Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9

    Student saniert Altbau

    Hallo liebe Experten,

    wir die Überschrift schon vermuten lässt, bin ich absoluter Laie und versuche Antworten auf meine Fragen zu bekommen, indem ich google danach frage - Google ist sich dabei meist auch nicht wirklich sicher...

    Zur Sache;
    Wir stehen kurz davor ein Haus zu kaufen (Altbau mit acht Wohnungen). Das Haus stand ein paar Jährchen leer (vielleicht ein Hinweis, auf was man besonders achten sollte, da jahrelang unbenutzt) - Papa befürchtet schon, dass die Wasserleitung wahrscheinlich nix mehr taugt.

    Die Außenfassade des Hauses ist mit asbesthaltigen Eternitschieferplatten (?) bedeckt. Diese sollen verschwinden und stattdessen sollen 100-120er Styropor-Platten die Dämmung übernehmen.

    Vielleicht komm ich einfach mal zur Sache;
    Wegen Zeitmangel will Papa das alles erst nächstes Jahr machen (lassen) - Ich, ein besonders helles Köpchen, habe mir überlegt:
    "Er ist drei Wochen im Urlaub und wird sich das Haus unter Garantie nicht sofort nach seiner Rückkehr wieder anschauen (da ~200km vom Wohnort entfernt) = ich habe 4 Wochen Zeit um,
    - nen Gerüst aufbauen zu lassen
    - die doofen Platten (unter Berücksichtigung sämtlicher Vorschriften und Einleitung von Schutzmaßnahmen in Form von Schutzausrüstung) zu entfernen und entsorgen
    - Styropor anbringen (vor 7 Jahren bereits mit sehr viel Spaß dabei mitgeholfen) = verkleben, festnageln, armieren und verputzen (Schwager = Stukateur)
    - Streichen
    - Mieter finden
    - Papa stolz machen! (der sich wahlweise mit einem "Toll hast Du das gemacht" oder mit nem 911'er bedankt) ... (Boxster würds auch tun) ... (ein 13 Jahre alter würds immer noch tun) ... ach egal"

    Genau kann ich qm der Aussenfassade nicht abschätzen, pi*Daume=600qm(?) hab am Montag nen Termin mit dem Immo-Mensch, werde ich abmessen (kann man sowas mit diesen Laser-Mess-Dingens machen? - Wenn ja, besorge ich mir so einen, bitte um Antwort bzw. Tipps)

    Bei der Recherche bin ich auf "100mm Styropor (Neopor) - Komplettpakete" auf eBay aufmerksam geworden sämtliches Material für 4300€/200qm (21,5€/qm) - frei Haus.
    Kauft man Baustoff auf eBay oder lässt man allgemein die Finger von?

    Ich komme auf ca. 17.000€ (+/- 2.000) ist das realistisch?
    - Gerüst = 2.500€ (?)
    - Asbest entsorgen = ~ 500€
    - Styropor = ~ 12.000€
    - Farbe = 2.000€ (wenn Mr. Schwager zustimmt)
    Dauer:
    - 4 Wochen (2-3 Mann)

    Wer möchte mich davon abhalten, das wirklich in die Tat umzusetzen?
    Wo hat dieser Plan Lücken? (bis auf das Porsche-Wunschdenken)
    Wie sieht das mit der Zeitplanung aus?
    Wie siehts mit ner Baugenehmigung aus? An der Statik wird ja nicht rumgespielt, trotzdem nötig?
    Wer sagt "... bekommst Du NIE zu dem Preis"?

    Ich wüsste im Moment nicht, was dagegen sprechen könnte, deswegen will ich hier ein paar Expertenmeinungen einholen um evtl zu Vernunft zu kommen.

    Vielen Dank schon mal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Student saniert Altbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Idee Mein Tipp!

    Bereite dich lieber auf's nächste Semester vor!
    Den Rest erfährste von unseren Experten/Mods.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Asbest = Nachweis der Sachkunde. Dürfte nicht vorliegen. Kann teuer werden. Auch für Papa. Ob der dann immer noch sagt: Braver Sohn?

    Mieter finden, 8 Wohnungen, MFH = Brandschutzvorschriften! Bekannt? Nein? Feuer, Mieter schwer verletzt, Porsche nötig, um schnellstmöglich, größtmöglichen Abstand zwischen Papa und Söhnchen zu bringen!

    10 cm. EnEV eingehalten? Wenn nein, Mieter klagt, gewinnt Prozess, Porsche nötig -> siehe oben!

    Bevor jetzt weitere Fragen kommen, bitte lesen - verstehen - akzeptieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    ..etwas off Topic...
    EnEv, Asbestnachweise, Anwälte, Architekten, Behörde, Ärger mit Mietern....dies&das ...kein Wunder das der Wohnungsbau in Deutschland danieder liegt. Alles will durchgefüttert ähm, ich meine natürlich bezahlt werden.

    ...@Justme
    Bevor du/ihr euch damit abgebt und auch hier teilweise höhnische Kommentare(, Anmerk. stammt aus einem anderen Thread) bekommst und über euch teilweise lustig gemacht wird..
    ...laßt es sein.

    Nehmt kein Kredit auf, kauft kein Haus.Laßt euch den Ärger vom Hals.

    Nehmt das Eigenkapital was ihr hab, legt es an, zahlt normal 28% Steuern und ihr könnt in Ruhe leben... ohneZeit und Nerven aufzureiben.

    Genießt das Leben...sollen andere sich an den Bau die Finger verbrennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von C. Schwarze Beitrag anzeigen
    ...@Justme
    Bevor du/ihr euch damit abgebt und auch hier teilweise höhnische Kommentare(, Anmerk. stammt aus einem anderen Thread) bekommst und über euch teilweise lustig gemacht wird..
    ...laßt es sein.
    ...ich bin keiner der behaupten würde dass alle Kommentare hier im Forum angemessen sind...
    aber hier?!
    Wer sich schlecht auf Klausuren vorbereitet kriegt die Quittung vom Prof....
    Wer sich schlecht aufs Forum vorbereitet kriegt die Quittung vom Mod.

    Hier sicher zu recht. Ein bisschen Vorbereiten sollte drin sein (Lesen!)

    Darf man mal fragen was studiert wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Asbest = Nachweis der Sachkunde. Dürfte nicht vorliegen. Kann teuer werden. Auch für Papa. Ob der dann immer noch sagt: Braver Sohn?
    Darf von Privatperson entfernt und entsorgt werden, da festgebundener Asbest. WENN jemand dafür beauftragt wird, muss ER sachkundig sein. Wenn privat entfernt, MUSS ein Nachweis über die Entsorgung vorliegen.

    Mieter finden, 8 Wohnungen, Wohnungen als WG in einer Studentenstadt kurz vor Semesterbeginn zu vermieten dürfte nicht wirklich schwer sein, dabei hab ich nicht an 8 Wohnungen sondern max. 2 gedacht.
    MFH = Brandschutzvorschriften! Bekannt? Nein? Feuer, Mieter schwer verletzt, Porsche nötig, um schnellstmöglich, größtmöglichen Abstand zwischen Papa und Söhnchen zu bringen!
    Ich studiere Sicherheitswissenschaft = bin angehender Sicherheitsingeneur und habe das Modul "Brandschutz" bereits bestanden. Mein Prof. mein Semesterprojekt war sogar baulicher Brandschutz unter Beachtung sämtlicher Baustoffe. Werde mich aber erneut damit auseinandersetzen um bei der zweiten Fluchtwegplanung nichts zu überspringen.

    10 cm. EnEV eingehalten? Wenn nein, Mieter klagt, gewinnt Prozess, Porsche nötig -> siehe oben! Ein nützlicher Tipp, danke dafür, da schau ich mal danach, wie ich klare Antworten darüber bekomme...

    Bevor jetzt weitere Fragen kommen, bitte lesen - verstehen - akzeptieren
    Ich wollte unter keinen Umständen ne kostenlose Planung oder dergleichen mit meinen Fragen erreichen, viel mehr habe ich auf Begriffe gehofft, wie die obigen, um weitere Gründe zu haben, davon abzusehen
    Vielen herzlichen Dank, für die super schnelle Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Ich empfehle Dir und Deinem Papa, Euch erstmal ein paar Bücher zu dem
    Thema reinzuziehen. Das hilft nicht nur fürs Studium
    Dann bei einer Projekt dieser Größe eine Architekten suchen und mit dem
    überlegen, was in Eigenleistung geht und was nicht.

    Ansonsten muß ich irgendwie an den Studenten dieser Bausendung auf RTL oder
    so ähnlich denken, der in der Kleingartensiedlung mit seiner Bekannten zusammen
    seine handwerklichen "Fähigkeiten" ausgelebt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    ....Studenten
    so ähnlich denken, der in der Kleingartensiedlung mit seiner Bekannten zusammen
    seine handwerklichen "Fähigkeiten" ausgelebt hat.
    Klausi?! ....den hatte ich erfolgreich verdrängt....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    Klausi?! ....den hatte ich erfolgreich verdrängt....
    Genau den! Hatte den Namen vergessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von C. Schwarze Beitrag anzeigen
    Bevor du/ihr euch damit abgebt und auch hier teilweise höhnische Kommentare(, Anmerk. stammt aus einem anderen Thread) bekommst und über euch teilweise lustig gemacht wird..
    ...laßt es sein.
    War auch etwas überrascht und verwirrt darüber, scheint hier aber üblich zu sein. Habe in voller euphorie von meinem Vorhaben berichtet um evtl etwas wie "lass es sein, weil..." zu lesen oder eine Art Bestätigung zu bekommen, auf dem 'richtigen' Weg zu sein. Habe gar nicht daran gedacht, dass das evtl falsch aufgenommen werden könnte. Hoffe dennoch etwas Licht auf die Baustelle zu bekommen
    ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9

    @ Bernix

    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen

    Hier sicher zu recht. Ein bisschen Vorbereiten sollte drin sein (Lesen!)
    Wie schon erwähnt, habe ich Google um Hilfe gebeten, vor allem wegen der Asbest-Geschichte, weil dies der entscheidende Punkt war (Wenn ich asbesthaltiges Zeug selbstständig entfernen darf, dann mach ich das andere eben auch gleich - da Gerüst vorhanden sein wird)
    Die Frage wurde uns (Immo-Mensch und mir) anschließend von einem Bau-Ing. beantwortet. So war die 'größte' Hürde (Asbest) vom Tisch und meine Zweifel und Unsicherheiten (so dachte ich) werden mir nette Experten im I-net nehmen.
    Ich habe es für wichtiger Empfunden, mich auf die Baustelle, als auf das Forum, vor zu bereiten.


    Darf man mal fragen was studiert wird?
    Ich studiere Sicherheitswissenschaft (auch Sicherheitstechnik genannt) - Schwerpunkt: Arbeitssicherheit (Allgemein mit Gefahrstoffen, Gefahrquellen, Brandschutz, etc. ... selbstverständlich mit den dazugehörigen Schutzmaßnahmen.
    (Ich wurde oft gefragt was man damit macht, wenn man fertig ist; deswegen die ausführliche Beschreibung)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9

    @ReihenhausMax

    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    Ich empfehle Dir und Deinem Papa, Euch erstmal ein paar Bücher zu dem
    Thema reinzuziehen.
    Das ist der springende Punkt; Papa ist Handwerker und hat mehrere Mehrfamilienhäuser bereits saniert. Mir ging es ursprünglich darum, ihm nix zu sagen, bis er mein fertiges Werk vor sich sieht - nur gut gemeint.

    Dann bei einer Projekt dieser Größe eine Architekten suchen und mit dem
    überlegen, was in Eigenleistung geht und was nicht.
    An einen Archikekten denke ich mittlerweile auch, mit einem an meiner Seite hätte ich überhaupt keine Zweifel etwas anzurühren.
    Ich habe auch schon versucht, die etwaige Kosten dafür in Erfahrung zu bringen. Hab auf der HOAI Website was runterladen müssen und die restlich Info's, die mir Google geliefert hat, kamen mir sooo Spanisch vor...
    Die genauen Kosten könnte mir garantiert ein Architekt nennen... Ich (zu Erinnerung; sehr unerfahren) stelle mir das allerdings so vor, dass der Architekt erst einen Preis nennen kann, wenn er sich mit dem Projekt auseinander gesetzt hat, anschließend nennt er mir einen (für mich) unbezahlbaren Betrag und stellt mir die Kostenberechnung(?) in Rechnung - umgerechnet: 8 Briefkästen, komplette Gegensprechanlage und Terassenmöbel (komplett - ca. 100qm) - allein für die Kostenberechnung... (zur Erinnerung: unerfahren!)
    Alternativ könnte ich mich bei den Experten um etwaige (pi*Daume, damit ich weiß ob eher 50€ oder 50.000€ - sprich um die Nullen zu erfahren) Kosten informieren. Ich habe aber vor der "omg, informier dich halt mal bisschen!", "und schon wieder einer, der HIER nach Preisen fragt!", etc. -Welle riesen große Angst. Deswegen lass ich das.
    Bevor ich zerstückelt werde:
    - Ich habe bei der "Umrechnung" versucht zu übertreiben
    -- Falls übertrieben: Tut mir leid - ich kenne mich nicht aus
    -- Falls untertrieben: Tut mir leid - natürlich bin ich auch gegen Lohndumping
    - Mit der Kostenberechnung ist gemeint: "Meine Hilfe kostet x€, und diese Info macht x€"
    -- Falls der Begriff "Kostenberechnung" falsch sein sollte, tut es mir leid, ich kenne die richtige Bezeichnung leider nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Wenn ich Papa wäre, Handwerker mit Sanierungserfahrung und wohl Geldgeber/Finanzierungsverantwortlicher für die ganze Sache, aus dem Urlaub zurückkäme, und feststellte, dass Sohnemann ohne auf mein reichhaltiges Wissen zurückzugreifen mein neustes Investitionsobjekt versaut hat (was ja passieren kann), würde ich dem aber dermaßen die Hammelbeine langziehen...

    Bloß gut, dass dein Papa viel lieber ist als ich.
    Und der freut sich bestimmt auch, wenn sein Sohn mit ihm gemeinsam die Sache anpackt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9

    @ Anfauglir

    Zitat Zitat von Anfauglir Beitrag anzeigen
    Wenn ich Papa wäre, Handwerker mit Sanierungserfahrung und wohl Geldgeber/Finanzierungsverantwortlicher für die ganze Sache, aus dem Urlaub zurückkäme, und feststellte, dass Sohnemann ohne auf mein reichhaltiges Wissen zurückzugreifen mein neustes Investitionsobjekt versaut hat (was ja passieren kann), würde ich dem aber dermaßen die Hammelbeine langziehen...

    Bloß gut, dass dein Papa viel lieber ist als ich.
    Und der freut sich bestimmt auch, wenn sein Sohn mit ihm gemeinsam die Sache anpackt.
    Alles richtig erkannt und selbstverständlich werde ich am Bau dabei sein, egal wie das gemacht wird (ob ich alleine oder mit ihm zusammen).
    Mir ist auch sehr wohl bewusst, dass die Idee sehr gewagt ist (um nicht "irrsinnig" zu schreiben) ... u.a. versuche ich auch heraus zu finden, was ich im Fall der Fälle den Sand setzen kann (sowohl finanziell als auch bautechnisch).
    Der Teufel flüstert mir ins Ohr:
    "Die Eternit-Platten MÜSSEN weg, Styropor (und alles was dazu gehört) MUSS auch gekauft werden, wenn Du das günstigste Angebot für Styropor findest und nen Gerüst aufbauen lässt und hinten auf der Berg-Seite (nicht sichtbar) testweise den Anfang machst ... jetzt mal ehrlich, so schwer kann das nicht sein! (Armierung und Putz sollen gemacht werden)"

    Ich warte immer noch sehensüchtig darauf, dass mir einer sagt "Bue, das gooht so nedde!" mit Begründung, wieso ich die Finger von lassen sollte. Solange das nicht der Fall ist, werde ich Glauben, dass es durchaus möglich ist.

    EnEV war der Anfang und hat mich zum überlegen gebracht ob ich die ganze Sache vielleicht nicht doch ganz gewaltig unterschätze. Noch 1-2 "EnEV-artige" Steine auf dem Weg und ich lass die ganze Sache ruhen, bau Kleiderschränke und n paar Betten auf und gut ists.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Anfauglir Beitrag anzeigen
    Und der freut sich bestimmt auch, wenn sein Sohn mit ihm gemeinsam die Sache anpackt.
    ...vermutlich die bessere herangehensweise

    davon ab, wer bezahlt vorab in diesen 3 wochen
    wo papa im urlaub ist anfallende handwerkerrechnungen?

    du?

    wie wird papa sich dir gegenüber zu evtl. völligst überzogenen
    handwerkerrechnungen oder pfusch am bau äußern?

    der wird dir den kopf abreissen!

    er zahlt doch, oder habe ich das falsch verstanden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte