Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Avatar von Bausparer
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    8

    Arbeitsrichtung beim Verblender mauern

    Bitte um einen fachmännischen (-fraulichen) Rat:

    wie klebe ich Verblender auf eine Mauer

    - von unten nach oben

    oder

    - von oben nach unten ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Arbeitsrichtung beim Verblender mauern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Hallo,am besten ist es oben anzufangen das du beim aufziehen vom Kleber nicht die untersten Schichten bekleckerst..Zuerst die beiden Seiten vermitteln damit du auch gleichmäßige Fugen hast,und die ecken hochkleben. Dann mit Gummischnur immer schön Schicht für Schicht kleben. Wenn vorgesehen gleich mit dem dazugehörigen Kleber verfugen. Ich würde dir auch vorschlagen lieber den wilden Verband zu wählen .Dann brauchst du bei den senkrechten Fugen nicht so aufpassen.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Bausparer
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    8
    Danke an stoschi für die prompte Antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Schön wäre

    jetzt noch, wenn die Antwort nicht nur prompt , sondern auch vollständig richtig gewesen wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von stoschi Beitrag anzeigen
    Hallo,am besten ist es oben anzufangen das du beim aufziehen vom Kleber nicht die untersten Schichten bekleckerst.
    Aufpassen und sauber machen ist ne gute Alternative

    Zitat Zitat von stoschi Beitrag anzeigen
    Zuerst die beiden Seiten vermitteln damit du auch gleichmäßige Fugen hast,und die ecken hochkleben.
    Ein GUTER .... macht das nach einem VORHER erstellten Schichtmaß und einem Meterriss. Da brauchts auch keine Ecken vorher.

    Zitat Zitat von stoschi Beitrag anzeigen
    Ich würde dir auch vorschlagen lieber den wilden Verband zu wählen .Dann brauchst du bei den senkrechten Fugen nicht so aufpassen.
    1) Wilder Verband sieht immer Sch........ade aus.
    2) Auch im wilden Verband sollten die Fugen schon übereinander und in den nach Mauermaß passenden Teilen sitzen, sonst siehts aus wie hingesch....

    (Sorry für die Wortwahl - jugendfrei fiel mir da nix ein, was deutlich genug wäre).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    jugendfrei?

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    (Sorry für die Wortwahl - jugendfrei fiel mir da nix ein, was deutlich genug wäre).
    warum - am bau wird deutsch gesprochen.

    Aber ehrlich - die arbeitsanleitung von stoschi ist eher für ein DIY-forum mit batelecke geeignet, vielleicht kommt es auch daher. Wer danach arbeitet.......dann wird es auch besch.......eiden aussehen.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Das mit dem wilden Verband üben wir aber noch.
    Ein wilder Verband wo die Fugen übereinander sitzen sollen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @ Mark - natürlich keine Kreuzfuge.
    Aber auch nicht in einer Schicht die Stoßfugen um 2 cm gegenüber den Fugen eine Reihe tiefer versetzt und nach oben dann 3,5.
    Und die nächste Schicht dann mit 12,5 cm Versatz.


    Wilder Verband heisst (zumindest für mich) schon ein sauberes Fugenbild. Nur dürfen eben die Köpfe "wild" verteilt werden und müssen nicht nach einem der klassischen Mauerverbände angeordnet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Aufpassen und sauber machen ist ne gute Alternative

    Wenn du schon mal versucht hättest schöne weiße rauhe Kunstoffriemchen mit Kleber zu verarbeiten würdest du anders reden. Da ist nichts gross mit abwischen.Was ist also falsch daran oben anzufangen.



    Ein GUTER .... macht das nach einem VORHER erstellten Schichtmaß und einem Meterriss. Da brauchts auch keine Ecken vorher.

    Ja da ist halt der kleine Unterschied vom Praktiker zum Theoretiker der kriegt auch ne Reihe Klinkerriemchen ohne Meterriss ,Schlauchwaage und Schichtmaß gerade an die Wand.Ich geh mal davon aus das es nur eine Wand ist .Beim ganzen Haus sieht das natürlich anders aus.


    1) Wilder Verband sieht immer Sch........ade aus.

    Das ist Ansichtssache.

    2) Auch im wilden Verband sollten die Fugen schon übereinander und in den nach Mauermaß passenden Teilen sitzen, sonst siehts aus wie hingesch....

    Ja und wenn du siebenmal Fuge über Fuge gemauert hast darfst du die Tochter vom Meister heiraten.


    (Sorry für die Wortwahl - jugendfrei fiel mir da nix ein, was deutlich genug wäre).
    gruss stoschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn du schon mal versucht hättest schöne weiße rauhe Kunstoffriemchen mit Kleber zu verarbeiten würdest du anders reden. Da ist nichts gross mit abwischen.
    Wer so was macht, der gehört standrechtlich erschossen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wer so was macht, der gehört standrechtlich erschossen.
    Ist das alles was sie dazu sagen HERR ARCHITEKT?
    Ein Glück das die Zeiten mit dem erschiessen vorbei sind.
    Wenn jemand das Material liefert warum soll man das nicht verarbeiten. Geld stinkt bekannterweise nicht.
    Ich würde mir auch gebrannte Riemchen kaufen.Obwohl die garnicht so schlecht aussahen.

    gruss stoschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    @Ralf, was meinst Du was ein "wilder Verband" alles darf.
    Nur die Überlappungen von min. 45 mm, Bzw. 0.4 x h ist einzuhalten.
    Wer was anderes verlangt, sollte lieber bei den sterilen Verbänden bleiben.

    Das war jetzt nicht böse gemeint - ist nunmal so.
    Und wenn ich demnächst dazu aufgefordert werde, die Verbandsregeln eines "wilder Verbands" zu bewerten, möchte ich nicht mit Deiner Aussage konfrontiert werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Kunststoffriemchen?

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wer so was macht, der gehört standrechtlich erschossen.
    nein - der gehört im taglohn geschlagen.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von Bausparer
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    8
    Also ja es geht um eine DIY-Massnahme. Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine Hohlblock-Brüstungsmauer ca. 6 x 1m unterbrochen von 3 Betonpfeilern und die Verblender sind weder gebrannt noch Kunststoff sondern eine Naturstein-Nachbildung aus Beton (darf man hier eigentlich Hersteller benennen?). Auch gebrannte Riemchen sind doch letztlich ein Fake, sollen sie doch den Eindruck einer massiven Ziegelwand vermitteln? Die Gefahr des Kleckerns sehe ich auch werde daher oben beginnen und mir beim Fugenbild Mühe geben. An den Pfeilern müssen auch noch Aussenecken verarbeitet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Baufuchs
    Gast

    Dann teil

    mal die Schichten so ein, dass du an den Fenster- und Türstürzen nicht schnippeln musst. Sieht sonst äusserst übel aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen