Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zwerchgiebel

  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    72

    Zwerchgiebel

    Sehr geehrte Leser,

    ist ein Zwerchgiebel/haus ein Dachaufbau wenn er 1m aus der Fluch der Ausenwand hervorspringt. Mein Bebauungsplan schränkt diese auf 1/3 der Wandlänge ein. Es ist nur der Begriff Dachaufbau genannt ich weiß nicht ob dies auch Zerchgiebel einschließt oder nur Gauben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zwerchgiebel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    72

    Quergiebel

    Hallo nochmal,

    vielleicht ist Quergiebel der bessere Begriff weil es aus der Flucht der Außenwand hervorspringt. Ist das ein Dachaufbau - Bundesland Bayern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Berg
    Beruf
    Zimmermeister, Bautechnik
    Beiträge
    56
    Hallo,

    ein Zwerchgiebel ist dem Munde nach der Giebel einer Wiederkehr...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wenn er hervorspringt, handelt es sich ME nicht um einen Zwerchgiebel, sondern ein Erkertürmchen bzw. ein Frontispiz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Wenn es vorspringt, dann ist es ein Gegengiebel oder ein Zwerchhaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ich widerspreche ja ungern.

    Aber: Eben nicht...
    Das "Zwerch"/"Gegen" bezieht sich auf das Hauptdach, nicht auf die Fassade.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    @ Julius:
    Im Prinzip hast Du und Wiki recht, aber.
    Im Baurecht muss da etwas feiner differenziert werden, denn bei solchen Begriffen geht es z.B. auch um Gebäudehöhe, Traufhöhe.
    Ich habe mal gegoogelberged und leihe mir den § 5 von der Satzung aus aspisheim (wo auch immer das liegt ) aus.
    Bei einem Zwerchgiebel, läuft die Außenwand durch.
    Bei einem Zwerchhaus springt das "Zwerchhaus" vor den Hauptbaukörper hervor.

    @ TE:
    Beides sind KEINE Dachaufbauten. Den Text des B-Planes noch mal genau lesen, was wann wie und warum zulässig ist oder nicht!
    Geändert von Der Bauberater (11.05.2011 um 14:55 Uhr) Grund: falscher Link :-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen