallo,

    ich möchte nächstes Jahr bauen und bin momentan in der Planungsphase. Ich habe einen ersten Entwurf vom Planzeichner, der mir auch ganz gut gefällt.
    Aber jetzt zu meiner Frage:
    Für die Wohnecke ist eine große Wohnlandschaft in U Form geplant. Davor nur der Fernseher an die Wand. Es soll ein kuschliges Eck zum Fernseh schauen sein.
    Jedoch habe ich Bedenken, ob es nicht wegen der Treppe zu eng werden könnte.
    Der Wohnbereich hätte dann noch.ca 3,50 auf 3,50m.
    Ein vergleichbares Haus, wo ich mir das anschauen könnte, kenne ich leider nicht.
    Was sagt ihr dazu? Wird das Eck gemütlich oder zu "zugestellt"?Screenshot_20160805-110330.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eure Meinung zu Wohn-und Essbereich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    70
    Ich sehe diagonale Türöffnungen, eine Treppe, die halb im Wohnzimmer steht, einen Eingangsbereich der keiner ist und in dem es keinerlei PLatz für Jacken, Schuhe gibt.
    Das Wohnzimmer mit 3,5m x 3,5m ist da mit Abstand das kleinste Problem. Dafür würde ich dir empfehlen, in ein Möbelhaus zu gehen und die Abmessungen der Sofalandschaft auszumessen. 3,50m sind für ein U schon sehr sehr knapp. Mit dem eingezeichneten Ofen geht's dann gar nicht mehr.
    Was Du brauchst ist kein Planzeichner, sondern einen Architekt. Die haben nämlich gelernt, Grundrisse zu entwerfen. Bauzeichner malen die dann ab. Wenn sie nix zum abmalen haben, kommt sowas wie bei dir dabei raus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,684
    Der Plan ist zu klein...
    Welche Abmessungen hat den die U- Couch ?

    Mir persönlich sind 3,50 m zu knapp bemessen.
    Einfach mal im gleichen Maßstab die Couch aus einem Blatt Papier ausschneiden und hin und her schieben, dann bekommt man ein Gefühl dafür...

    Der Grundriss der Treppe ist schon ok und die Diele würde ich auch nicht schmaler machen, weil ja irgendwo auch noch ein paar Kleiderhaken und eine Kommode für Krimskrams hin muss.
    Zurück zur Couch-Ecke :
    Die Couch steht dann vor den 2 Fenstern mit Brüstung ..nicht schön ,aber wenn es nicht anders machbar ist.

    Sind die Außenmaße des Gebäude noch veränderbar ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Polizist
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von jodler2014 Beitrag anzeigen
    Der Plan ist zu klein...
    Welche Abmessungen hat den die U- Couch ?

    Mir persönlich sind 3,50 m zu knapp bemessen.
    Einfach mal im gleichen Maßstab die Couch aus einem Blatt Papier ausschneiden und hin und her schieben, dann bekommt man ein Gefühl dafür...

    Der Grundriss der Treppe ist schon ok und die Diele würde ich auch nicht schmaler machen, weil ja irgendwo auch noch ein paar Kleiderhaken und eine Kommode für Krimskrams hin muss.
    Zurück zur Couch-Ecke :
    Die Couch steht dann vor den 2 Fenstern mit Brüstung ..nicht schön ,aber wenn es nicht anders machbar ist.

    Sind die Außenmaße des Gebäude noch veränderbar ?
    Eher schwierig
    Muss leider ein 4:5 Verhältnis einhalten.
    Ich seh nur leider keine andere Lösung, die mich zufrieden stellt.
    Hab mal vor ner Zeit selber was gezeichnet, aber da gefällt mir die Speis nicht.

    DSC_0095.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,684
    Beim Selbstmalen war die Speis aber besser nutzbar.

    Aber wenn man nur im Raster entwerfen darf ,muß man den vorhandenen Platz sinnvoll verteilen bzw. genau überlegen .


    Du baust mit Hausbaufirma ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Polizist
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von jodler2014 Beitrag anzeigen
    Beim Selbstmalen war die Speis aber besser nutzbar.

    Aber wenn man nur im Raster entwerfen darf ,muß man den vorhandenen Platz sinnvoll verteilen bzw. genau überlegen .


    Du baust mit Hausbaufirma ?!
    Wieso besser nutzbar? Find die beim anderen Entwurf eigentlich nicht schlecht.
    Nein eine Baufirma o.ä. habe ich noch nicht. Mir wurde lediglich ein Planungsbüro empfohlen. Der Herr hat eben den ersten Entwurf gezeichnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,684
    ..gibt es auch ein KG und ein OG ..DG ?
    Außerdem hat der Planverfasser den Vorteil ,dass er entsprechend den Rahmenbedingungen die vor Ort gelten einen ersten Entwurf gemäß dem vorgegeben Seitenverhältnis 4:5 gezeichnet hat .

    Planungsbüro hört sich gut an .
    Und viele Dinge sind ja schon wie gewünscht realisiert worden..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Polizist
    Beiträge
    4
    Ja schon. Aber keller und og sind ja erst mal unproblematisch.
    Bin wirklich hin und hergerissen. Aber dann muss ich wohl nochmal neu zeichnen lassen. Hilft ja nix ^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen