Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

SAT-Schüssel auf Pultdach

Diskutiere SAT-Schüssel auf Pultdach im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94

    SAT-Schüssel auf Pultdach

    Hallo,

    ich habe ein Haus (Doppelhaushälfte) gekauft, das bisher per Kabel versorgt wird, wir wollen aber die bereits vorhandene SAT-Schüssel montieren. Das Dach ist ein Pultdach, dass mit Faserzementplatten eingedeckt ist.
    Was müsste ich da für einen Halter für den Mast nehmen? Wo bekomme ich sowas? Dann noch die Frage, wie ich die Kabel rein bekomme zum Multischalter. Den Multischalter wollte ich in den Raum unterm Dach mit der Gastherme stecken. Dann hab ich das DG schon kinderleicht versorgt und runter in die anderen Stockwerke geht es über den Versorgungsschacht, in dem die Gasleitung nach oben läuft. Nur wie bekomme ich das Kabel durch das Dach in diesen Raum, ohne dass beim nächsten Regenfall ich das bitter bereuen muss?

    Wen beauftragt man im Zweifel mit der Errichtung des Mastes und der Durchführung des Kabels? Die ganze Anschliesserei stellt mich nicht vor grosse Probleme, lediglich die Wetterfestigkeit der Angelegenheit macht mir Sorgen.
    Fernsehfachgeschäft? Dachdecker? ...?

    In unserem derzeit gemieteten Haus war das ganze kein Problem, da Mast und miese SAT-Schüssel bereits vorhanden. Da konnte ich mangels Isolierung die Kabel sehr einfach reinführen.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. SAT-Schüssel auf Pultdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ein Antennenbauer wäre die erste Wahl!

    Geht es denn nicht stirnseitig (Einführung und Wandhalterung für Mast)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    Schwierig,

    Faserzementplatten?
    Glattes Dach? oder wie sieht das aus?

    Wie wärs mit einer Wandhalterung und einer Bohrung durch die Wand?

    Wen beauftragt man im Zweifel mit der Errichtung des Mastes und der Durchführung des Kabels?
    Einen guten Elektroinstallateur mit Erfahrung im Antennenbau.


    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Faserzement...ich befürchte.. solche Wellplatten. Da macht das Antennen bauen Spaß.

    Geht nicht, gibt´s nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Wellplatten, da gibts Formteile.
    Mit solchen könnte man das realisieren.
    Iss halt scho aweng aufwendig.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    Wellplatten, da gibts Formteile.
    Mit solchen könnte man das realisieren.
    Iss halt scho aweng aufwendig.
    Und bis man das wieder richtig "dicht" bekommt....inkl. Kabeldurchführung und ohne daß die Platte unkontrolliert ausbricht...

    Das ganze am Besten an einem Februarabend, bei -10°C. Da kommt Freude auf.

    Was für ein Glück daß ich nur noch an meinen eigenen Antennen basteln muss..

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Und bis man das wieder richtig "dicht" bekommt....inkl. Kabeldurchführung und ohne daß die Platte unkontrolliert ausbricht...

    Das ganze am Besten an einem Februarabend, bei -10°C. Da kommt Freude auf.

    Was für ein Glück daß ich nur noch an meinen eigenen Antennen basteln muss..
    Es haben bereits baugleiche Doppelhaushälften in der Siedlung SAT-Spiegel auf dem Dach. Möglich müsste es also generell schon sein. Und ausserdem muss das ja gar nicht im kalten Februar, sondern lieber gleich im Dezember, spätestens Januar. :-)
    Gewellt sind die meines Erachtens nicht, eher glatt.
    Werde wohl mal bei den neuen Nachbarn mit SAT-Schüssel klingeln und nach dem ausführenden Betrieb fragen.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hallo,

    meine Kommentare bezogen sich auf ein paar Aufbauaktionen die ich vor vielen Jahren schon durchgemacht habe...

    Es gibt für so ziemlich jede Dacheindeckung eine Lösung. Dazu am besten den Hersteller kontaktieren der Eure Dacheindeckung geliefert bzw. produziert hat. Die haben das Zeug üblicherweise im Lieferprogramm.

    Dann gibt es noch universelle Standardprodukte die, je nach Typ, mehr oder weniger gut passen. Die kennt der Fernsehfritze sicherlich.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Kann mir mal jemand einen Richtwert nennen, was Mast + Montage + 5 Kabel durchs Dach in Zimmer unter Dach für 100er Schüssel + Ringdipol so ungefähr kosten darf?

    Ringdipol und Schüssel sind vorhanden, Kabel im Zweifelsfall auch.

    Rufe ich besser einen Dachdecker oder einen Elektroinstallateur an? Schüssel anbringen, Kabel stöpseln, ausrichten, kann ich selber, habe ich bereits erfolgreich bei meiner jetzigen Bleibe. Was mir Sorge bereitet, ist die wetterfeste Anbringung des Mastes und die durchtropfsichere Einführung der Kabel.

    Achja, Hanau, Rhein-Main Gebiet. Ich will keine Exakten Werte, sondern Höchstwerte auf 100€ genau wären schon was, um zu beurteilen, ob man mich gerade belöffeln will.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Achja. Geerdet werden sollte der Mast auch, denke ich.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nicht sollte, sondern muß.
    Und schon entzieht sich die Sache der Fernkalkulation.
    Denn da gibt es zu viele unbekannte Parameter (geeigneter Erder vorhanden? Führung der Ableitung?).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Nicht sollte, sondern muß.
    Und schon entzieht sich die Sache der Fernkalkulation.
    Denn da gibt es zu viele unbekannte Parameter (geeigneter Erder vorhanden? Führung der Ableitung?).
    Es gibt einen Versorgungsschacht vom Keller (Hausanschlussraum) bis zum Dach in die Abstellkammer, wo ich auch den Multischalter unterbringen will. Also max. 15 Meter für das Erdungskabel, schätze ich. Sind Dachrinnen und Regenrohre denn nicht geerdet und könnte man nicht da ran? Fragt der Laie in solchen Dingen. (Deswegen will ich die Aufstellung des Mastes und die wasserfeste Durchführung des Kabels ja auch einem Fachmann überlassen).

    Meine Idee wäre max. 300€ inklusive Mast und Erdungskabel. Kommt das irgendwie hin?

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Schon wieder ich. So langsam gewöhnen wir uns daran, kein Fernsehen zu haben :-)
    Und Maxdome (Movie-Flat von 1&1) ist wirklich nicht der Brüller. Ich hatte nun endlich einen Elektroinstallateur da, aber als der aufs Dach geschaut hat, hat er kapituliert und mir geraten, einen Dachdecker zu beauftragen, da er mit diesen grossen gewellten Platten auf unserem Pultdach nichts anfangen kann bzw. bei seinem Lieferanten keine entsprechenden Formteile bekommt.
    Ich finde es ja gut, dass er nur Sachen angeht, hinter die er sich auch komplett stellen mag, nur bin ich mal wieder am Anfang.

    Habe jetzt mal bei einem Dachdecker angerufen und hoffe, dass der hoffentlich bald mal vorbeischauende Mitarbeiter von der Thematik mehr Ahnung hat als die Dame am Telefon ("Wo bekommen wir denn nur einen Mast her, hmmm").

    Werde mal Foto vom Dach machen, sobald ich mal bei einigermassen Licht nach Hause komme.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Nachtrag: Nen passenden Masthalter habe ich glaube ich gefunden:
    http://www.srt-versand.de/aufdachhal...bis-110cm.html

    Hat die versammelte Expertenschar da evt. Empfehlungen? Es soll mir auf 50€ nicht ankommen, ich will die 100cm Schüssel und den UKW Ringdipol sicher auf dem Dach untergebracht wissen.

    Hat jemand mal im Web spezielle Mastdruchführungsformteile für Faserzementplatten (Eternit) gesehen und könnte mich mit einem Link glücklich machen? Ich hab zwar ein paar Seiten gefunden aber nix zu Antennenmasten oder dergleichen.

    Dann könnte ich dem Dachdecker die Infos zukommen lassen.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Habe jetzt nach langer Suche was gefunden: http://www.kloeber-home.de/de/downlo...undplatten.pdf

    Ist es das, was der Dachdecker braucht? Über eine Empfehlung eines guten Dachdeckers in Hanau oder näherer Umgebung, der mit Faserzementplatten/Eternit Eindeckung klar kommt und auch ein ganz klein wenig Erfahrung mit der Errichtung von SAT-Masten hat (gerne auch per PM) würde ich mich auch freuen.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen