Ergebnis 1 bis 7 von 7

Terassenplatten Kante

Diskutiere Terassenplatten Kante im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997

    Terassenplatten Kante

    Im April wurde bei uns u.a. die Terrasse gepflastert. Die etwas unansehnliche äußere Kante der Terassenplatten wurde noch mit einer Reihe dunkler Granitsteine eingefasst. Das sieht auch sehr gut aus. Leider hat sich relativ schnell der Sand aus den ca 1cm breiten Fugen zwischen diesen Steinen ausgewaschen, so daß die unansehnliche Kante nun wieder zu Tage tritt. Den Fugensand zwischen den äußeren Reihen der Platten wäscht es gleich mit aus. Immer wieder Fugensand nachfüllen bringt es auf Dauer nicht, das wäscht sich bei den breiten Fugen der Granitsteine schnellstenst wieder aus, und der Sand liegt dann im Rasen, wo er nicht hin soll. Der Rasen ist ca 1-2cm tiefer, damit kein Wasser vom Rasen auf die Terrasse läuft.

    Was kann man da machen, damit das wenigstens an der Kante drin bleibt? Die Fugen mit Beton statt Sand füllen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terassenplatten Kante

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    vielleicht liegt es auch daran , das die kante garkein granit ist ....




    ist der nichtgranit auf mörtel gesetzt ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Achwaas, kein Granit? Basalt? Keine Ahnung, was das ist. Soweit ich weiss, ist die in eine Betonkante eingesetzt. Sitzt bombenfest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Efringen-Kirchen
    Beruf
    Landschaftsgärtner
    Beiträge
    18
    Hi
    Vielleicht solltest du das Pflasterbund mit xxx verfugen !! Ist einfacher als mit Beton

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gruß Adrian
    Geändert von Lukas (29.07.2012 um 17:38 Uhr) Grund: siehe NUB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    adry meint pflasterfugenmörtel . ist aber bei einer einreihigen kantenzeile (für ungeübte) schwierig und viel zu teuer .

    eine magere sand-zementmischung schlammig (mit http://de.wikipedia.org/wiki/Handbesen ) einfegen , nach ein paar stunden abwaschen ....


    genug bastelwastel...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    OK, danke für den Link, mit dem Begriff Handbesen hätte ich im Leben nichts anfangen können *gg*

    Dann werd ich mich mal dranachen, das zu mager matschig zu zementieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    wasweissich
    Gast
    nicht zu mager sondern mager zu

    1:5 , 1:6..... dann reisst es nicht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen